01.07.2014

Baulicher Brandschutz: Rauchschürzen

Feuer in Gebäuden sucht sich immer Schleichwege, auf denen es sich innerhalb kürzester Zeit ausbreiten kann. Baulicher Brandschutz in Form von sogenannten Rauchschürzen trägt deshalb zur Brandvorsorge bei.

Kommentieren   Teilen   Drucken

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Baulicher Brandschutz

Denn Rauchschürzen verhindern zuverlässig eine unkontrollierte Rauchausbreitung in Gebäuden. Als Komponenten von Anlagen zur Ableitung von Rauch und Wärme tragen sie dazu bei, Rettungswege frei zu halten und wirtschaftliche Schäden zu verringern.

Funktion der Rauchschürzen

Rauchschürzen sind Einrichtungen, die die Ausbreitung von Brandgasen innerhalb von Gebäuden und Brandabschnitten verhindern. Als Rauchschürzen können verwendet werden:

  • Teile von Bauwerken, z.B. Stahlbeton-Unterzüge, um statische Rauchschürzen zu bilden; sie können vergrössert werden durch Rauchschürzen nach DIN 12101-1         
  • statische Rauchschürzen nach DIN EN 12101-1           
  • selbsttätige Rauchschürzen nach DIN EN 12101-1

Statische Rauchschürzen sind feststehende Elemente, die dauerhaft in ihrer Einsatzposition fixiert sind. Daher ist ihre Funktion jederzeit gewährleistet. Aufgrund des einfachen Konstruktionsprinzips sind sie praktisch wartungsfrei. Eine Anwendung in Bereichen mit Einbauten, z.B. Leitungs- oder Lüftungsanlagen, Kranbahnen ist gar nicht oder nur mit hohem Aufwand möglich.

Selbsttätige Rauchschürzen werden im Brandfall durch Steuerelemente aktiviert und in ihre Einsatzposition gefahren. Sie können als gerollte, geraffte, gefaltete aufgehängte oder gleitende Rauchschürzen ausgeführt werden. Im eingefahrenen Zustand sind sie nicht sichtbar und stören weder die architektonischen Ansichten noch betriebstechnische Arbeitsabläufe. Aussparungen für Einbauten wie Bauteile, Rohrleitungen u.Ä. können mit flexiblen Baustoffen realisiert werden. Rauchschürzen werden hergestellt aus nicht brennbaren Geweben und plattenförmigen Baustoffen. Rauchschürzen nach DIN EN 12101-1 sind harmonisierte europäische Bauprodukte, die gemäss Bauproduktenverordnung mit CE-Kennzeichnung in Verkehr gebracht werden.

Vorbeugender baulicher Brandschutz - Anwendung von Rauchschürzen

Rauchschürzen kommen in Kombination mit Anlagen zur Rauch- und Wärmeableitung zur Anwendung. Im Brandfall werden Räume und Gebäude ohne Rauchableitung in wenigen Minuten vollständig mit Rauchgasen ausgefüllt. Die Rauchgasschicht erschwert bzw. verhindert die Selbstrettung und die Rettung durch Hilfskräfte. Die thermische Beanspruchung der Bauteile kann zum Einsturz des Gebäudes führen.

Einrichtungen zur Rauchableitung führen im Brandfall Rauch und Wärme ab. Sie tragen dazu bei, die Brandbeanspruchung der Bauteile zu vermindern. Der sogenannte „Flash-over“ wird hinausgezögert. Damit wird die Standfestigkeit von Gebäuden unter Brandbeanspruchung so weit gesichert, dass die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löschmassnahmen möglich sind und Sachwerte geschützt werden. Rauchschürzen werden als baulicher Brandschutz eingesetzt zur:

  • Bildung von Brandgasreservoirs durch räumliche Begrenzung der Bewegung von Rauch     
  • Kanalisierung von Brandgasen in vorgegebenen Richtungen                 
  • Verhinderung bzw. Verzögerung des Überströmens von Brandgasen in andere Bereiche  

Praktische Anwendungen sind Abtrennung von Fluren einer Ladeneinheit, Treppenaufgänge, Balkone in einem Atrium oder Einschluss von Aufzugsanlagen. Im Rahmen der Bemessung von Anlagen zur Ableitung von Wärme und Rauch werden auch die notwendigen Masse von Rauchschürzen bemessen.

Produkt-Empfehlungen

  • Baulicher und technischer Brandschutz für Brandschutzbeauftragte

    Baulicher und technischer Brandschutz für Brandschutzbeauftragte

    Mit dieser CD-ROM gewährleisten Sie bei baulichen und technischen Veränderungen den Brandschutz in Ihrem Unternehmen.

    CHF 289.00

  • Feuerwehr-, Flucht- und Rettungspläne

    Feuerwehr-, Flucht- und Rettungspläne

    Die Software zum Erstellen von Feuerwehr-, Flucht- und Rettungsplänen.

    Mehr Infos

  • Brandbekämpfung und Atemschutz

    Brandbekämpfung und Atemschutz

    Mit dieser CD-ROM schulen Sie Ihre Kameraden im Bereich Brandbekämpfung und Atemschutz effektiv.

    Mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos