13.12.2019

Windows 10-Umstellung: Was sollten Nutzer über das neue Microsoft-System wissen?

Vor kurzem wurde von Microsoft die Beendigung des Supports für Windows 7 angekündigt. Bereits am 14. Januar 2020 soll die Unterstützung für das Betriebssystem eingestellt werden. Für die Nutzer bedeutet dies, möglichst zeitnah Alternativen zu finden.

Teilen Drucken

Windows 10-Umstellung

Windows 7 nur noch bis Januar 2020

Sicherheits- und Softwareupdates für Windows 7 sind nur noch bis Januar 2020 verfügbar. Nach dem Stichtag am 14. Januar 2020 sollen gemäß einer vom Microsoft-Konzern herausgegebenen Mitteilung auch keine Supportanfragen mehr beantwortet werden. Es empfiehlt sich deshalb, bereits jetzt einen individuellen Handlungsplan festzulegen. Grundsätzlich gibt es mehrere Varianten für einen Umstieg auf Windows 10. Das Betriebssystem, das mit einer starken Antivirensoftware ausgerüstet ist, gilt als solides, gut durchdachtes Betriebssystem. Der Wechsel kann im Rahmen eines System-Upgrades oder durch eine Neuinstallation vollzogen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das neue System parallel zum alten zu installieren. Vor dem Upgrade sollte das System jedoch noch einmal genau überprüft werden. Dabei ist insbesondere darauf zu achten, dass alle Treiber auf den neuesten Stand gebracht werden. In diesem Zusammenhang sind besonders die für USB-Schnittstellen und Grafikchips zuständigen Treiber von Bedeutung. Bei der Systemumstellung muss auch der Virenscanner deinstalliert werden. Mit dem Defender verfügt Windows 10 über eine eigene effiziente Sicherheitslösung. Zu den ersten Handgriffen, die bei der Windows-10-Installation notwendig sind, zählt die Überprüfung der Datenschutz-Optionen, die unter "Einstellungen/Datenschutz" zu finden sind. Dorthin gelangt der Nutzer durch einen Klick auf das Windows-Symbol am unteren Bildschirmrand links. Anschließend muss das Zahnrad-Symbol angeklickt werden. Windows 10 gilt als bisher sicherstes Windows-System. Durch regelmäßige Aktualisierungen soll zukünftig sichergestellt werden, dass die jeweils aktuellsten Sicherheitsupdates auf dem Computer installiert werden. Zu den Neuerungen des Windows-10-Betriebssystems gehören unter anderem die passwortlose Anmeldung mit Windows Hello sowie der neue Webbrowser Microsoft Edge, der den Internet Explorer als Standardbrowser auf Computern, Tablets und Smartphones ersetzt.

Die neuen Entwicklungen des Windows-Betriebssystems

Von den Entwicklungen des neuen Windows-Betriebssystems sollen auch die Nutzer mobiler Computer profitieren. Inzwischen wird keine HDMI Schnittstelle mehr benötigt, um das Notebook über HDMI anzuschließen. Bei Business Laptops funktioniert der Anschluss auch über die gängige Display Port Schnittstelle. Laptops und Notebooks werden sowohl im beruflichen und privaten Umfeld eingesetzt. Während früher ausschließlich der Begriff Laptop zur Beschreibung mobiler Computer verwendet wurde, ist heutzutage auch von Notebooks die Rede. Dabei bestehen keine wesentlichen Unterschiede zwischen beiden Computer-Varianten. Zum Arbeiten können auch gebrauchte Notebooks eingesetzt werden, da diese in der Regel genauso zuverlässig und laufruhig sind wie neue Modelle. Von Umweltschutzorganisation wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die Umwelt bei der Herstellung eines Laptops stark belastet wird. So sollen während der Produktion mehr als 700 Liter Wasser verbraucht und über 150 Kilogramm CO2 freigesetzt werden. Umweltschäden entstehen auch bei der Entsorgung mobiler Computer. Vor allem in billigen Notebooks sind häufig hochgiftige Stoffe wie Brom, Quecksilber, Blei und Cadmium zu finden. Umweltbewusste Unternehmen setzen inzwischen auf gebrauchte Business-Notebooks, da diese Modelle oft ohne diese giftigen Bestandteile auskommen. Ob es sich tatsächlich um ein umweltfreundlich produziertes Laptop handelt, ist am EPEAT Siegel ersichtlich. Mit dem IT-Umweltsiegel EPEAT werden ausschließlich Computer, die deutlich weniger Umweltbelastung verursachen al

Produkt-Empfehlung

Datenschutz kompakt

Datenschutz kompakt

Alles rund um den Datenschutz – Vorlagen, Checklisten und aktuelles Know-how.

ab CHF 148.00

Produkt-Empfehlung

IT-Sicherheit

IT-Sicherheit

Schützen Sie Ihr Unternehmen konsequent vor Systemstörungen und Risiken.

CHF 48.00

Produkt-Empfehlung

IT-Verträge

IT-Verträge

Die wichtigsten IT-Verträge nach Schweizer Recht – von Experten geprüft und laufend aktualisiert.

ab CHF 198.00

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Workshop Datenschutz in der Praxis

    Das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz, die DSGVO und deren Folgen für Schweizer Unternehmen

    Nächster Termin: 10. März 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Workshop, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Datenschutz erfolgreich umsetzen

    Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Umsetzung der Datenschutz-Mindestanforderungen

    Nächster Termin: 18. März 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, Technopark, Zürich

    Office 365 – Implementierung und Administration

    Erfolgreiche und zielgerichtete Einführung von Office 365

    Nächster Termin: 24. März 2020

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos