11.04.2018

RTV-Abgabe: Für Radio und Fernsehen bei Unternehmen ab 1. Januar 2019

Nach der Ablehnung der «No Billag Initiative» in der Volksabstimmung vom 4. März 2018 steht nun fest, dass die neue gerätunabhängige Abgabe für Radio und Fernsehen (RTV-Abgabe) ab 1. Januar 2019 die heutige Empfangsgebühr ersetzen wird.

Von: Susanne Gantenbein  DruckenTeilen Kommentieren 

Susanne Gantenbein

Susanne Gantenbein ist Vizedirektorin der T+R AG in Gümligen (www.t-r.ch). Ihre Beratungsschwerpunkte sind nationale und internationale Mehrwertsteuer- und Zollberatung.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Übersicht zur RTV-Abgabe

Nebst den Privathaushalten sind auch Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens CHF 500‘000 abgabepflichtig, wobei je nach Höhe verschiedene Tarifkategorien zur Anwendung kommen:

 

Unternehmen (nach Jahresumsatz in CHF) Abgabe / Jahr (CHF)
bis 499'999 0
500'000 bis 999'999 365
1 Mio. bis 4'999'999 910
5 Mio. bis 19'999'999 2'280
20 Mio. bis 99'999'999 5'750
100 Mio. bis 999'999'999 14'240
1 Mrd. und mehr 35'590

 

Für gewinnschwache Unternehmen der ersten Tarifkategorie besteht eine Rückforderungsmöglichkeit und Unternehmen unter einheitlicher Leitung können u.U. eine Unternehmensabgabegruppe bilden. Dasselbe gilt für autonome Dienststellen eines Gemeinwesens.

Erhebungsstelle für die RTV-Abgabe bei Unternehmen ist die Eidgenössische Steuerverwaltung, Hauptabteilung Mehrwertsteuer (ESTV). Diese wird die Jahresrechnungen zwischen Februar und Oktober zustellen. Im ersten Erhebungsjahr (2019) werden die Rechnungen bereits im Januar versandt werden.

Bemessungsgrundlage für die Unternehmensabgabe ist der im Vorjahr erzielte Gesamtumsatz. Im ersten Erhebungsjahr ist allerdings der Gesamtumsatz 2017 massgebend. Zum Gesamtumsatz gehört der weltweit erzielte Umsatz eines Unternehmens, unabhängig von der steuerlichen Qualifikation bei der Mehrwertsteuer.

Dazu gehören nebst den steuerbaren Umsätzen auch Um-sätze aus Leistungen, die von der MWST ausgenommen oder befreit sind und somit alle Umsätze, welche in Ziffer 200 der Mehrwertsteuerabrechnung zu deklarieren sind. Nicht zum massgebenden Umsatz zählen sog. Nicht-entgelte (z.B. Subventionen oder Spenden).

Zu beachten gilt es, dass auch Unternehmen ohne Sitz, Wohnsitz oder Betriebsstätte in der Schweiz unter die RTV-Abgabepflicht fallen, sofern sie aufgrund ihrer Leistungen in der Schweiz für Mehrwertsteuerzwecke registriert sind. In Zukunft wird die ESTV auch bei diesen Unternehmen aufgrund der RTV-Abgabe Wert auf eine korrekte Angabe des weltweiten Umsatzes in Ziffer 200 der Mehrwertsteuerabrechnung legen. In diesem Zusammen-hang wird auch die Jahresumsatzabstimmung weiter an Bedeutung gewinnen.

Eine Überprüfung der korrekten Deklaration wird wohl ins-besondere im Rahmen von MWST-Kontrollen erfolgen. Eine Nacherhebung der RTV-Abgabe (Verzugszinsfolgen von 5 % p.a.) ist während 5 Jahren möglich.

Quelle: Dieser Beitrag stammt aus dem Newsletter «T+R taxflash, Nr. 2, März 2018». Mit freundlicher Genehmigung der T+R AG.

Produkt-Empfehlungen

  • Finanzbuchhaltung

    Finanzbuchhaltung

    Ihre Online-Lösung für eine sichere Buchführung und ein effizientes Rechnungswesen

    ab CHF 168.00

  • Newsletter Finanz- und Rechnungswesen

    Newsletter Finanz- und Rechnungswesen

    Aktuelles Praxiswissen für Finanzverantwortliche

    Mehr Infos

  • FinanzPraxis für KMU

    FinanzPraxis für KMU

    Rechnungswesen und Controlling – schnell und sicher umgesetzt

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, ½ Tag, ZWB, Zürich

    Update Mehrwertsteuer

    Teilrevision MWSTG 2018/2019 und die Folgen für die Praxis

    Nächster Termin: 07. März 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    MWST - BASIC

    Grundlagen kennen, MWST-Risiken vermeiden

    Nächster Termin: 15. November 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    MWST - ADVANCED

    Komplexe MWST-Fälle sicher abwickeln

    Nächster Termin: 22. November 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos