04.07.2014

Quellensteuer: Im Auftrag der Steuerverwaltung

Steuerbezug an der Quelle bedeutet, dass der Arbeitgeber die vom Arbeitnehmer für sein Erwerbseinkommen geschuldeten Steuern bei jeder Lohnzahlung direkt abzuziehen hat. Ein Überblick zu den steuerpflichtigen Personen und wichtigen Bestimmungen der Quellensteuer.

Von: Thomas Wachter   Drucken Teilen   Kommentieren  

Thomas Wachter

Nach mehreren Stellen in verschiedenen Unternehmungen, arbeitet T. Wachter nun seit 12 Jahren im Personalamt des Kantons Luzern. Früher als Bereichspersonalleiter, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, aktuell als Leiter HR-Support sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Weitere Tätigkeiten sind: Lehrgangsleitungen und Dozent für Personalmanagement, -administration und -führung. T.Wachter ist unter anderem Autor und Herausgeber der WEKA-Werke «PersonalPraxis» und «Praxisleitfaden Personal».

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Quellensteuer

Quellensteuerpflichtige mit Wohnsitz in der Schweiz

Quellensteuerpflichtige sind ausländische Arbeitnehmer, welche die Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) nicht besitzen und in der Schweiz steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt haben und Einkünfte aus Erwerbstätigkeit (inkl. Ersatzeinkünfte wie IV-, ALV- oder UVG-Taggelder) beziehen. Dazu gehören auch Flüchtlinge und Asylbewerber/innen.

Die ausländischen Arbeitnehmer mit unbeschränkter Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) haben eine Steuererklärung gemäss dem ordentlichen Veranlagungsverfahren auszufüllen und sind von der Quellensteuer befreit. Das gleiche gilt für ausländische Arbeitnehmer, die mit einem Ehegatten, der das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung besitzt, in rechtlich und tatsächlich ungetrennter Ehe leben.

Quellensteuerpflichtige mit Wohnsitz im Ausland

Der Quellenbesteuerung unterliegen insbesondere auch alle in der Schweiz (resp. für einer Schweizer Firma) tätigen unselbstständigen Arbeitnehmer mit Wohnsitz im Ausland die

  • in der Schweiz während kurzer Dauer erwerbstätig sind (z.B. Kurzaufenthaltbewilligung EG/EFTA). Dazu gehören auch Künstler, Sportler, Referenten, etc.
  • in der Schweiz als Grenzgänger mit regelmässiger täglicher Rückkehr oder als Wochenaufenthalter hier arbeiten. Allerdings gelten hier Sonderregeln.
  • in der Schweiz erwerbstätig waren und nach ihrer Wohnsitzverlegung ins Ausland nachträglich noch Leistungen des Arbeitgebers, z.B. eine Bonuszahlung, erhalten
  • Mitglieder des Verwaltungsrats einer Schweizer Firma sind
  • für eine Schweizer Firma im internationalen Strassen-, See- oder Luftverkehr arbeiten

AHV-Renten und meist Pensionskassenrenten sind meist nicht quellensteuerpflichtig, auch wenn sie ins Ausland ausbezahlt werden (wichtigste Ausnahmen für die Pensionskassenrenten: beim Fehlen eines Doppelbesteuerungsabkommen).

Obige Liste ist nicht vollständig. Es empfiehlt sich also, im Zweifelsfall bei den Steuerbehörden abzuklären, ob eine Quellensteuerpflicht besteht.

Wechsel Quellenbesteuerung - ordentliche Veranlagung

  • Quellensteuerpflichtige, denen die Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) erteilt wird sind ab Beginn des folgenden Monats der ordentlichen Steuerpflicht unterstellt.
  • Das gleiche gilt bei Verheiratung mit einer Person mit Schweizer Bürgerrecht oder Ausweis C (umgekehrt bei einer tatsächlichen oder gerichtlichen Trennung oder Scheidung).
  • Zudem gehen fast alle Kantone beim Bezug einer Alterrente zum ordentlichen Verfahren über, auch wenn die Arbeitstätigkeit weiterhin besteht.
  • In einer ganzen Reihe von Kantonen werden ausländische Arbeitnehmer, welche Grundeigentum besitzen, im ordentlichen Verfahren besteuert.

Die Meldung über die Entlassung aus der Quellensteuerpflicht wird dem/der Arbeitgeber/in durch die Abteilung Quellensteuer zugestellt.

Quellensteuertarife

Im Quellensteuertarif sind die Steuern von Kanton, Einwohner- und Bürgergemeinden sowie die direkte Bundessteuer und die Personalsteuer enthalten.

Ausländische Mitarbeitende sind - ausser bei elektronischer Abrechnung - innert 8 Tagen bei der zuständigen kantonalen Steuerverwaltung anzumelden. Der anwendbare Tarif wird (meist) vom zuständigen Gemeindesteueramt mitgeteilt.

Quellensteuer und steuerpflichtiger Lohn

Die Beiträge an die AHV/IV/EO, Arbeitslosenversicherung, BVG, private Versicherungen, Berufsauslagen (einschliesslich Fahrkosten zum Arbeitsort sowie auswärtige Verpflegung), Sozialabzüge und Kinderabzüge sind bei der Berechnung der Quellensteuertarife berücksichtigt worden. Die Quellensteuer muss daher immer vom Bruttolohn berechnet werden.

Massgebend für die Ermittlung des Steuerabzugs ist der Bruttolohn jeder Lohnperiode. Als Bruttolohn gelten sämtliche Leistungen des Arbeitgebers aus dem Anstellungsverhältnis.

Der 13. Monatslohn, Gratifikationen, Treueprämien etc. sind mit dem im Zeitpunkt ihrer Auszahlung massgebenden Monatslohn zusammenzurechnen und zum Tarifansatz dieses zusammengerechneten Einkommens zu besteuern.

Bei Ein- und Austritten während der Zahltagsperiode ist eine Teilsteuerberechnung vom Bruttolohn einer vollen Lohnperiode vorzunehmen. Als Basis dienen 30 Tage je Kalendermonat.

Abrechnungsverfahren

Der Arbeitgeber hat die Quellensteuer für alle Wohnsitzkantone seiner Arbeitnehmer zu erheben. Er haftet bei unvollständigem Abzug der Quellensteuer bei seinen Mitarbeitenden. Dabei ist pro Monat (bei Kleinbeträgen pro Quartal) die Quellenabrechnung zu erstellen. Die Formulare sind kantonal unterschiedlich.

Arbeitshilfen Internationales HRM

Produkt-Empfehlungen

  • Internationale PersonalPraxis

    Internationale PersonalPraxis

    So rekrutieren und beraten Sie aus EU/EFTA oder Drittstaaten stammendes Personal rechtssicher.

    ab CHF 168.00

  • Gesprächsleitfäden und HR-Checklisten auf Englisch

    Gesprächsleitfäden und HR-Checklisten auf Englisch

    Über 90 praxisrelevante HR-Checklisten und Gesprächsleitfäden auf Englisch.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    International Human Resource Management I

    Grundlagenwissen Quellensteuer, Sozialversicherungen, Bewilligungen

    Nächster Termin: 05. September 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    International Human Resource Management II

    Spezialfälle Quellensteuer, Sozialversicherungen und Entsendungen

    Nächster Termin: 26. September 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Lohnabrechnung - Advanced

    So rechnen Sie komplexe Lohnabrechnungen 100%ig richtig ab

    Nächster Termin: 12. September 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos