10.05.2016

Salärstudie: Welche Faktoren bewirken einen höheren Lohn im Human Resources?

Die aktuelle Salärstudie für den Bereich Human Resources unterstreicht die Wichtigkeit von stetiger Weiterbildung für die Entwicklung des Einkommens von Fachleuten im Personalwesen. Auch Berufserfahrung sowie Fremdsprachenkenntnisse zahlen sich unabhängig von Funktion und Branche aus. Zudem zeigt sich, dass internationale Unternehmen höhere Löhne bezahlen im Vergleich zu national ausgerichteten Firmen.

Von: Gabriela Gentilini   Drucken Teilen   Kommentieren  

Gabriela Gentilini

Gabriela Gentilini hat 2004 einen Master in Angewandter Psychologie an der Universität Zürich abgeschlossen. Ihre Karriere begann sie als Rekrutierungsspezialistin bei Careerplus Finanzen in Zürich. Anschliessend arbeitete sie während 6 Jahren in New York. Zuerst war sie als Rekrutierungsspezialistin tätig, anschliessend baute sie den Sourcing-Bereich des Wealth Management einer Schweizer Grossbank auf und wechselte in das Shared Services Center. Nach einer Familienpause und der Rückkehr in die Schweiz arbeitet sie seit 2013 wieder bei Careerplus als Teilzeitangestellte für Projekte.

 zum Portrait

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Salärstudie

Ein HR Spezialist mit einem Masterabschluss oder einem MBA verdient jährlich durchschnittlich bis zu CHF 10 000.- mehr als mit einem spezifischen Fachausweis oder einer Weiterbildung (HF/FH/BA). Zudem steigt sein mittleres Jahreseinkommen mit zunehmender Berufserfahrung um über 40%. Ein 26-jähriger HR Spezialist weist beispielsweise ein mittleres Jahressalär von CHF 79 000.- aus. Dieses steigt mit über 41 Jahren bis auf CHF 115 000.-.

Im Weiteren haben Sprachkenntnisse einen ausschlaggebenden Einfluss auf das Gehalt sämtlicher HR Funktionen. Beispielsweise liegt das mittlere Jahressalär eines HR Leiters ohne Fremdsprachenkenntnisse bei CHF 125 000.- und somit rund 27% tiefer als bei einem HR Leiter der mindestens zwei Fremdsprachen beherrscht. Zudem zeigen auch die Führungsaufgaben einen Zusammenhang mit dem zu erreichenden Salär. Führt ein HR Leiter beispielsweise ein kleines Team von bis zu vier Personen, liegt sein Gehaltsmittelwert bis zu CHF 30 000.- unter dem eines HR Leiters mit einem grösseren Team von mehr als fünf Personen.

In dieser Salärstudie wird der Arbeitsmarkt in den Human Resources (HR) untersucht. Die Stichprobe umfasst 2141 Personen, die einen neuen Arbeitsplatz im HR Bereich suchen und mit Careerplus AG in persönlichem Kontakt stehen. Folgende Funktionskategorien wurden untersucht: Sachbearbeiter HR/HR Assistent, HR Generalist, HR Spezialist, Payroll-Spezialist, Leiter Personaladministration, Bereichsleiter HR, HR Business Partner und HR Leiter.

Grundsätzlich zeigt sich, dass der Verantwortungsbereich innerhalb einer HR Funktion stark variiert. Die Stellentitel sind daher nicht immer klar abgrenz- und definierbar. So kann z.B. der Titel Bereichsleiter HR in verschiedenen Unternehmen als Leiter Personaladministration oder HR Leiter gelten.

Bei Lohninformationen verzichten wir aus Gründen der Lohngerechtigkeit bewusst auf die Differenzierung zwischen Mann und Frau. Zugunsten einer besseren Lesbarkeit haben wir in dieser Studie auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Schreibweise verzichtet. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die ausschliessliche Verwendung der männlichen Form explizit als geschlechtsunabhängig verstanden werden soll.

Neben der HR Salärstudie bietet careerplus auch Salärstudien in den Bereichen Sales und Finanzen an.

Quelle: Dies ist die Zusammenfassung der Salärstudie von careerplus. Die gesamte Salärstudie finden Sie hier.

Produkt-Empfehlungen

  • personalSCHWEIZ

    personalSCHWEIZ

    Kompetent, fokussiert und pragmatisch! Das Magazin für die Schweizer Personalpraxis.

    CHF 98.00

  • Newsletter Lohn und Sozialversicherungen

    Newsletter Lohn und Sozialversicherungen

    Aktuelles Praxiswissen für Personal- und Lohnverantwortliche.

    Mehr Infos

  • Lohn- und GehaltsPraxis

    Lohn- und GehaltsPraxis

    So wickeln Sie Lohnabrechnungsprozesse in allen Fällen effizient und korrekt ab.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Lohnabrechnung - Basic

Sicher und kompetent korrekte Lohnabrechnungen erstellen

Nächster Termin: 20. März 2018

mehr Infos