24.10.2017

Verhaltensmuster: 3 Tricks für ein lösungsorientiertes Selbstcoaching

Jeden Tag gibt es Chancen für die Persönlichkeitsentwicklung – und zwar mit jedem Problem. Durch lösungsorientiertes Selbstcoaching nutzen Sie diese Chance.

Von: Brigitte Miller   Drucken Teilen   Kommentieren  

Brigitte Miller

Brigitte Miller ist freie Autorin und Journalistin. Seit 1990 schreibt sie für namhafte Verlage und Online-Portale im In- und Ausland zu den Themenbereichen Management, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Kreativität und Selbstmanagement. In ihre Beiträge lässt sie nicht nur die vielen Tipps und Erfahrungen fliessen, die sie durch Gespräche und Interviews erhält, sondern auch persönliche Erkenntnisse, die ihr der Berufsalltag beschert.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Probleme dienen der Persönlichkeitsentwicklung

Jeden Tag treten sie auf: Probleme, ob gross oder klein. Mit jedem Problem, das Sie bewältigt haben, wachsen Sie. Durch die erarbeiteten Lösungen eignen Sie sich neue Kompetenzen an. Alles Bausteine, die Ihrer Persönlichkeitsentwicklung dienen.

Nur die Freude über das aufgetretene Problem hält sich oftmals in Grenzen. Die Ursache ist rasch benannt: Oft wird im Problem verharrt. Ein Dilemma, das Sie überwinden können. Denn dass Sie momentan so manches Problem nicht als Sprungbrett der Persönlichkeitsentwicklung erleben, liegt nur an einem: Einem fehlenden Know-How. Solch ein Know-How lässt sich erlernen - mit dem lösungsorientierten Selbstcoaching.

Persönlichkeitsentwicklung durch lösungsorientiertes Selbstcoaching: 3 Tricks

Trick 1: Das Verhaltensmuster wahrnehmen

Ein wenig Rückblick ist schon notwendig. Damit Sie sich in Ihrer Persönlichkeit weiter entwickeln können, müssen Sie erst verstehen, welche Verhaltensmuster momentan getriggert werden. Erhöhen Sie deshalb Ihr Verständnis für Ihren Verhaltensmodus, der bei dem jeweiligen Problem auftritt, indem Sie folgende Verhaltensaspekte genauer betrachten.

 Verhaltensmuster ganzheitlich wahrnehmen

Problem-Situation

Was ist geschehen? Wer ist daran beteiligt?

  • Guido kam mal wieder zähneknirschend vorbei, weil er mit der Analyse Schwierigkeit hat. Bat mich um Hilfe. Habe «Ja» gesagt, obwohl ich keine Zeit habe.
  • Wieder ist es mir nicht gelungen «Nein» zu sagen.

Gedanken

Welche Gedanken werden aktiviert? Welche Gedankenkette entsteht? Was denken Sie über sich selbst?

  • Ich bin ein Weichei. Mit mir können sie es ja machen. Wahrscheinlich lacht sich jetzt Guido ins Fäustchen, weil er mir die Arbeit hat aufdrücken können. Keiner nimmt mich ernst. Ich werde nur ausgenutzt.

Gefühle

Wie fühlen Sie sich? Welche Emotionen werden durch Ihre Gedanken geweckt?

  • Wütend. Stocksauer auf Guido, weil er es immer wieder probiert. Sauer auf mich, weil ich so ein Weichei bin. Beschämt, weil alle über mich lachen werden. Mutlos. Null Lust weiter zu arbeiten.

Körper-Reaktion

Welche Signale sendet Ihr Körper? Was löst die Situation in Ihrem Körper aus?

  • Ich spanne mich an. Ich presse meine Zähne zusammen. Mir ist flau im Magen. Mein Herz rast. Mein Atem stockt. Alles ist auf «Flucht» gepolt.

Konkretes Verhalten

Was tun Sie während der Auslöser eintritt? Welche Signale senden Sie aus? Wie gehen Sie mit dem Problem um? Was tun Sie im Anschluss?

  • Blättere demonstrativ in Akten. Weiche kommunikativ aus. Setze nichts entgegen. Guido sagt «Dann ist ja alles besprochen.» und geht. Telefoniere danach mit Freund, um mich abzulenken. Schiebe Guidos-Analyse zur Seite. Kümmere mich erst mal um meinen Kram.

Trick 2: Neue Lösungen entdecken

Jeder der vier Aspekte Ihres Verhaltensmusters bietet Raum für Ihre Persönlichkeitsentwicklung. Überlegen Sie sich für alle vier Aspekte Lösungen, wie Sie mit dem Problem zukünftig umgehen möchten.

Lösungsorientiertes Selbstcoaching

Problem-Situation

Was ist geschehen? Wer ist daran beteiligt?

  • Guido kam mal wieder zähneknirschend vorbei, weil er mit der Analyse Schwierigkeit hat. Bat mich um Hilfe. Habe «Ja» gesagt, obwohl ich keine Zeit habe. Wieder ist es mir nicht gelungen «Nein» zu sagen.
Alte, bekannteGedankenNeue Sichtweise
Ich bin ein Weichei. Mit mir können sie es ja machen. Wahrscheinlich lacht sich jetzt Guido ins Fäustchen, weil er mir die Arbeit hat aufdrücken können. Keiner nimmt mich ernst. Ich werde nur ausgenutzt.Was würden Sie zu einem Freund sagen? Welche Beweise gibt es für «werde nur ausgenutzt»? Zu einem Freund: Du verallgemeinerst gerade. Es gab genügend Situationen, in denen du hervorragend «Nein» gesagt hast. Du wirst nicht ausgenutzt. Vielmehr ist deine Expertise gefragt.
Alte, vertrauteGefühle Neue Emotionen
Wütend. Stocksauer auf Guido, weil er es immer wieder probiert. Sauer auf mich, weil ich so ein Weichei bin. Beschämt, weil alle über mich lachen werden. Mutlos. Null Lust weiter zu arbeiten.Was will Ihnen welches Gefühl «mitteilen»? Wie fühlen Sie sich nach der neuen Bewertung? Die Wut gibt mir Kraft. Meine Scham teilt mir mit, dass ich besser auf mich achten darf – jetzt und zukünftig. Die Panik lässt mich wach werden – um mit Guido neu zu verhandeln. Ich fühle mich jetzt klar.
Alte, vertrauteKörper-ReaktionNeue Körper-Haltung
Ich spanne mich an. Ich presse meine Zähne zusammen. Mir ist flau im Magen. Mein Herz rast. Mein Atem stockt. Alles ist auf «Flucht“»gepolt.Was teilt Ihnen Ihr Körper mit? Wie wirken sich die neuen Gedanken und Gefühle auf Ihren Körper aus? Mein Körper verdeutlicht mir: Achtung. Hier droht Gefahr. Auch eine Unsicherheit (flauer Magen), die ich wahrnehmen darf. Nach der neuen Bewertung hat sich mein Körper entspannt.
Altes, bekanntesVerhaltenNeues Auftreten
Blättere demonstrativ in Akten. Weiche kommunikativ aus. Setze nichts entgegen. Guido sagt «Dann ist ja alles besprochen.» und geht. Telefoniere danach mit Freund, um mich abzulenken. Schiebe Guidos-Analyse zur Seite. Kümmere mich erst mal um meinen Kram.Angenommen Ihr Verhalten hat eine nützliche Seite, was lernen Sie aus dieser? Wie können Sie diese nützliche Seite anders erfüllen? Welches Verhalten Mein «ausweichendes» Verhalten schützt mich. Guido ist schnell beleidigt und nachtragend. «Rächt» sich auch gerne, indem er das Zuarbeiten vernachlässigt. Wenn ich «Ja» sage, zahle ich einen Preis. Auch beim «Nein» sagen. Den Schutz neu gestalten: Sein Beleidigt-Sein ertragen lernen. Absprachen zukünftig schriftlich fixieren. Grössere Zeitpuffer einbauen. Mir Zeit zum Nachdenken einräumen, wenn er wieder Arbeit abgeben will.

 Trick 3: Neues wagen

Sie haben sich viele Lösungen erarbeitet –und dadurch ganz nebenbei Ihre Persönlichkeitsentwicklung aktiviert. Festigen Sie diese Entwicklung. Wählen Sie jetzt einen Aspekt oder zwei Aspekte aus, die Sie aktuell weiter entwickeln möchten. So könnten Sie beispielsweise erst einmal «nur» Ihre Gedanken kontrollieren. Sie könnten aber auch auf Ihre Gefühle «hören» und deren Botschaften beachten. Geben Sie sich in jedem Falle Raum und Zeit, in Ihrem Tempo vorzugehen.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Persönlichkeitstraining: Motivation durch Work-Life-Balance

Die verschiedenen Lebensbereiche klug in Einklang bringen

Nächster Termin: 29. November 2017

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Persönlichkeit!

    Persönlichkeit!

    Schritt für Schritt entwickeln und entfalten

    CHF 78.00

  • LEADERSHIP PAKET

    LEADERSHIP PAKET

    Führen über Kompetenzen – Schritt für Schritt. Fall für Fall. Souverän.

    Mehr Infos

  • Führung kompakt

    Führung kompakt

    Der Impuls-Letter für die wirkungsvolle Führungskraft in gedruckter Form.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Intuition schärfen

    Schwierige und komplexe Entscheidungen richtig treffen

    Nächster Termin: 23. Mai 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Gelassenheit stärken

    Handlungsfähig und präsent sein in schwierigen Situationen

    Nächster Termin: 28. November 2017

    mehr Infos