Personenunternehmen

Deren Besteuerung im Vergleich zur Besteuerung bei Kapitalgesellschaften

Steuern und Sozialversicherungsbeiträge stellen für eine Unternehmung einen beträchtlichen Kostenblock dar. Die Unternehmer müssen deshalb bestrebt sein, diese Belastungen so gering wie möglich zu halten. Um dieses Ziel...  zum Beitrag

Billag

Praxisänderung bei Billag-Gebühren

Am 13. April 2015 hat das Bundesgericht entschieden, dass die Erhebungsstelle für Radio und Fernsehempfangsgebühren (Billag AG) ihre Gebühren an die Empfänger zu Unrecht mit Mehrwertsteuer von 2.5% in Rechnung gestellt...  zum Beitrag

Unternehmensstrukturen

Vorausdenken im strategischen Management kann Risiken und Steuern senken

Oft sind Inhaber von KMU durch die operative Leitung ihrer Firma so stark absorbiert, dass sowohl strategische Überlegungen als auch das Risikomanagement zu kurz kommen. Hier ist guter Rat teuer und wichtig. Denn Risiken...  zum Beitrag

Pensionskasse

Auflistung und Erläuterung der Kriterien, welche bei der Modellgruppenbildung berücksichtigt werden sollten

Aus Arbeitgebersicht stellt der Abschluss eines Vertrages für Pensionskasse vorerst einen Kostenfaktor dar. Man muss sich aber bewusst sein, dass das richtige und ausreichende Einrichten eines Modells der Pensionskasse...  zum Excel-Rechner

Erbschaftssteuer

Zu Recht abgelehnt?

Am 14. Juni 2015 hat das Stimmvolk die Volksinitiative zur Einführung einer Bundeserbschaftssteuer abgelehnt. Dieser Beitrag zeigt im Nachgang nochmals wie die geltende Erbschaftssteuergesetzgebung konzipiert ist und...  zum Beitrag

Steuerplanung

Wege der Mittel- und langfristigen Planung

Die Steuerplanung ist ein wichtiges Element der gesamten Unternehmensplanung. Die Steuerplanung hat sich grundsätzlich unterzuordnen bzw. muss in die Gesamtunternehmensplanung eingebettet sein. Konkret: Nachhaltige...  zum Beitrag

Beteiligungsrechte

So positionieren Sie diese steueroptimal

Grundsachverhalt: Eine natürliche Person mit Wohnsitz in der Schweiz hat die Möglichkeit, sämtliche Aktien einer ebenfalls in der Schweiz ansässigen operativen Gesellschaft zu erwerben.  zur Checkliste

Kapitaleinlageprinzip

Übersicht und der Aspekt der Kapitaleinlagereserve

Im Rahmen der Unternehmenssteuerreform II, welche per 01.01.2011 in Kraft getreten ist, hat das Kapitaleinlageprinzip schweizweit das bis dahin geltende Nennwertprinzip abgelöst. Mittlerweile sind mehrere Jahre seit...  zum Beitrag

Kapitalgewinnsteuer

Eine schlankere UStR III verzichtet nun auf deren Einführung für natürliche Personen

Seit geraumer Zeit wird auf Druck der OECD und der EU in der Schweiz die Unternehmenssteuerreform III vorangetrieben. Das Hauptanliegen der ausländischen Staaten ist die Abschaffung der steuerlichen Sonderstati...  zum Beitrag

Teilpensionierung

Die Varianten in der beruflichen Vorsorge

Dieser Beitrag zeigt Ihnen detaillierte Informationen bezüglich dem Entscheid einer Teilpensionierung, den Möglichkeiten der unveränderten Weiterversicherung trotz Pensumsreduktion, zu den effektiven...  zum Beitrag

Produkt-Empfehlungen
  • Unternehmenssteuerreform III

    Unternehmenssteuerreform III

    Kein Stein bleibt auf dem anderen bestehen

    CHF 38.00

Seminar-Empfehlungen
  • Praxis-Seminar, 2 Tage, ZWB, Zürich

    Unternehmenssteuerrecht für Praktiker

    Steuerrisiken erkennen und Probleme zuverlässig lösen

    Nächster Termin: 01. September 2015 und 08. September 2015

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, ½ Tag, ZWB, Zürich

    Die Unternehmenssteuerreform III

    Umsetzung und Folgen für Schweizer Unternehmen

    Nächster Termin: 24. September 2015

    mehr Infos