04.06.2019

Konflikte im Job: Keine Panik!

Ihr Job gefällt Ihnen gut: abwechslungsreiche Aufgaben, ein spannendes Arbeitsgebiet, Selbstständigkeit und Verantwortung. Doch unter den Kollegen herrscht eine seltsame Stimmung, die Sie sehr beschäftigt…

Teilen Drucken

Konflikte im Job

Konflikte im Job – Kommunizieren Sie Ihre Bedürfnisse

Am Arbeitsplatz treffen unterschiedliche Bedürfnisse aufeinander. Es ist nicht einfach, einen Weg zu finden, der für alle stimmt. Die einen Kollegen sehen in ihrem Job in erster Linie eine Aufgabe, die sie für Geld erledigen. Interessante Aufgaben und nette Kontakte zu den Arbeitskollegen sind dabei sehr willkommen, mehr aber nicht.

Für andere bedeutet der Arbeitsplatz weit mehr: Sie möchten Kontakte knüpfen, sich entfalten, Karriere machen. Einige wünschen sich Freundschaften, die weit über die Arbeitszeit hinausgehen: Sie möchten am liebsten jeden Tag mit den Arbeitskollegen in der Mittagspause und auch nach Feierabend zusammen sein.

Natürlich hat jeder seine eigenen Bedürfnisse. Es ist aber auch klar, dass sich diese Bedürfnisse nicht ganz einfach vereinbaren lassen! Wichtig: Äussern Sie Ihre Vorstellungen klar und versuchen Sie, mit Ihren Kolleginnen und Kollegen Kompromisse einzugehen: Beispielsweise ein bis zwei Mal pro Woche zusammen Mittagessen, alle zwei Wochen ein Bier nach Feierabend… Es gilt, einen Mittelweg zwischen Nähe und Distanz zu finden. Und es lohnt sich, dies auszudiskutieren.

Cool bleiben

Falls Sie Spannungen am Arbeitsplatz spüren, ist dies der wichtigste Rat: Atmen Sie zuerst einmal durch und versuchen Sie, cool zu bleiben. Oft lassen sich Konflikte am besten lösen, wenn die Stimmung etwas entspannter ist. Bei Anspannung besteht die sehr grosse Gefahr, dass es knallt!

Warten Sie also einen geeigneten Moment ab, laden Sie Ihren Kollegen, Ihre Kollegin zu einem Kaffee in der Kantine ein und sprechen Sie möglichst direkt über Ihre Wahrnehmungen. Oft entstehen so tiefgehende Gespräche und die Konflikte im Job lösen sich.

Einmal ist keinmal: Wiederholen Sie diese Kaffeegespräche in regelmässigen Abständen, vor allem wenn sich die Situation verbessert hat! Oft tendieren wir dazu, nur das Negative zu erwähnen, statt auch mal Lob auszusprechen.

...und da wäre auch noch

Ihr Chef! Wenn sich die Situation trotz Ihrer eigenen Lösungsversuche nicht verbessert, ist es wichtig, baldmöglichst Ihren Chef einzubeziehen. Wir tendieren leider dazu, dies entweder gar nicht zu tun (petzen, unwichtig…) oder erst dann, wenn es schon beinahe zu spät ist.

Ihr Chef ist Ihr wichtigster Ansprechpartner, auch in schwierigen Situationen! Erzählen Sie ihm, was Ihnen aufgefallen ist, und suchen Sie gemeinsam nach Lösungen. Oft hilft sein Blick aus einer anderen Perspektive, die Situation in neuem Licht zu sehen oder sogar eine Lösung zu finden, auf die Sie selber nicht gekommen wären.

Produkt-Empfehlungen

  • Die Führungs-Toolbox

    Die Führungs-Toolbox

    Wirkungsvolle Instrumente für moderne Führungskräfte.

    ab CHF 98.00

  • Leadership & Persönlichkeit

    Leadership & Persönlichkeit

    Führungskompetenzen und Soft Skills nachhaltig ausbauen.

    Mehr Infos

  • Das Führungs-Handbuch

    Das Führungs-Handbuch

    Die bewährtesten Erfolgsrezepte für initiative Führungskräfte

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Resilienztraining für Führungskräfte

    Die persönliche Widerstandskraft trainieren und stärken

    Nächster Termin: 27. August 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Durchsetzungskraft und Selbstsicherheit in der Führung

    Auf Augenhöhe führen mit gegenseitigem Respekt

    Nächster Termin: 25. Juni 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Mehr Selbst-Bewusst-Sein

    Der Schlüssel zur Persönlichkeitsentwicklung

    Nächster Termin: 24. November 2020

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos