08.03.2019

IT-Outsourcing KMU: IT-Talente für Schweizer KMU

Der digitale Wandel lässt sich nur mit Prozessveränderungen und entsprechenden Fachkräften erfolgreich bewältigen. KMU können ihre knappen Ressourcen beispielsweise mit hochqualifizierten IT-Fachkräften in Kairo ergänzen.

Von: Tim Marschall  DruckenTeilen 

Tim Marschall

Tim Marschall ist Geschäftsführer der TIMA Advice GmbH, die KMU bei der Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, insbesondere in den Bereichen Finanzen und Controlling, unterstützt. Er vertritt ausserdem Crossworkers in der Schweiz. www.tima-advice.ch

IT-Outsourcing KMU

Mangel an IT-Fachkräften

Fast alle Länder Nord- und Westeuropas leiden unter einem Mangel an IT-Fachkräften – vom Netzwerktechniker bis zum Programmierer –, auch die Schweiz. Hunderte Stellen in Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk, Banken und Versicherungen sind derzeit unbesetzt. Daher übernehmen immer mehr spezialisierte IT-Service-Firmen in Niedriglohnländern (z.B. in Indien oder China) IT-Dienstleistungen für Schweizer Unternehmen.

Virtuelle Mitarbeitende aus dem Ausland

Als Alternative vermitteln Firmen KMU, die Know-how und Prozesse nicht komplett aus der Hand geben wollen, Mitarbeitende mit verschiedenen IT-Qualifikationen im Rahmen von Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung oder für zeitlich begrenzte IT-Projektarbeit. Die Fachkräfte haben ihre Arbeitsplätze im kostengünstigen Ausland und sind digital mit ihrem Auftraggeber vernetzt. Sie können zeitlich flexibel und nach eigenen Vorgaben von den KMU eingesetzt werden.

Die virtuellen Mitarbeitenden helfen den Firmen, personelle Engpässe, kurzfristige Ausfälle oder saisonale Schwankungen zu überbrücken oder geplante, laufende oder liegen gebliebene IT-Projekte zu realisieren. Darüber hinaus geben sie ihnen die Chance, sich innovativ und zukunftsorientiert mit neuen, jungen Mitarbeitenden weiterzuentwickeln.

Fachkräfte-Pool in Ägypten

Das dänisch-ägyptische Unternehmen Crossworkers beispielsweise vermittelt ITFachkräfte, die im Büro von Crossworkers in Kairo in einem modernen Arbeitsumfeld mit westeuropäischem Arbeits- und Führungsstil und unter westeuropäischen Sicherheitsstandards (Arbeitssicherheit, IT-Sicherheit, Datenschutz, Compliance etc.) arbeiten.

In Ägypten gibt es eine grosse Zahl gut ausgebildeter IT-Fachkräfte mit guten Englischkenntnissen, aber nicht genügend Arbeitsplätze. Allein in der Metropolregion Kairo mit offiziell über 16 Mio. und inoffiziell über 25 Mio. Einwohnern gibt es mindestens 25 private und staatliche Hochschulen. An diesen wird jedes Jahr eine Vielzahl Informatiker, Wirtschaftsinformatiker, Data-Analysten, IT-Entwickler, IT-Projektleiter, Ingenieure und Naturwissenschaftler ausgebildet. Bei den Studenten herrscht grosse Begeisterung für die Digitalisierung, und es besteht eine hohe Technikaffinität. Ein starker Erfolgswille und ein hohes Mass an Leistungsbereitschaft und Motivation zeichnen sie aus. Die meisten wollen aber nicht als Expats im Ausland leben, sondern suchen eine Stelle in Ägypten. Vor allem Frauen bevorzugen das familiäre Umfeld.

Lernen, Kontakte

Fünf bis sechs Mal pro Jahr lädt Crossworkers interessierte KMU zu unverbindlichen Arbeitsbesuchen nach Kairo ein und stellt dort das Serviceangebot und potenzielle Mitarbeitende vor. Es entsteht dabei ein wertvoller Dialog. Die Firmen können dann entscheiden, ob eine solche Outsourcing-Lösung für sie passt. Während einer Probezeit können sie prüfen, ob ihre Erwartungen und der Service übereinstimmen.

Was unterscheidet Crossworkers von anderen Personalvermittlern in der Schweiz?

Die Fokussierung auf IT-Fachkräfte und KMU sowie ein kompetentes Onboarding. Darunter verstehen wir eine enge Begleitung von Mitarbeitenden und Auftraggebern, vor allem in der Startphase der Zusammenarbeit. Dazu gehören die Einschulung des Mitarbeitenden in das Aufgabengebiet und Informationen zum Einleben.

Warum der Fokus auf KMU?

Diese kämpfen mit knappen Ressourcen, sowohl personell als auch finanziell. Das sind grosse Hürden, die hiesige Firmen daran hindern, sich auf eine digitale Transformation einzulassen. Genau für diese KMU bieten wir externe Kompetenzen in Form eines IT-Outsourcings in Ägypten an.

Welche Projekte oder Aufgaben werden von Schweizer KMU gerne und häufig outgesourct?

Häufig sind es Projekte im Bereich der IT-Entwicklung.

Wie lange dauert die Zusammenarbeit durchschnittlich?

Beim grössten Teil unserer Kunden handelt es sich um langfristige Beziehungen. Ein sehr begrenzter Teil der Projekte hat eine Laufzeit von drei bis sechs Monaten.

Gibt es auch Probleme? Und wenn ja, wie werden diese gelöst?

Zu Beginn der Zusammenarbeit, wenn der Mitarbeitende in Kairo in die Firma respektive in ein Team des Auftraggebers in Europa eingebunden werden soll, gibt es manchmal Schwierigkeiten. Aufgrund unserer Erfahrung können wir solche Situationen aber schnell entschärfen. Meistens handelt es sich um Kommunikationsprobleme, die bei gegenseitigen Besuchen in Kairo und/oder Europa schnell behoben werden können. Unser Ziel ist, unsere Mitarbeitenden in Kairo auch als Menschen in die Unternehmen in Europa zu integrieren, um somit langfristig eine hohe Produktivität zu erreichen und zu erhalten.

Gab es auch schon den Fall, dass ein Mitarbeitender vom Auftraggeber übernommen wurde?

Nein. Wir sind keine Recruiter. Wir bieten eine Plattform für eine Zusammenarbeit im Bereich IT an. Die Verträge über die zu liefernden Leistungen werden zwischen Crossworkers und dem Kunden abgeschlossen.

Wie rekrutiert Crossworkers die Fachkräfte in Kairo?

Rund 90 Prozent unserer Mitarbeitenden haben zuvor in ähnlichen Positionen in anderen Unternehmen in Ägypten gearbeitet. Bei ihrer Rekrutierung stehen fachliche Kompetenzen, aber auch Soft Factors wie Flexibilität, Teamfähigkeit usw. im Vordergrund. Nur etwa zehn Prozent unserer Mitarbeitenden kommen direkt von Hochschulen oder Universitäten. Diese jüngeren Personen werden in verschiedenen Projekten eingesetzt, um in diesen eine gewisse Dynamik zu erzeugen, neue Technologien und Ideen einzubringen. Gleichzeitig bekommen diese Mitarbeitenden eine Chance zur persönlichen Entwicklung. Wir kooperieren zudem mit mehreren Universitäten, halten Vorträge an Schulen und sind in den sozialen Medien aktiv. Ausserdem sind wir in verschiedenen Netzwerken in der IT-Industrie in Kairo unterwegs. So können wir bei grösseren Neuaufträgen bei Bedarf innerhalb von drei bis vier Wochen zusätzliches Personal einarbeiten. Viele unserer Mitarbeitenden sind aber schon seit der Gründung von Crossworkers dabei. Wenn sie sich bewährt habenund ein Projekt ausläuft, versuchen wir sie wieder bei neuen Kunden zu platzieren.

Wo liegen die Vorteile für HR-Verantwortliche?

Unsere Mitarbeitenden zeichnen sich durch hohe Qualität, Effizienz und Loyalität aus. Wir haben auch sehr viele weibliche Mitarbeitende. KMU können so ihre Diversity verbessern. Und, ganz wichtig: Die Lohnkosten in Ägypten liegen weit unter denen in der Schweiz. Es entfällt ausserdem viel administrativer Aufwand.

Und warum Kairo?

In Kairo arbeiten die Mitarbeitenden fast in der gleichen Zeitzone wie in der Schweiz. Dadurch lassen sich Teammeetings einfacher organisieren und die Arbeit mit den Abteilungen des Arbeitgebers/ Auftraggebers besser synchronisieren, als wenn die Mitarbeitenden bereits sechs bis acht Stunden früher mit der Arbeit beginnen. Da der Freitag der arbeitsfreie Tag ist, können Aufträge, die am Freitag reinkommen, am Sonntag erledigt werden. Das Ergebnis liegt dann zu Beginn der neuen Arbeitswoche beim Auftraggeber vor.

Crossworkers – IT outscourcing with nordic guarantee

Crossworkers bietet massgeschneiderte, zuverlässige Outsourcing-Lösungen für vielfältige Aufgabenstellungen im IT-Bereich zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen. Das eigentümergeführte, dänisch-ägyptische Unternehmen mit Hauptsitz in Kopenhagen und Kairo wurde 2013 gegründet. In der Schweiz wird es durch die TIMA Advice GmbH in Männedorf bei Zürich vertreten. Crossworkers beschäftigt rund 110 Mitarbeitende, einschliesslich 94 IT-Entwicklern und -Projektmanagern in Kairo. Crossworkers bedient Kunden in Industrie und Handel, in der Medienwirtschaft, der Finanzbranche und in der Reiseindustrie in Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und der Schweiz. https://crossworkers.com

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

IT-Verträge entwerfen und verhandeln

Rechtssicherheit bei IT-Projekten, Outsourcing und Cloud Computing

Gehen Sie rechtssicher mit IT-Outsourcing und Cloud Computing um. Lernen Sie die Rahmenbedingungen kennen, schätzen Sie Risiken realistisch ein und beurteilen Sie Verträge professionell.

Nächster Termin: 21. November 2019

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Datenschutz kompakt

    Datenschutz kompakt

    Alles rund um den Datenschutz – Vorlagen, Checklisten und aktuelles Know-how.

    ab CHF 148.00

  • Newsletter Datenschutz

    Newsletter Datenschutz

    Für Schweizer Unternehmen und Institutionen.

    Mehr Infos

  • InformatikPraxis

    InformatikPraxis

    DIE ultimative Praxislösung für IT-Entscheider!

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Workshop Datenschutz in der Praxis

    Die neue DSGVO und deren Folgen für Schweizer Unternehmen

    Nächster Termin: 24. September 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Datenschutz erfolgreich umsetzen

    Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Umsetzung der Datenschutz-Mindestanforderungen

    Nächster Termin: 26. September 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Digital Compliance und Datenschutz

    Digitalisierung und die wichtigsten rechtlichen Stolperfallen effizient und rechtssicher meistern

    Nächster Termin: 26. September 2019

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos