14.11.2017

Überschrift: Wie Sie mit Überschriften punkten

Überschriften sind mehr als bloss Eye-Catcher. Überschriften gliedern und strukturieren. Überschriften machen neugierig – und geben Impulse fürs Schreiben. Deshalb verführen Sie mit Ihren Überschriften.

Von: Brigitte Miller   Drucken Teilen   Kommentieren  

Brigitte Miller

Brigitte Miller ist freie Autorin und Journalistin. Seit 1990 schreibt sie für namhafte Verlage und Online-Portale im In- und Ausland zu den Themenbereichen Management, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Kreativität und Selbstmanagement. In ihre Beiträge lässt sie nicht nur die vielen Tipps und Erfahrungen fliessen, die sie durch Gespräche und Interviews erhält, sondern auch persönliche Erkenntnisse, die ihr der Berufsalltag beschert.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Erste Worte im Fokus des Lesers: Die Überschrift

Ob die Internetsuche per Google, das Aufschlagen einer Zeitung, das Blättern in einem Sachbuch oder das Überfliegen eines (Werbe-)Briefes, eins sticht zuerst ins Auge des Lesers: Die Überschrift. Fett und gross beherrscht sie das Blatt Papier oder den Bildschirm. Und zieht so magisch die Aufmerksamkeit an. Deshalb ist eine Überschrift Goldwert – und beschert viele Vorteile: Eine Überschrift

  • lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers.
  • bringt den Inhalt der folgenden Textpassage auf den Punkt.
  • macht neugierig.
  • strukturiert und gliedert den Text.
  • spiegelt den roten Faden des Textes.
  • hebt hervor.
  • informiert.
  • packt emotional.
  • lädt zum Lesen ein – hoffentlich!
  • ist der Köder für den Leser.

Widmen Sie sich deshalb Ihren Überschriften. Denn diese sind genauso wichtig – vielleicht sogar einen Tick wichtiger – als der gesamte Inhalt Ihres Textes.

Auf 5 verschiedene Arten mit Ihrer Überschrift punkten

Gute Überschriften sind immer gefragt. Ihre Präsentation profitiert davon, aber auch Ihr Bericht, Ihre Analyse, Ihre Broschüre, Ihr Flyer, Ihr Brief (hier steht die Überschrift in der Betreffzeile) und ganz besonders Ihre Webseite mit den vielen Text-Blogs. Abhängig vom Medium, dem Inhalt und den Leser, den Sie ansprechen möchten, gibt es 5 verschiedene Arten eine Überschrift zu formulieren.

 

Die 5 Arten eine Überschrift zu formulieren
Überschrift-StilZielBeispiele
InformativFakten, Zahlen, Tipps und Tricks verraten, welche Informationen der Leser erhalten wird. Jedes dritte Kind von Armut betroffen Steuern sparen leicht gemacht, 3 Tricks, wie Sie effizienter telefonieren
UnterhaltsamMit Humor und kurzweiligen Aussagen wird die Neugierde des Lesers geweckt. Aber bitte mit Sahne, Der frühe Vogel kann mich mal, Los, jetzt machen wir auf Synergie
EmotionalSpiegeln Sie die Gefühle, Wünsche und/oder Bedürfnisse Ihrer Leser. Loslassen befreit, Wagen Sie den Schritt in Ihre Zukunft, Keine Angst vorm leeren Blatt
Neue These Neues wird hervorgehoben und bekanntes auf den Kopf gestellt. Handyverbot für Ihre Konzentration, Best-Ager: Von wegen altes Eisen, Wie eine schnurrende Katze: Der Staubsauger 890
Hinterfragend und zweizeiligEine Frage fokussiert das Problem und bietet in der Folgezeile gleich die Lösung.Winterblues? Mit Tageslichtlampen vertreiben, Warum Zeit fürs Putzen verschwenden? Die «Wichtelmänner» bringen Ihr Zuhause auf Vordermann

 

 

Formulieren Sie Überschriften, die den Lesen ködern: 5 Tipps

Gute Überschriften kann jeder formulieren – auch Sie. Mühsam muss es aber nicht werden, auch wenn manches Mal die kreativen Zellen zu schlafen scheinen. Erleichtern Sie sich deshalb mit den folgenden Tipps Ihre kreative Wortfindung.

Tipp 1: Werden Sie zum Headline-Hunter

Richtig gelesen. Begeben Sie sich auf die Jagd nach guten Überschriften. Notieren Sie sich Überschriften, die Ihnen gefallen. Legen Sie sich ein Portfolio an – online und offline. So haben Sie eine Hängemappe oder OneNote-Datei, die inspiriert und die Sie vor und während Ihres Schreibprozesses heranziehen können.

Tipp 2: Im Team gelingt es manchmal besser

Brainstormen Sie mit Ihren Kollegen. Spinnen Sie aus einzelnen Worten spannende und packende Überschriften. Alles ist dabei erlaubt. Wählen Sie schliesslich die beste(n) (Zwischen-)Überschriften für den Text aus.

Tipp 3: Versetzen Sie sich in den Leser

Sie sind von dem, was Sie in Ihrem Bericht oder Ihrer Präsentation mitteilen wollen, begeistert. Ihr Leser noch nicht – leider. Deshalb rücken Sie den Leser in Ihren Fokus. Betrachten Sie den Inhalt und den Aufbau Ihres Textes mit seinen Augen. Fragen Sie sich:

  • Welche Antworten sucht der Leser?
  • Welche Informationen benötigt er?
  • Womit und vor allem wie können Sie seine Neugierde und Interesse wecken?
  • Welche Überschriften müssen Sie auf welche Art formulieren, um ihn zum Lesen zu bewegen?
  • Welcher Überschriftenstil spricht welche Zielgruppe an? Und passt zu Ihrem CI?

Tipp 4: Halten Sie Ihr Versprechen

Mit jeder Überschrift geben Sie ein Versprechen. Entweder zu informieren oder zu unterhalten oder eine Frage zu beantworten. Enttäuschen Sie den Leser deshalb nicht. Treffen Sie nicht allein eine kluge Auswahl, sondern prüfen Sie unbedingt, ob der nachfolgende Text auch das Versprechen der Überschrift erfüllt. Falls nicht, handeln Sie. Entweder Sie passen den Inhalt Ihres Textes entsprechend an. Oder Sie wählen und formulieren eine andere Überschrift.

Tipp 5: Haben Sie Mut zu vielen Zwischenüberschriften

Es ist nicht allein die Headline, die lockt. Auch mit Zwischenüberschriften wecken Sie das Interesse des Lesers. Geizen Sie deshalb nicht mit Zwischenüberschriften. Setzen Sie in Ihrem Text, auf Ihren einzelnen PowerPoint-Folien und gerade bei Online-Beiträge auf Zwischentitel, die das Lesen erleichtern.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Richtig gute Briefe und E-Mails schreiben

So korrespondieren Sie passend und erfolgreich im Business

Punkten Sie mit einer wirkungsvollen Businesskorrespondenz: So gestalten Sie Ihre Briefe und E-Mails zielgruppengerecht und ersetzen Floskeln durch Botschaften, die beim Adressaten ankommen.

Nächster Termin: 17. April 2018

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • LEADERSHIP PAKET

    LEADERSHIP PAKET

    Führen über Kompetenzen – Schritt für Schritt. Fall für Fall. Souverän.

    CHF 396.00

  • Führung kompakt

    Führung kompakt

    Der Impuls-Letter für die wirkungsvolle Führungskraft in gedruckter Form.

    Mehr Infos

  • Musterbriefe für die Geschäftskorrespondenz

    Musterbriefe für die Geschäftskorrespondenz

    Profitieren Sie von über 500 Musterbriefen für Ihre überzeugende Geschäftskorrespondenz und jeden Anlass.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Zeitmanagement mit Outlook

    Mehr Effektivität durch verbesserte Zeitsouveränität

    Nächster Termin: 29. Mai 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Verhandeln – hart aber fair

    Gut vorbereitet bessere Resultate erreichen

    Nächster Termin: 08. März 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Richtig gute Briefe und E-Mails schreiben

    So korrespondieren Sie passend und erfolgreich im Business

    Nächster Termin: 17. April 2018

    mehr Infos