25.02.2015

Conversion-Tracking: Was bringt AdWords-Erfolgskontrolle?

Ob sich eine AdWords-Kampagne letztlich lohnt, ist aus Gesamtunernehmenssicht zu beurteilen. Für einen Online-Shop lässt sich zum Beispiel ermitteln, wie viele Verkäufe mit AdWords generiert wurden und wie viel ein Verkauf durchschnittlich gekostet hat (Conversion-Tracking). Solange die Verkäufe rentabel sind, ist die AdWords-Kampagne auf jeden Fall gerechtfertigt.

Kommentieren   Teilen   Drucken

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Conversion-Tracking

In einer Gesamtbetrachtung können sich sogar – auf den ersten Blick - unrentable Verkäufe, bei denen die Werbekosten grösser sind als die Marge, lohnen. Weshalb? Es könnten Kunden gewonnen werden, die zu einem späteren Zeitpunkt Einkäufe tätigen oder die Produkte weiter empfehlen, womit wiederum Neukunden gewonnen werden. Es empfiehlt sich also eine Customer-Life-Cycle-Betrachtung, bei der der Gesamtwert ermittelt wird, den ein Kunde über die ganze Periode einbringt.

Conversion-Tracking – Clicks, CTR, CPC und Impressions

Eine Conversion kann jede gewünschte Handlung sein, die ein Nutzer auf der Zielseite ausführen soll. Sei es eine Anmeldung für einen Newsletter, der Download eines Produktes, die Benützung des Kontaktfomulars oder der Kauf eines Produktes.

Mit dem Conversion-Tracking können die entsprechenden Handlungen „getrackt“ oder ermittelt werden. So kann beispielsweise in einem Online-Shop mittels Conversion-Tracking festgestellt werden, über welche Keywords oder Anzeigen wie viele Verkäufe oder wie viel Umsatz generiert worden ist. Der Erfolg von AdWords Kampagnen wird direkt messbar.

Das Conversion-Tracking kann im AdWords-Konto unter „Berichterstellung und Tools/ Conversions“ aktiviert und eingerichtet werden.

Analytics

Google Analytics ist das Webanalyse Tool aus dem Hause Google. Analytics ist kostenlos und gibt Ihnen Zugriff auf eine Fülle spannender Informationen. So erkennen Sie beispielsweise:

  • Wie viele Personen Ihre Seite in einem bestimmten Zeitraum besucht haben.
  • Wie viele Seiten pro Besuch aufgerufen wurden.
  • Über welche Quellen die Besucher auf Ihre Seite kamen (verweisende Webseiten, E-Mail- Marketing, organische Suchergebnisse oder PPC-Kampagnen, wie AdWords).
  • Wie lange auf den Seiten verweilt wurde etc.

Damit Google Analytics genutzt werden kann, muss zuerst ein Analytics-Konto eingerichtet werden (www.google.ch/analytics). Danach müssen die Analytics-Tracking-Codes auf der Website eingebunden werden. Analytics lässt sich problemlos mit AdWords verbinden, so-dass die beiden Tools Hand in Hand arbeiten.

Wie aufwändig ist die Betreuung einer Werbekampagne

Der Aufwand für die Betreuung einer AdWords-Kampagne hängt sehr stark davon ab, wie gross und komplex diese ist. Werden mehrere Zehntausend Produkte in mehreren Sprachen und Regionen über AdWords beworben, ist der Aufwand um ein Vielfaches grösser, als wenn bloss eine einzelne Dienstleistung beworben wird.

AdWords-Kampagnen müssen aber in jedem Fall betreut, kontrolliert und laufend optimiert werden. So kann es sein, dass neue Mitbewerber um die wenigen Werbeplätze buhlen und die eigene Anzeige aus diesem Grund nicht mehr geschaltet wird. Des Weiteren ist AdWords eine extrem dynamische Werbeform, welche sich stets weiterentwickelt. Die Einstellungsmöglichkeiten im Konto, z.B. die Ausrichtung auf Mobile-Geräte, die Ausrichtungseinstellungen (Sprache, Region, Werbenetzwerk) ändern ständig. Auch ganz neue Features werden laufend eingeführt:

  • Remarketing for GDN
  • Remarketing for Search
  • Dynamic Remarketing
  • Product Listing Ads (Kombination aus Google Shopping und AdWords)
  • Spezielle Formate für Mobiltelefone, wie Click-to-Call
  • Ad Scheduling
  • Advanced Location Targeting
  • Broad Match Modifier
  • Location Extensions
  • Shopping Extensions
  • Dynamic Search Ads

Optimierung bringt Erfolg

Die AdWords-Kampagnen sollten laufend überarbeitet, verbessert und an neue Marksituationen angepasst werden. Neue Features, die das System bereitstellt, sollten getestet und bei positivem Ergebnis eingeführt werden. Mit einer stetigen und professionellen Optimierung der Kampagnen können die Resultate stark verbessert und umsatzwirksame Erfolge erzielt werden.

Arbeitshilfen Online-Marketing

Produkt-Empfehlung

10 Schritte zur Top-10-Platzierung in Suchmaschinen

10 Schritte zur Top-10-Platzierung in Suchmaschinen

Ihr Weg in die Top-10 der Suchmaschinen

CHF 38.00

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Power-Workshop Online-Marketing

Online-Marketing-Strategien gewinnbringend einsetzen

Nächster Termin: 10. April 2018

mehr Infos