23.04.2021

Das Einmaleins des Linkbuildings: So erhelfen Sie Ihrer Webseite zu mehr Sichtbarkeit

Im Zeitalter der Digitalisierung ist von Unternehmen viel Einsatz nötig, um mit der Konkurrenz am Wirtschaftsmarkt mithalten zu können. Während man früher auf Mundpropaganda, Zeitungsannoncen und Fernsehen- und Radiowerbung setzte, um einen höheren Bekanntheitsgrad zu erhalten, fokussiert man sich heutzutage auf das Internet. Suchmaschinen wie Google, Bing und Co. werden von dem Großteil der Bevölkerung mehrmals täglich genutzt. Es werden Informationen benötigt oder bestimmte Lokalitäten wie Restaurants, Supermarkt, Tankstelle etc. gesucht. Unternehmen können die Suchmaschinen also effektiv nutzen, um Kundenakquise zu betreiben. Wer in den Suchergebnissen relativ weit oben auftauchen möchte, muss einige Rankingfaktoren berücksichtigen. Als ausschlaggebend für den Google Algorithmus gilt das Linkbuilding. Was man unter diesem Begriff versteht und wie Sie diese Methode für Ihr eigenes Unternehmen umsetzen können, finden Sie im folgenden Artikel.

Teilen   Drucken

Das Einmaleins des Linkbuildings

Quelle: viarami, 22.04.2021 https://pixabay.com/de/photos/link-teilen-url-browser-kurz-5219567/

Was ist Linkbuilding und wie funktioniert es?

Der Begriff “Linkbuilding” kann auf die Wissenschaft des Off-Page SEO zurückgeführt werden. Es beschreibt den Prozess, die eigene Webseite über externe Links - sogenannte Backlinks - mit anderen digitalen Seiten zu verknüpfen. Ein Backlink besteht immer aus einem Ankertext und dem Linkverweis. Sie werden in Texte eingebettet und verschmelzen somit perfekt mit dem Content der jeweiligen Webseite. Unternehmen setzen beispielsweise, vor allem darauf, Backlinks in Blogartikeln, Ratgebern oder Produktbeschreibungen von anderen Webseiten zu platzieren, um hochwertige Rückverweise auf die eigene Homepage zu erhalten. Wer ein besonders dichtes und starkes Netz an Backlinks aufgebaut hat, wird sich in Google unter den ersten Suchergebnissen wiederfinden. Denn ein gutes Backlinkprofil gilt immer noch als starker Rankingfaktor.

Viele Unternehmen sind in dem Thema Linkbuilding jedoch nicht geschult. Die Suchmaschinenoptimierung ist nämlich eine relativ neue Strategie, die erst seit einigen Jahren aktiv genutzt wird. Um dennoch den Anschluss an den Wirtschaftsmarkt nicht zu verlieren, bietet es sich an, auf einen externen Anbieter zurückzugreifen. Webagenturen wie SH Digital sind auf diese Disziplin spezialisiert und können professionelle und nachhaltige Lösungen bieten. Innerhalb von kurzer Zeit können Webseiten, Online-Shops und Blogs mehr Sichtbarkeit gewinnen und größere Umsätze verzeichnen.

Diese Faktoren spielen für Backlinks eine wichtige Rolle

Noch vor einiger Zeit wurde versucht, eine große Masse an Backlinks anzusammeln. Mit dem Google Panda Update vom Jahr 2011 wurden Webhosts, welche minderwertige Seiten mit einer wahren Masse an Backlinks herstellten, von Google abgestraft. Seitdem ist klar, dass die Wahl der Backlinks mit Sorgfalt getroffen werden muss. 

Qualität geht über Quantität

Es wird nun darauf geachtet, dass es sich bei den externen Verlinkungen um qualitativ hochwertige Backlinks handelt. Das bedeutet, die Verknüpfungen von angesehenen, rankingstarken Webseiten kommen. Die Links sollen in erstklassigen Content auf natürliche Art und Weise eingebaut werden.

Hauptaugenmerk ist der natürliche Aufbau

Zudem möchte Google auch vermeiden, dass Backlinks gekauft werden. Die Empfehlungen sollen aufgrund von eigenen Erfahrungen, Kompetenz und Vertrauen entstehen und dadurch für die Qualität des Kooperationspartners bürgen. Dies versucht die Suchmaschine sicherzustellen, indem plötzliche Anhäufungen von Backlinks abgemahnt werden. Positiv bewertet wird eine natürliche und allmähliche Entwicklung.

Unterscheidung von internen und externen Links

Oftmals werden die Begriffe “interne Links” und “Backlinks” miteinander gleichgesetzt. Tatsächlich sollte jedoch eine Unterscheidung vorgenommen werden. Interne Verlinkungen verknüpfen Inhalte innerhalb einer Webseite miteinander. Das heißt, dass beispielsweise auf der Startseite schon auf wichtige Artikel oder Seiten der gleichen Domain verwiesen werden kann. Sie werden von Google auch positiv betrachtet, da sie die Nutzerfreundlichkeit und Bedienung einer Webseite steigern. Wie bereits erläutert, versteht man unter den Backlinks die externen Verlinkungen. Sie stellen eine Verbindung von zwei Webseiten dar. Sowohl interne als auch externe Links sind wichtig, um die eigene Sichtbarkeit dauerhaft zu steigern. Es zeigt sich jedoch, das hohe Leads vor allem durch Backlinks erzielt werden können.

 

Produkt-Empfehlung

Content Marketing

Content Marketing

Der Ratgeber für Content Marketing – mit ausführlichen Checklisten!

ab CHF 40.00

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Power-Workshop Social Media Marketing

Marketing und Verkauf mit Social Media unterstützen

Nächster Termin: 22. September 2021

mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos