09.08.2017

Selbstbewusstsein: Die eigenen Stärken wahrnehmen

Die eigenen Stärken, Werthaltungen und Arbeitsweisen zu kennen, ist für eine aktive Gestaltung des Lebens und Karrierewegs entscheidend. Wer Erfolg haben will, muss wissen, über welche Kompetenzen und Potenziale er verfügt, um diese entsprechend zur Wirkung zu bringen. Viele Menschen glauben, vor allem ihre Schwächen zu kennen und können genau benennen, was sie alles nicht können.

Von: Brigitte Miller   Drucken Teilen  

Brigitte Miller

Brigitte Miller ist freie Autorin und Journalistin. Seit 1990 schreibt sie für namhafte Verlage und Online-Portale im In- und Ausland zu den Themenbereichen Management, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Kreativität und Selbstmanagement. In ihre Beiträge lässt sie nicht nur die vielen Tipps und Erfahrungen fliessen, die sie durch Gespräche und Interviews erhält, sondern auch persönliche Erkenntnisse, die ihr der Berufsalltag beschert.

Selbstbewusstsein

Es gibt verschiedene Wege die eigenen Stärken zu erkunden

Doch um langfristig im eigenen Funktionsbereich erfolgreich zu sein und Spass und Freude am und im Leben zu empfinden, ist es wichtig, den Nutzen aus den eigenen Stärken zu ziehen und sein Selbstbewusstsein zu fördern. Es geht darum, herauszufinden, was leicht fällt – damit hoher Einsatz und viel Engagement zur Lust wird. Es gibt verschiedene Wege die eigenen Stärken zu erkunden. Unserer Erfahrung nach ist es wichtig, eine Entdeckungsreise zu machen und verschiedene Quellen zu nutzen.

Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Sinnvoll und interessant erscheint es, diese zu kombinieren und zu einem Gesamtbild zusammen zu führen.

1. Quelle: Selbstbewusstsein aus der eigenen Biografie

Wenn Sie auf der Suche nach Ihren (verborgenen) Talenten sind, dann stellt die eigene Lebensgeschichte, mit all ihren Erfahrungen, Erlebnissen... eine enorme Quelle dar. Durch die bewusste Auseinandersetzung mit Ihrer Lebensgeschichte gewinnen Sie Impulse für ihren zukünftigen Weg und nehmen Ihre ganz persönlichen, sich wiederholenden Muster, Talente, Fähigkeiten und Stärken wahr. Hilfreiche Fragen dabei können sein:

  • Welche Erfahrungen habe ich gemacht?
  • Wie bin ich damit umgegangen?
  • Was habe ich daraus gemacht?
  • Wann/Wo habe ich mich vom Leben angesprochen gefühlt? Was waren das für Ereignisse? Wie waren meine Antworten?
  • Welche Entscheidungen habe ich getroffen? Wogegen und wofür habe ich mich entschieden? Warum?

 2. Quelle: Selbstbewusstsein aus Werten

Eine zweite Quelle, die stark mit unserer Biografie korreliert sind unsere Werte. Was bewegt mich? Was ist mir etwas wert? Was leitet mich? Werte sind tief verwurzelte Ansichten über das was uns wichtig, wertvoll ist. Sie haben vielfältige Ursprünge und Wurzeln. Erste Wertvorstellungen entwickeln wir bereits in unserer Kindheit, andere im Laufe unseres weiteren Lebens. Je nach Lebensabschnitt können sich unsere Wertvorstellungen in gewissem Masse verlagern und verändern.

Wir planen und steuern unser Verhalten auf der Basis unserer Werte. Sie sind die Grundlage für unser tägliches Vorhaben, unser Tun. Denn die Werte sind die Gründe die uns zum Handeln bewegen. Um Werte als «Quelle» (zur Wahrnehmung unserer Stärken) zu nutzen bedarf es:

  • der bewussten Wahrnehmung der eigenen Werte: ich muss selbst in der Lage sein zu spüren was für mich wichtig ist; was ist das, was mich bewegt, mobilisiert - lebendig sein lässt? Fragen wie: Wer bin ich? Wer soll ich sein? Wovor habe ich Angst? können dabei hilfreich sein.
  • des Bewusstseins, dass sich Werte im Laufe der Zeit verlagern, verändern, wandeln dürfen und können,
  • und der Neugierde und Offenheit Neuem/«Fremden» gegenüber; sich gedanklich in fremde Bilder und Welten einzulassen, versuchen zu verstehen. Dabei gilt es Annäherungen zuzulassen ohne sich gleich vereinnahmen zu lassen.

3. Quelle: Selbstbewusstsein aus dem eigenen Körper

Unser Körper hat alle unsere Erfahrungen gespeichert und leitet daraus impulsive Reaktionsmuster ab. Das heisst, er reagiert mit Anspannung oder Entspannung, mit veränderter Atmung und damit verändern sich auch der Körperausdruck und -sprache. In Folge fühlen wir uns kraftvoll/energiegeladen oder müde/gedrückt. Unser Körper steht uns mit seinen Reaktionen als Berater immer zur Verfügung. Unser Körper ist eine Schatztruhe, aufgefüllt mit Wissen, ständig präsent. Diesen Schatz regelmässig zu betrachten und damit unsere Körperreaktionen (wieder) zu entdecken, die Sprache des Körpers vielleicht erstmals kennen und deuten zu lernen ist eine vielseitige und interessante Reise zu sich selbst. Und damit ein weiterer Zugang zu unseren Ressourcen und Möglichkeiten.

4. Quelle: Selbstbewusstsein aus der Umwelt/Feedback

«Vital, erfahren, den Dingen auf den Grund gehend ...»– positive Vermutungen von SeminarteilnehmerInnen bei einer Eröffnungsrunde über Stärken und Ressourcen. Nachdem die anfängliche Verlegenheit verflogen ist, freuen sich die Gruppenmitglieder über die Einschätzungen und Zuschreibungen und eine entspannte, vertrauensvolle Atmosphäre entsteht. Um uns auf Probehandlungen und offene Kommunikation einlassen zu können, brauchen wir einen Rahmen, der Sicherheit bietet.

Das ist die Basis für Feedbacks, die konstruktiv, stärkend, überlegt sein sollen. Dann sind Feedbacks wertvolle Fremdbilder über die eigene Wirkung in verschiedenen Situationen und unterschiedlichen Kontexten. Ein Geschenk, da die Aufmerksamkeit auf die eigene Person konzentriert ist und damit das Bedürfnis «gesehen zu werden» befriedigt wird.

5. Quelle: Selbstbewusstsein aus Potenzialeinschätzungsinstrumente

Es gibt zahlreiche Instrumente und Verfahren, die einen objektiven, wissenschaftlichen Zugang zu unseren Potenzialen versprechen. Man kann den Einsatz von solchen Tests, im Sinne eines Anspruches der Objektivierung von Potenzialen sehr wohl in Frage stellen. Oft wird vermutet, dass Tests die «einzige Wahrheit zu Tage bringen».

Dennoch können Instrumente zur Potenzialeinschätzung eine sehr wertvolle Quelle sein können, um sich selbst und/oder andere besser zu verstehen oder die eigene Wahrnehmung zu schärfen. Wenn die passenden Instrumente ausgewählt und sorgfältig bearbeitet und ausgewertet werden, können Instrumente eine sehr relevante Quelle für den Zugang zu den eigenen Stärken sein.

Nutzen wir bei einer Standortbestimmung unterschiedliche Quellen und kombinieren sie, dann lernen wir uns und unsere Stärken und Ressourcen auf den verschiedenen Ebenen kennen. So kann ein buntes, kraftvolles Bild entstehen. Dies erscheint besonders sinnvoll wenn

  • wir uns in einer beruflichen oder privaten Entscheidungssituation befinden
  • eine Neuausrichtung oder Umorientierung ansteht
  • den Weg in die Selbständigkeit in Betracht ziehen
  • wir uns bewusst mit uns selbst auseinandersetzen wollen

Uns erscheint es wichtig, den Fokus auf die Ressourcen zu legen, das uns Nährende kennen zulernen; zu reflektieren, was leicht fällt. Und damit die Lebens- und Karriereplanung ressourcenorientiert und aktiv zu gestalten. Lust und Kraft für den weiteren Lebensweg zu schöpfen – das ist durch Standortbestimmung möglich.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Persönlichkeitstraining: Grenzen überwinden

Just do it – wie Sie schaffen, was Sie wollen

Nächster Termin: 21. November 2017

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Projekte erfolgreich steuern und umsetzen

    Projekte erfolgreich steuern und umsetzen

    Ihr Begleiter für professionelles Projektmanagement.

    ab CHF 148.00

  • Führung kompakt

    Führung kompakt

    Der Impuls-Letter für die wirkungsvolle Führungskraft

    Mehr Infos

  • ManagementPraxis

    ManagementPraxis

    Über 400 praxiserprobte Arbeitshilfen und wertvolles Insider-Wissen für ein erfolgreiches Management.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Achtsamkeit und Führungsexzellenz

    Versteckte eigene Potenziale freilegen und gezielt einsetzen

    Nächster Termin: 05. September 2017

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Gelassenheit stärken

    Handlungsfähig und präsent sein in schwierigen Situationen

    Nächster Termin: 12. September 2017

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Persönlichkeitstraining: Intuition schärfen

    Schwierige und komplexe Entscheidungen richtig treffen

    Nächster Termin: 08. November 2017

    mehr Infos