17.05.2016

Führungswechsel: Vom Arbeitskollegen zur Führungskraft

Führungswechsel – Sie erfahren von Ihrem Vorgesetzten, dass Sie als neue Führungskraft der Abteilung oder des Teams vorgesehen sind. Sie freuen sich über diese Nachricht und sind stolz über das in Sie gesetzte Vertrauen. Es befriedigt Sie auch ein wenig, dass sich die Anstrengungen der letzten Monate und Jahre gelohnt haben. Doch schon bald folgen der Euphorie vielleicht Bedenken.

Von: André Burtscher   Drucken Teilen  

Mag. André Burtscher

Mag. André Burtscher ist Berater beim Management Center Vorarlberg. Vor seiner Beratertätigkeit sammelte er in internationalem Umfeld langjährige Erfahrung als Projektleiter im Human Resources Bereich und als Führungskraft in verschiedenen Abteilungen.

Führungswechsel

Wie sollen Sie den Führungswechsel angehen?

Haben Sie die richtigen Voraussetzungen für diese Aufgabe? Was müssen Sie in der neuen Position beachten? Was wird von Ihnen erwartet? Je genauer Sie sich mit diesen Fragen beschäftigen, desto eher ist der Wechsel in eine Führungsposition erfolgreich. Am Beginn jedoch stehen die Orientierung und der Beziehungsaufbau mit den relevanten Personen im Vordergrund. Nach dieser Orientierung (Phase 1 und Phase 2) rücken Veränderungsaktivitäten stärker in den Mittelpunkt. In dieser Veränderungsperiode (Phase 2 und Phase 3) geht es darum, adäquate Ziele zu definieren und notwendige Veränderungen wirkungsvoll in Gang zu setzen. Dabei sind möglichst viele Mitarbeitende bei der Umsetzung der neuen Ziele oder Strategien für eine aktive Rolle zu gewinnen.

Richtlinien für Veränderungen

Damit die neue Führungskraft Veränderungsprozesse in den ersten 100 Tagen erfolgreich und ohne grössere Widerstände initiieren kann, ist die Beachtung von einigen Richtlinien wichtig:

  • Beginnen Sie zuerst, Ihr Beziehungsnetz aufzubauen und entwickeln Sie die Beziehungen zu den für die Veränderungsvorhaben relevanten Schlüsselpersonen zumindest im Ansatz.
  • Beginnen Sie nicht gleich in den ersten Tagen von ihrem Führungswechsel mit den Veränderungsaktivitäten – die Orientierung und die Würdigung des Bestehenden ist wichtig.
  • Analysieren Sie gemeinsam mit den Mitarbeitenden den Handlungsbedarf für Veränderungen in Gesprächen und Workshops. Wo liegt ein gemeinsam erkanntes Problem?
  • Entwickeln Sie eine klare Vorstellung davon, was Sie verändern wollen und entwickeln Sie eine attraktive und realisierbare Vision des Soll-Zustandes.
  • Markieren Sie den Beginn der Veränderungsarbeit klar durch «Kick-Off-Besprechungen» oder «Start-up-Meetings».
  • Arbeiten Sie bewusst Dinge heraus, die neben der Veränderung bestehen bleiben und kommunizieren Sie diese klar.
  • Konzentrieren Sie sich auf 2 bis 3 Schwerpunkte und achten Sie auf eine überschaubare Anzahl von Veränderungsmassnahmen.
  • Kommunizieren Sie regelmässig über den Stand der Veränderung.Etablieren Sie eine Fortschrittskontrolle und leiten Sie gegebenenfalls Korrekturen sofort ein.

Wichtiger Hinweis zum Führungswechsel

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um nach dem Führungswechsel mit Veränderungen zu beginnen? Je nach Grösse der Aufgabe und des geplanten Veränderungsvorhabens können interne Führungswechsler nach zwei bis vier Monaten mit Aktivitäten beginnen. Externe brauchen meist etwas länger, da sie mehr Zeit in den Aufbau des Beziehungsnetzwerkes benötigen. Warten Sie jedoch nicht zu lange mit den Vorhaben, da Sie sonst den «Anfangsdrive» verschenken!

Unterstützende Fragen, um Veränderungen zu planen

  • Sind die Mitarbeitenden auf die Veränderung eingestimmt? Brauchen sie noch mehr Informationen oder Kontakt? Was müssen Sie als Führungskraft noch tun?
  • Welche gemeinsamen Probleme und notwendigen Veränderungsmassnahmen haben wir identifiziert?
  • Mit welchen Themen und Schwerpunkten möchten Sie beginnen?
  • Wie können Sie den Startschuss gestalten?
  • Wen müssen Sie in die Veränderungsaktivitäten mit einbeziehen?
  • Sind klare Zielvorstellungen entwickelt?
  • Reichen ihre Ressourcen (Zeit, Informationen über die Abteilung, Beziehungsnetzwerk, ...), um die Veränderung zu initiieren?
  • Wie stellen Sie Rückmeldungen über den Verlauf und die Ergebnisse der Veränderungsmassnahme sicher?
  • In welchem Zeitrahmen befinden Sie sich aus der Perspektive der Mitarbeitenden? Zu früh – zu spät?

Praxis-Tipp

Machen Sie nach den ersten 100 Tagen für sich eine Zwischenbilanz, um Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten zu identifizieren. Reflektieren Sie mit Hilfe von Feedback der Mitarbeitenden und der Vorgesetzten die bisher erreichten Ergebnisse. So können Sie ihre Ziele anpassen und zukünftigen Handlungsbedarf erkennen.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

Führungskompetenz für angehende und neue Führungskräfte

Eine Führungsposition zu übernehmen, ist eine Herausforderung. So meistern Sie diese souverän: Lernen Sie in nur einem Tag die essenziellen Grundlagen und Werkzeuge der Führung kennen.

Nächster Termin: 27. September 2018

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Die ersten 100 Tage als Führungskraft

    Die ersten 100 Tage als Führungskraft

    So meistern Sie Ihren Start als Führungskraft.

    CHF 98.00

  • Erfolgsfaktoren der Mitarbeiterführung

    Erfolgsfaktoren der Mitarbeiterführung

    Wie Sie effektiv und wirksam Ihre Mitarbeiter mit Zielen führen

    Mehr Infos

  • Erfolgreich delegieren

    Erfolgreich delegieren

    Stress verringern und Mitarbeiterzufriedenheit steigern

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

    Führungskompetenz für angehende und neue Führungskräfte

    Nächster Termin: 27. September 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Erfolgreiche Mitarbeiterführung

    Die wichtigsten Aufgaben und Instrumente der Führung

    Nächster Termin: 22. August 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Das Mitarbeitergespräch

    Wirksam führen durch professionelle Kommunikation

    Nächster Termin: 04. September 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos