12.08.2020

Erfolglose Bewerbungen: Richtig mit Absagen umgehen

Der Wunsch vom Traumjob oder der Arbeit für ein bestimmtes Unternehmen endet manchmal jäh. Gerade bei bekehrten Stellen sind Dutzende oder Hunderte Absagen an potenzielle Bewerber keine Seltenheit. Frustrierend ist es, wenn immer wieder das gleiche Schicksal droht und kein Interesse an der eigenen Person oder einem Vorstellungsgespräch besteht. Umso wichtiger ist, aktiv mit der Situation umzugehen und die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Teilen Drucken

Erfolglose Bewerbungen

Absagen analysieren und richtig deuten


Viele Bewerber haben keine Vorstellungen davon, wie Firmen bei ihrer Personalplanung vorgehen. Oft herrscht die Vorstellung, die eigene Bewertung wird mit größtem Interesse gelesen und reicht mit allen Referenzen und Stärken aus, um wenigstens zu einem Vorstellungsgespräch geladen zu werden. In der Praxis sieht es anders aus: Größere Firmen haben Hunderte von Bewerbungen auf eine Stelle zu bearbeiten und können dies teilweise nur schematisch und mit Standardabsagen.

Kommt es zu einer solchen Absage, sollte diese genau analysiert werden. Die Formulierungen zeigen schnell, ob es sich um ein Standardschreiben handelt oder eine persönliche Absage stattfindet. In letzterem Fall, wo die Firma auf eine Absage in der aktuellen Situation hinweist, darf gerne auf das Schreiben reagiert werden. Nach einer kurzen Danksagung sollte weiterhin Interesse angedeutet werden. So bleibt der Bewerber im Hinterkopf, falls es in Zukunft eine adäquate Stelle zu besetzen gibt.

Motivation behalten, Frustration verhindern

Die Absage auf Bewerbung ist natürlich eine negative Erfahrung. Kaum ein Bewerber nimmt diese einfach so hin, gerade wenn es sich um einen wirklichen Traumjob gehandelt hat. Trotzdem ist größere Frustration das falsche Signal, selbst wenn es zu mehreren Absagen innerhalb kürzester Zeit kommt.

Viele Bewerber sollten sich vor Augen führen, dass nicht sie selbst als Person abgelehnt wurden. Die eigene Persönlichkeit konnte man dem Unternehmen schließlich gar nicht erst präsentieren. Manchmal sind die Umstände einfach ungünstig oder es gab tatsächlich einen Bewerber, der deutlich besser für die Stelle geeignet war. Am Selbstbewusstsein sollte die Absage deshalb nicht nagen.

Ein tröstender Gedanke hierbei: Zahllose Menschen hierzulande haben erst über Umwege ihren idealen Job gefunden. Hier stellte sich im Nachhinein die Absage von bestimmten Firmen als Glücksfall heraus, da man sonst nie zum aktuellen Job gekommen wäre. Bei allen negativen Gefühlen ist die Absage also vielleicht der erste Schritt hin zu einer viel besseren Anstellung.

Für die Zukunft die richtige Strategie entwickeln

Natürlich fällt es nach der zwanzigsten oder fünfzigsten Absage schwer, Motivation und Selbstwertgefühl aufrechtzuhalten. Umso wichtiger ist, aktiv mit der Situation umzugehen. Nicht die eigene Person mit ihren Fähigkeiten sollte hinterfragt werden, sondern die Strategie, mit der sich beworben wird. Vertraut man alleine auf ein Standardanschreiben, ohne sich von Mitbewerbern abzugrenzen? Kommen die beruflichen und persönlichen Stärken ausreichend zur Geltung? Gerade bei mittelständischen und größeren Unternehmen sollte die verfasste Bewerbung eindeutig aus der Masse hervorstechen.

Aktive Hilfe beim Verfassen von Bewerbungen in Anspruch zu nehmen, kann den Weg zu erfolgreichen Bewerbungsgesprächen ebnen. Auch für diese gibt es verschiedene Beratungsangebote, um im persönlichen Gespräch einen guten Eindruck zu hinterlassen. Diese Hilfe im Rahmen einer Berufsberatung kann außerdem aufzeigen, dass es vielleicht an einer bestimmten Qualifikation oder Stärke fehlt, die heutzutage für alle potenziellen Arbeitgeber interessant ist. Mit einer kleinen Fort- oder Weiterbildung steigt der persönliche Marktwert dann erheblich.

 

Produkt-Empfehlung

PersonalPraxis Professional

PersonalPraxis Professional

Personaladministration im Griff und fit in HR-relevanten Rechtsfragen

ab CHF 190.00

Produkt-Empfehlung

personalSCHWEIZ mit Toolbox

personalSCHWEIZ mit Toolbox

Das Schweizer Fachmagazin für die praktische Personalarbeit.

CHF 148.00

Produkt-Empfehlung

Erfolgreich rekrutieren

Erfolgreich rekrutieren

Der kompetente Ratgeber für ein erfolgreiches Bewerbermarketing und wirksame Bewerberinterviews.

ab CHF 38.00

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Personalgewinnung mit Frechmut und Können

    Social Media und Internettools im Recruiting erfolgreich einsetzen

    Nächster Termin: 01. Juli 2021

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Digital HR

    Auswirkungen der Digitalisierung für Human Resources

    Nächster Termin: 29. Juni 2021

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Profiling und Rekrutierung

    Die wahren Charaktere erkennen und die richtige Personalentscheidung treffen

    Nächster Termin: 30. September 2021

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos