19.09.2018

Karriere: Erfolg ist leicht – kein Erfolg auch

Sicher haben Sie auch schon gehört: «Du kannst alles erreichen, wenn du nur willst.» Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn etwas lediglich zu wollen, bedeutet nicht, dass Sie es auch erhalten. Es fehlt noch eine wichtige Zutat: Die «kleinen Schritte» führen zum Erfolg.

Von: Rolf Rado, Sue Rado  DruckenTeilen 1 Kommentar 

Rolf Rado

Viele Jahre tätig als Manager von diversen Klein- und Mittelunternehmen (KMU), bis zu Grosskonzernen, heute Mitinhaber der Firma Axios. Er ist Berater, Trainer, Coach.

Sue Rado

Sue Rado, eidg. dipl. Ausbildungsleiterin, ist Betriebsausbilderin und Performance Improvement Coach. Sie verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz aus verschiedenen Funktionen (Einkäuferin, Key Account Manager, Projektleiterin, Stv. Geschäftsleiterin, Schulungsleiterin) und ist Dozentin im Bereich Bildungs-Controlling. Als Selbstständige betreut sie viele unterschiedliche Firmen aus verschiedenen Branchen (Einführung/Umsetzung Personalentwicklung, Veränderungsprojekte, Kundenservice-Optimierungen) und gibt diverse Trainings im Bereich Führung, Verkauf/Kundendienst und Teamentwicklungen. Ihre praxisnahen Trainings sind bekannt für hohe TeilnehmerInnen-Aktivität, den Einbezug aktueller Beispiele von den Teilnehmenden und die Abgabe vieler zusätzlicher, zeitsparender Hilfsmittel für den Alltag (Checklisten, Vorlagen).

 
am 25.09.18 11:24 schreibt Ursula Dökel
Ihr Artikel ist eine gute Zusammenfassung von den wichtigsten Thesen aus dem Buch "Slight Edge - der kleine Vorsprung" von Jeff Olson. Ein Hinweis auf das Buch hätte ich mir an dieser Stellte gewünscht.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Karriere

Erfolg ist immer die Folge kontinuierlicher Arbeit

Viele Menschen hoffen auf einen Quantensprung, nur der wird nie eintreffen. Erfolg ist immer die Folge kontinuierlicher Arbeit. Das Problem ist, dass wir in den Medien jeweils von den Quantensprüngen lesen, von Menschen, die «plötzlich» Weltmeister oder Olympiasiegerin werden, Forscher, die «unerwartet» den Durchbruch schaffen, oder Menschen, die «über Nacht» reich werden. Dass hinter den Erfolgen und Durchbrüchen viel harte Arbeit, unermüdlicher Einsatz, Niederlagen, Schmerz, Tränen etc. standen, das liest man selten.

Dazu passt das Motto von Thomas J. Watson, Gründer von IBM:

«Die Formel für Erfolg ist recht einfach: Verdoppeln Sie die Zahl Ihrer Fehlschläge.»

Erfolg ist kein Zufallsereignis

Erfolg ist kein Zufallsereignis, keine Lotterie. Das ist auch ein Grund, weshalb Lottogewinner meistens rasch wieder alles verlieren und selten glücklich werden. Können Sie sich noch an die Zeit erinnern, als Sie laufen lernten? Wohl kaum. Wenn Sie Kinder betrachten, was ist anfänglich öfters der Fall – Scheitern oder Erfolg? Das Scheitern (Hinfallen) ist in der Anfangsphase weitaus öfter als der Erfolg (Laufen). Haben Sie je ein Kind gesehen, das aufgegeben hat? Nein! Haben Sie aufgegeben? Nein, sonst würden Sie heute immer noch rumkrabbeln. Wie wir in der Grafik am Anfang des Beitrages sehen, ist die Kurve zu Beginn sehr flach. Als Beispiel können wir den Zinseszinseffekt nehmen. Anfänglich sind die Zinsen verschwinden klein, um sich dann kontinuierlich zu steigern.

Das Know-how ist vorhanden, beim Tun scheitert es

Ein Beispiel aus dem Sport: Nehmen wir an, Sie wollen einen Marathon laufen, momentan sind Sie Nicht-Läufer. Sie beginnen morgen mit dem Jogging. Anfänglich sind es vielleicht zehn Minuten, die Sie am Stück schaffen. Wie sieht das Resultat nach einer Woche aus? Recht mager – die Kurve ist noch recht flach, Sie erkennen praktisch keine Fortschritte. Es ist nun sehr leicht, bei der erstbesten Gelegenheit (Ausrede), beispielsweise bei Regen, das Training auszulassen. Spielt das eine Rolle für den Fortschritt am Ende der Woche? Kaum! Wie sieht es aus, wenn sich diese «Ausreden» einschleichen? Wie sieht der Fortschritt in einem halben Jahr oder beim Marathon aus? Die Antwort können Sie sich selbst geben. Genau da liegt der Schlüssel zum Erfolg. Die meisten Menschen wissen sehr genau, was zu tun ist, um Erfolg zu haben, sei es in der Karriere, im Sport, in der Gesundheit, in der Beziehung, ja praktisch überall. Das Know-how ist vorhanden, beim stetigen Machen, beim Tun scheitert es.

Wiederholen, wiederholen und nochmals wiederholen

Der Unterschied der 5% Erfolgreichen zu den 95% derjenigen, die scheitern, ist der, dass sie die kleinen Schritte durchführen, immer und immer wieder – Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung. Tönt langweilig, ist es zu Beginn vielleicht auch. Irgendwann ist es in Fleisch und Blut übergegangen, und wir denken nicht mehr daran, wir machen es einfach. 

Positive Philosophie entwickeln für Karriere und Erfolg

Um zu den 5% zu gehören, ist es notwendig, dass die Philosophie stimmt, die Geisteshaltung hinter den Handlungen, die Art und Weise, wie wir über die kontinuierlich durchgeführten kleinen Schritte denken. Eine positive Philosophie führt zur positiven Einstellung, die zu positiven Handlungen führt, die sich wiederum in positive Resultate verwandeln – und dadurch eine positive Lebensqualität entstehen lassen. Das führt zu Erfolg.

Sie möchten mehr über Persönlichkeitsentwicklung wissen? Im Print-Newsletter «Persönlichkeit!» erfahren Sie, wie Sie Ihre Stärken gezielt aufbauen und Ihre Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen. Über 8'000 Abonnenten vertrauen bereits in unsere Print-Newsletters.

Negative Philosophie führt zum Scheitern

Das Gegenteil ist auch der Fall, beginnend mit einer negativen Philosophie, endet das zwangsläufig im Scheitern. Das hat nichts mit Motivation zu tun, denn Motivation entsteht aus Emotionen – und die können sich über Nacht ändern. Beim Einschlafen sind wir motiviert, fit und gesund zu sein oder zu werden, motiviert, eine halbe Stunde früher aufzustehen, um zum Joggen zu gehen. Wenn dann der Wecker bei Dunkelheit und Regen abgeht, dann ist es mit der Motivation nicht mehr weit her. Daher, versuchen Sie es nicht mit Motivation – diese funktioniert nicht.

Eine Alternative dazu ist die folgende: Bleiben wir beim Beispiel, morgens früher aufstehen zu wollen: Der Wecker geht ab, zählen Sie 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – Action! – stehen Sie auf – ohne zu überlegen! Machen Sie sich das zur Gewohnheit, es funktioniert!

So setzen Sie es um

  • Beginnen Sie mit einem Plan. Dieser Plan muss nicht perfekt sein, er muss Sie nur aus der Startbox bringen.
  • Verpflichten Sie sich, dem Plan zu folgen.
  • Legen Sie sich eine Strategie zurecht, wie Sie mit Niederlagen und Demotivation umgehen.
  • Bauen Sie Glücksmomente in Ihr Leben ein.
  • Passen Sie den Plan bei Bedarf an, sobald die kleinen Schritte zur Gewohnheit geworden sind.

Stetige, kleine Schritte + Glücksgewohnheiten = Erfolg

Glücksgewohnheiten

  • Notiere täglich 3 Dinge, für die du dankbar bist (immer neue/andere).
  • Führe täglich Tagebuch über positive Ereignisse.
  • Treibe täglich Sport (mind. 15 Min.) und meditiere (mind. 10 Min.) – oder abwechselnd.
  • Mache täglich etwas «Nettes».
  • Lese täglich 10 Seiten in einem guten, inspirierenden Buch.

Verpflichten Sie sich

  1. Ich mache das, was gemacht werden muss.
  2. Ich mache TÄGLICH das, was gemacht werden muss.
  3. Ich kultiviere eine positive Sichtweise – betrachte das Glas als überlaufend.
  4. Ich gehe langfristige Verpflichtungen ein – zur Meisterschaft benötigt man 10 000 Stunden!
  5. Ich kultiviere ein brennendes Verlangen, das durch den Glauben gestärkt wird – nicht hoffen oder wünschen – wissen!
  6. Ich bin bereit, den Preis zu bezahlen (to go the extra mile). Manchmal muss man für den langfristigen Erfolg kurzfristig auf Hobbys, Ferien, Freizeit, Sofortbelohnung verzichten.
  7. Ich übe Integrität und tue Dinge, denen ich mich verpflichtet habe, speziell dann, wenn niemand zusieht!

Im Hier und Jetzt leben

Es ist wichtig, Pläne, Ziele und Visionen für Ihre Karriere zu haben, aber vergessen Sie nicht, zu leben, denn leben können Sie nur jetzt. Gestern ist vorbei, das können Sie nicht mehr ändern, Morgen ist Zukunft, und die ist ungewiss. Entscheiden Sie sich somit, nur heute den kleinen Schritt zu tun und immer nur heute! Der Rest Ihres Lebens beginnt jetzt – in dem Moment. Geniessen Sie den Weg zum Erfolg!

Gewinnen ist eine Gewohnheit – verlieren leider auch!

Quelle: Jeff Olson – Slight Edge

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Persönlichkeitstraining: Aufblühen statt ausbrennen

Eigene Energiequellen kraftvoll nutzen

Nächster Termin: 23. Mai 2019

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Führung kompakt

    Führung kompakt

    Der Impuls-Letter für die wirkungsvolle Führungskraft in gedruckter Form.

    CHF 98.00

  • Projekte erfolgreich steuern und umsetzen

    Projekte erfolgreich steuern und umsetzen

    Ihr Begleiter für professionelles Projektmanagement.

    Mehr Infos

  • Excel im Unternehmen

    Excel im Unternehmen

    Sparen Sie Zeit und Kosten mit professionellen Excel-Lösungen für die Unternehmens-Praxis

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Das Selbstmanagement-Tool

    Dank Selbstreflexion eigene Ressourcen besser nutzen

    Nächster Termin: 03. Oktober 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Erfolgs- und resultatorientierte Führung

    Klare Prioritäten setzen und auf Resultate fokussieren

    Nächster Termin: 26. September 2019

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos