20.08.2015

Leitbild: Statt Inhaltsleere Werte schaffen

Viele Unternehmensleitbilder versagen – und richten mehr Schaden als Nutzen an. Denn statt präzisen Werten finden die Mitarbeiter im Leitbild Floskeln, Widersprüchlichkeiten und einen fehlenden Unternehmensbezug. Machen Sie es besser. Formulieren Sie Corporate Principles, die alle überzeugen.

Von: Brigitte Miller   Drucken Teilen   Kommentieren  

Brigitte Miller

Brigitte Miller ist freie Autorin und Journalistin. Seit 1990 schreibt sie für namhafte Verlage und Online-Portale im In- und Ausland zu den Themenbereichen Management, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Kreativität und Selbstmanagement. In ihre Beiträge lässt sie nicht nur die vielen Tipps und Erfahrungen fliessen, die sie durch Gespräche und Interviews erhält, sondern auch persönliche Erkenntnisse, die ihr der Berufsalltag beschert.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Leitbild

Ein Leitbild ist vor allem eins: Ein Bekenntnis zur Unternehmenskultur, das die Werte des Unternehmens auf den Punkt bringt. Leider verfehlen etliche Unternehmensleitbilder dieses Ziel. Denn sie lesen sich, als wären sie aus einem Lehrbuch abgeschrieben:

 

 

 

  • „Mit unserem Know-How erschaffen wir Qualität, als auch Sicherheit im Umgang mit Menschen und Technik.“
  • „Unser unternehmerischer Einsatz konzentriert sich auf hochwertige und innovative Dienstleistungen.“
  • „Wachstum erzielen wir durch zwei wichtige Aspekte: 1.) die Optimierung bestehender Dienstleistungen und 2.) die Entwicklung weiterer Innovationen, die unseren Service betreffen.“
  • „Nachhaltig und wahrnehmbar steigern wir den Nutzen für Kunden und Mitarbeiter – und stärken so unsere Marktposition."

Solche Darstellungen klingen gut, erzeugen aber in der Regel keine Verbindlichkeit bei Mitarbeitern, der Geschäftsleitung, den Aktionären, den Lieferanten und den Kunden. So ist es kaum verwunderlich, dass die Umsetzung nur halbherzig ausfällt – und schlimmstenfalls das Unternehmensleitbild als ein Leitbild des Scheins bewertet wird.

Vom Schein zum Sein: Kernfragen für Ihr Leitbild fokussieren

Das Unternehmensleitbild, das als Fahrplan zum Handeln verstanden werden darf, gibt Antworten auf zentrale Fragen:

  • Was darf als Herzstück des Unternehmens definiert werden?
  • Welcher Wert ist bzw. welche Werte sind essentiell?
  • Wonach soll der Mitarbeiter sein Handeln ausrichten?
  • Wovon sollen die Zusammenarbeit geprägt sein?
  • Welche Werte soll der Zulieferer/Lieferant unterstützen und auch vorweisen, damit er überhaupt als Zulieferer/Lieferant in Frage kommt?
  • Auf welche Werte kann sich der Kunde verlassen?

Jeder dieser Fragen, als auch weitere Fragen auf dem Tool „Das Leitbild des Unternehmens definieren“, wird Ihnen viele Antworten liefern. Lassen Sie sich von den Antworten leiten – und formulieren Sie mit Hilfe der 5 folgenden Tipps die Corporate Principles.

Herausforderung „Leitbild“ meistern: 5 Tipps

Tipp 1: Mitarbeiter einbinden

Die Findung und das Definieren eines Unternehmensleitbildes ist ein Prozess, der nicht allein Zeit beansprucht, sondern der von allen im Unternehmen mitgetragen werden sollte. Beteiligen Sie Ihre Mitarbeiter. Diskutieren Sie Werte und Wertvorstellungen. Stellen Sie so sicher, dass so ein Leitbild gefunden wird, das alle verstehen und mittragen.

Tipp 2: Unternehmensbezug herstellen

Ihr Leitbild benötigt eins: Die unternehmensspezifische Ausprägung. Seien Sie deshalb kritisch. Denn es geht um Ihr Unternehmensleitbild, das die Einzigartigkeit Ihres Unternehmens aufzeigen soll. Hinterfragen Sie die Aussagen:

  • Ist dieser Wert wirklich typisch für Ihr Unternehmen?
  • Klingt die Aussage eher so, als würde sie von einem Mitbewerber stammen? Oder könnte ein Konkurrent diese mühelos übernehmen?
  • Ist der Wert, der beschrieben wird, zurzeit einfach nur „in"?

Tipp 3: Kurz, prägnant formulieren

Bringen Sie es auf den Punkt. Zu lange Formulierungen verwässern oftmals nur die Kernaussage. Fragen Sie sich:

  • Welcher Wert sollte mit dieser Aussage beschrieben werden?
  • Haben Sie wirklich das Wesentliche benannt?
  • Was wurde stattdessen aufgezeigt?
  • Welche Irritation könnte dadurch entstehen?

Tipp 4: Floskeln, Allgemeinplätze und Widersprüchlichkeiten streichen

Nachdem der erste Entwurf vorliegt, sollte eine kritische Analyse des Textes durchgeführt werden. Prüfen Sie:

  • Gibt es Allgemeinplätze in Textpassagen? Welche sind dies? Wie können diese präzise formuliert werden?
  • Welche Floskeln gibt es? Wie können diese zu unmissverständlichen Kernaussagen geändert werden?
  • Gibt es Widersprüchlichkeiten? Beispielsweise werden die Mitarbeiter als wichtigste Ressource im Unternehmen genannt, werden jedoch erst an fünfter Stelle im Unternehmensleitbild gelistet. Wie können diese gelöst werden?
  • Gibt es Beliebigkeiten, d.h. gibt es Aussagen, die im Leitbild eines jeden Unternehmens stehen könnten? Wie können diese zu unverwechselbaren Unternehmensprinzipien gewandelt werden?

Tipp 5: Verständnis prüfen

Legen Sie den endgültigen Entwurf Ihren Mitarbeitern, ausgewählten Kunden, Geschäftspartnern und Zuliefern vor. Bitten Sie um ein Feedback:

  • Versteht der Leser das Unternehmensleitbild?
  • Welche Werte leitet er aus diesem für Ihr Unternehmen ab? Sind es die Werte, auf die Sie Wert legen?
  • Welche Folgerungen zieht der Leser für sein Handeln daraus, d.h. worauf soll er seiner Meinung nach bei seinem Tun achten? Oder worauf kann sich der Kunde seiner Meinung nach verlassen?

Produkt-Empfehlungen

  • Strategie-Leitfaden

    Strategie-Leitfaden

    Praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Strategieentwicklung in Ihrem Unternehmen.

    CHF 92.00

  • Zukunftsmotor Nachhaltigkeit

    Zukunftsmotor Nachhaltigkeit

    Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft übernehmen

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Souveräner Auftritt

    Überzeugen, wenn’s darauf ankommt

    Nächster Termin: 08. November 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Effektives Stressmanagement

    Mit Druck und Stress gelassener umgehen

    Nächster Termin: 30. Oktober 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Das Unternehmens-Cockpit

    Die zehn wichtigsten Zahlen für KMU-Führungskräfte

    Nächster Termin: 22. November 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos