02.02.2016

Event: So beeindrucken Sie Ihre besten Kunden

Mit einem Event für Ihre Kunden können Sie Ihr Image fördern oder ein neues Produkt der Öffentlichkeit präsentieren. Wie bei der Messevorbereitung macht sich hier eine minutiöse Planung bezahlt. Nehmen Sie sich genügend Zeit, um ein überzeugendes Konzept zu erstellen. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei.

Kommentieren   Teilen   Drucken

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Event

Was versteht man unter Eventmarketing?

Eventmarketing ist eine produkt- oder unternehmensspezifische Veranstaltung mit dem Ziel, ein Thema zu emotionalisieren, um so Bekanntheit, Image und Verkauf zu fördern. Wozu ist ein Kundenevent gut? Anlässe für Kunden bringen praktisch immer einen grossen Erfolg, wenn sie konsequent auf die Verkaufszielsetzungen ausgerichtet werden.

Vorteile von einem Kundenevent sind:

  • Der Erinnerungsseffekt an Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung wird durch das Erlebnis erhöht.
  • Themen können emotionalisiert werden.
  • Da wegen der stetig steigenden Informationsflut nur noch spezielle Botschaften wahrgenommen werden eignet sich Eventmarketing.

Nachteile eines Kundenevent sind:

  • Die schwierige Erfolgskontrolle
  • Hoher Organisationsaufwand mit der Wahrscheinlichkeit, dass improvisiert werden muss.
  • Schwierigkeit, tolle Events zu wiederholen und die Erwartung, dass folgende Events noch aussergewöhnlicher sein sollten.

Fünf Arten von Events für Ihre Kunden

  • Sportevents: Sie können sportliche Anlässe durchführen (Turniere, Freizeitsportanlässe) oder Ihre Kunden zu professionellen Anlässen wie nationale oder internationale Meisterschaften einladen.
  • Kulturelle Events: Hier bieten sich Konzerte, Theateraufführungen, Museumsbesuche usw. an.
  • Soziale Events: Besuchen oder organisieren Sie Events zugunsten Benachteiligter, so z.B. Flüchtlingen, Non-Profit-Organisationen in Ihrer Nähe, Sammelaktionen.
  • Wirtschaftliche Events: Der Klassiker unter den Events – Präsentationen, Ausstellungen, Promotionen, Tage oder offenen Türe usw.
  • Gesellschaftspolitische Events: Mit Besuchen von Prominenten, Eröffnungen von Gebäuden, Teilnahme an Ausstellungen und Umzügen können Sie Ihre Kunden begeistern.

Kein Event ohne Konzept

  • Ausgangslage: Welches Thema wählen Sie, welche Produkte oder Dienstleistungen müssen Sie präsentieren? Beispiel Ziel: «Als gezielte Marketingmassnahme will die Bohrmaschine AG am 12.3. einen Kundenevent durchführen, um die neue Maschine Bohrdurch zu präsentieren. Es sollen bestehende und neue Kunden angesprochen werden.»
  • Ziele: Was sind die Ziele bezüglich der Zielgruppe? Welche «Message» wollen Sie Ihren Kunden mitteilen? Beispiel Ziel: «Ziel des Events wird es sein, die Beziehungen zu den bestehenden Kunden zu festigen und konkrete Anknüpfungspunkte für den Ausbau des Verkaufs in Italien zu generieren. Ein weiteres Ziel wird die Kontaktnahme mit vier potenziellen Grosskunden sein. Es soll darüber hinaus mindestens ein neuer Händler für den Grossraum Süddeutschland gewonnen werden.»
  • Generelles Vorgehen: Welche Art des Events wählen Sie? Führen Sie den Kundenevent alleine oder mit einem Partner/Sponsoren durch?
  • Organisation: Welche Massnahmen sind vor, während und nach dem Kundenevent zu treffen?
  • Budget: Wie gross ist die zur Verfügung stehende Summe? Gibt es Teilbudgets für Kommunikation, Personal, Infrastruktur, Getränke/Speisen usw. Beispiel: ca. CHF 25 000.–. CHF 15 000.– für die Abendveranstaltung (Raum, Infrastruktur, Apéro, Geschenke). CHF 10 000.– für flankierende Massnahmen (PR, Einladungen, Nachfassaktionen, Honorare usw.).
  • Erfolgskontrolle: Welche Instrumente werden zur Erfolgskontrolle verwendet (Beobachtungen, Teilnehmer-Befragungen, sonstige Analysen)? Beispiel: «Jedem Teilnehmer wird ein Fragebogen verteilt. Unter den Teilnehmenden wird eine neue Bohrmaschine verlost. Der Fragebogen wird ausgewertet und der Geschäftsleitung spätestens zwei Wochen nach dem Kundenevent vorgelegt.»

Produkt-Empfehlungen

  • Erfolgswerkzeuge für das Marketing

    Erfolgswerkzeuge für das Marketing

    Mit über 100 Tools optimieren Sie Ihr Werbebudget und gewinnen neue Kunden.

    CHF 98.00

  • Was Marken erfolgreich macht

    Was Marken erfolgreich macht

    Neuropsychologie in der Markenführung

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Souveräner Auftritt

    Überzeugen, wenn’s darauf ankommt

    Nächster Termin: 15. Mai 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Erfolgreiche Neukundengewinnung

    Kunden gewinnen, binden und pflegen durch nachhaltige Strategien und Massnahmen

    Nächster Termin: 17. Mai 2018

    mehr Infos