31.05.2016

Stimme macht Stimmung: Wie die Stimme zum Stimmungsmacher wird

Stimmengeflüster. Stimmenchoas. Stimmenwirrwarr. Und plötzlich hört man zwischen dem Stimmengetose eine kräftige Ansage: «Ich darf Sie heute ganz herzlich willkommen heissen.» Was ist passiert? Eine kraftvolle Stimme macht Stimmung, verschafft sich die nötige Aufmerksamkeit, im Raum wird es immer ruhiger und die Zuhörer lauschen erwartungsvoll auf das, was der Vorsprechende zu sagen hat. Stimmen sind etwas ganz Besonderes und Einzigartiges.

Von: Heike Eberle   Drucken Teilen   Kommentieren  

Heike Eberle

Heike Eberle, Jahrgang 1967, ist Unternehmerin und Beraterin. Seit fast 10 Jahren leitet sie die kaufmännischen Geschicke des familiengeführten Bauunternehmens. Als engagierte Dipl.-Betriebswirtin und Kommunikationstrainerin schlägt ihr Herz für die drei wichtigen Betriebssäulen KLR: Kommunikation (intern wie extern), Liquidität und Rentabilität. Sie führt, treibt an, hinterfragt und setzt sofort um – alles unkompliziert, zielstrebig und ergebniswirksam. Mit anderen Worten ausgedrückt: Die heutige Herausforderung besteht darin, das Unternehmen und sich selbst klug zu managen.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Stimme macht Stimmung

Die Macht der Stimme

Jede Stimme gibt es nur einmal und daher ist es nicht verwunderlich, dass es uns oft gelingt, unsere Mitmenschen nur über ihre Stimmen zu erkennen - sei es, weil sie kräftig, piepsig, rauh, zittrig, schrill, knarrend, kratzig oder sonst wie klingt. Stimmt’s?

Und eines finde ich immer wieder faszinierend: Unsere Stimme verrät uns sehr viel darüber, wie es uns gerade geht. Nichts ist so deutlich, wie der Ton, den wir von uns geben. Spricht beispielsweise Ihr Chef normalerweise sehr klar und deutlich, kommt aber eines Morgens mit einer ganz schwachen, leisen Stimme, wissen Sie direkt: Da stimmt was nicht. Bei genauerem Hinterfragen erfahren Sie, dass eine Erkältung im Anmarsch ist.

Stimme macht Stimmung und wirkt ansteckend

Die Erkenntnis darüber, dass die Stimme unser Seelenzustand widerspiegelt, ist genauso nützlich dafür, dass wir mit unserer Stimme auch für Stimmung – gute wie schlechte – sorgen können.

Die Stimme macht Stimmung am Telefon: Rufen Sie bei einer Firma an, bei der eine freundliche, lebendige Stimme den Hörer abnimmt, fühlen Sie sich sofort angenommen und gut aufgehoben. Im besten Falle schwappt die gute Stimmung auf Sie über: Gut gelaunt und inspiriert starten oder beenden Sie den Tag.

Und das Ganze kann auch in eine negative Stimmung münden. Betrachten wir dazu das folgende Szenario. In einem kleinen Unternehmen ist der Chef mit der Arbeit seiner Leute nicht zufrieden. Die sachliche Auseinandersetzung bringt keine Einsicht. Der Chef wird wütend, immer unsachlicher und brüllt am Schluss wie ein Löwe. Die schnelle, hektische, fast sich überschlagende Stimme, die obendrauf immer lauter wird, schüchtert die Mitarbeiter ein. Es führt soweit, dass sie überhaupt nichts mehr sagen, sich in ihr Schneckenhaus zurückziehen und Dienst nach Vorschrift machen. Das Stimmungsbarometer sackt auf einen absoluten Tiefstand ab. Sie sehen also: Ihre Stimme zählt! Ihre Stimme wird zum Stimmungsmacher Ihrer Umgebung. Machen Sie sich bewusst, dass Sie mit einer ausdrucksstarken Stimme ein frostiges Klima in Nullkommanichts drehen können.

Und hierzu möchte ich Ihnen noch ein ganz banales Alltagsbeispiel an die Hand geben. Ab und an wird es auch bei Ihnen vorkommen, dass Sie Radio hören und ein eingängiges Lied Sie dazu verleitet, einfach mitzuträllern oder mitzusummen. Woran liegt das? Das liegt schlicht und ergreifend an der einprägsamen, melodischen und rhythmisch klingenden Stimme. Und so ist es häufig auch in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Nahezu 80% spielt sich hier auf der Stimm- bzw. nonverbalen Ebene ab und nur 20 % sind für den Inhalt verantwortlich.

Produkt-Empfehlungen

  • Persönlichkeit!

    Persönlichkeit!

    Schritt für Schritt entwickeln und entfalten

    CHF 98.00

  • Erfolgreich präsentieren

    Erfolgreich präsentieren

    Sicher vortragen, auftreten und überzeugen

    Mehr Infos

  • Kommunikation

    Kommunikation

    So kommen Ihre Botschaften richtig an

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Richtig gute Briefe und E-Mails schreiben

    So korrespondieren Sie passend und erfolgreich im Business

    Nächster Termin: 29. August 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Souveräner Auftritt

    Überzeugen, wenn’s darauf ankommt

    Nächster Termin: 08. November 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Körpersprache im Business

    Signale senden, deuten und selbst positiv wirken

    Nächster Termin: 30. Oktober 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos