22.02.2017

A4-Strategie: Wirksam und erfolgsorientiert für KMU

Im heutigen wirtschaftlichen Umfeld ist der ständige Wandel die einzige Konstante, auch für KMU. Die Rahmenbedingungen für die Unternehmen ändern sich laufend. Was gestern noch als Ausgangslage galt, ist heute obsolet und die aktuelle wirtschaftliche Situation alles andere als vorteilhaft und einfach zu handhaben. In diesem Kontext bietet die Strategieentwicklung zielgerichtete Unterstützung für Problemlösungen und neue Perspektiven für die Zukunft. Wir stellen Ihnen die A4-Strategie näher vor.

Von: Xaver Allgäuer   Drucken Teilen   Kommentieren  

Xaver Allgäuer

Master of Business Excellence MAS, Sicherheitsfachmann EKAS, Business Risikomanager, Mediator SDM-FSM, Coach für Leadership CAS.  

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Wirtschaftliche Dynamik

Die heutige wirtschaftliche Dynamik bietet in zweierlei Hinsicht keinen Platz mehr für eine Strategieentwicklung im klassischen Sinn:

  1. Wenn Strategie als statische «Planung» verstanden wird. In diesem Fall ist die Planung schon im nächsten Monat überholt.
  2. Wenn die Erarbeitung der Strategie so viel Zeit in Anspruch nimmt, dass sich bei ihrer Fertigstellung die Ausgangslage bereits wieder verändert hat.

Zudem ist das Management meist so stark im Tagesgeschäft eingebunden, dass es nicht nur an der Zeit, sondern vor allem auch an der Bereitschaft fehlt, sich mit strategischen Fragen auseinanderzusetzen.

Die A4-Strategie hält, was sie verspricht

Um es kurz auf den Punkt zu bringen, auch in der Strategieentwicklung ist weniger mehr!

Zwar befasst sie sich mit Überlegungen zu Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken (bekannt als SWOT), auch mit dem Markt und den eigenen Produkten oder Dienstleistungen. Aber, und das ist das Zentrale, man analysiert und bewertet nicht wie bei herkömmlichen Verfahren stundenlang Details und Nebensächlichkeiten. Das wichtigste in Kürze auf den Punkt gebracht gilt als Devise. In gemeinsamen Klausursitzungen wird verstärkt auf die Diskussion und Reflexion aller Teilnehmenden gesetzt. Mit Unterstützung des Moderators werden wichtige Fragestellungen gemeinsam beantwortet und Lösungen ausgelotet. Es gilt «gemeinsam das Wichtigste zu erkennen und an den Aufgaben zu arbeiten.»

Die gemeinsam erarbeitete Stossrichtung (strategische Ausrichtung) wird mit konkreten Massnahmen priorisiert und diesen konkrete Verantwortlichkeiten, Zielen und Budget zugewiesen.

Die von allen Teilnehmenden genehmigte Massnahmenliste dient als Führungsinstrument. Wir reden hier bewusst von einem Führungsinstrument und verstehen die Massnahmenliste weder als Projektmanagement noch als einfache Aktivitätsliste zu lösender Teilaufgaben. Es geht nicht nur um «Wer macht was bis wann?», sondern «Wer hat was bis wann erledigt?».

Im Zentrum der neuen Strategie stehen die vereinbarten Ziele (strategische Ausrichtung) und der Zielerreichungsgrad der beschlossenen Massnahmen. In regelmässigen Abständen werden die Einhaltung der Stossrichtungen sowie der Stand der Massnahmen gemeinsam besprochen, um so auf Veränderungen (interne/externe) rasch reagieren zu können.

Die A4-Strategie bietet KMU mehrere Vorteile

Wir empfehlen, die Strategie alle zwei Jahre zu überdenken. Durch die strategische Ausrichtung wird es möglich, erfolgsversprechende Perspektiven zu erschliessen, z.B. neue Geschäftsfelder, Produktverbesserungen, neue Kundensegmente und Märkte. Die meisten begleiteten KMU schätzen jedoch eine jährliche Strategiesitzung von einem halben bis einem Tag, um allfällige Abweichungen von der strategischen Ausrichtung zu korrigieren

Dank der neu entwickelten A4-Strategie können KMU eine Strategie umsetzen, welche in der Vergangenheit nur in den Köpfen des Inhabers oder der Geschäftsleitung vorhanden war. Das verstärkt und unterstützt auch die Führungstätigkeit sowie die Kader- und Mitarbeiterentwicklung.

Fazit

Die Erfahrungen der bisher mit diesem Führungstool unterstützten KMU zeigen, dass es ein praxistaugliches Instrument ist, welches ohne allzu grossen Aufwand, übersichtlich und effizient bereits nach wenigen Monaten sehr gute Resultate erzielt. Die Langzeitanwendung zeigt, dass sich KMU mit der A4-Strategie schneller entwickeln, leistungsfähiger werden und sich damit einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil ermöglichen.

Produkt-Empfehlungen

  • UnternehmerPraxis

    UnternehmerPraxis

    Das entscheidende Praxis-Know how für erfolgreiche Unternehmer und KMU.

    ab CHF 298.00

  • Mein Unternehmen

    Mein Unternehmen

    Was erfolgreiche Firmen anders machen

    Mehr Infos

  • Checklisten für KMU-Geschäftsführer

    Checklisten für KMU-Geschäftsführer

    77 Arbeitshilfen für eine erfolgreiche Unternehmensführung

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Das Geschäftsführer-Seminar

    Ein KMU als oberste Führungskraft wirkungsvoll führen

    Nächster Termin: 07. März 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Verhandeln – hart aber fair

    Gut vorbereitet bessere Resultate erreichen

    Nächster Termin: 08. März 2018

    mehr Infos