29.10.2019

Stellenausschreibungen: Den richtigen Mitarbeitenden finden

Professionelle Stellenausschreibungen sind das A und O für den Erfolg von Kampagnen. Dabei entscheidet sich, ob die richtigen Kandidatinnen und Kandidaten angesprochen werden können.

Von: Thomas Wachter  DruckenTeilen 

Thomas Wachter

Nach mehreren Stellen in verschiedenen Unternehmungen, arbeitet T. Wachter nun seit 12 Jahren beim Personalamt des Kantons Luzern. Früher als Bereichspersonalleiter, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, zuletzt als Leiter HR-Support sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Weitere Tätigkeiten sind: Lehrgangsleitungen und Dozent für Personalmanagement, -administration und -führung. T.Wachter ist unter anderem Autor und Herausgeber der WEKA-Werke «PersonalPraxis» und «Praxisleitfaden Personal».

Stellenausschreibungen

HINWEIS: Dies ist ein kostenloser Auszug aus «HR Professional». Sie möchten von maximaler Unterstützung bei Ihrer Personalarbeit profitieren? Jetzt die Online-Lösung mit komplettem HR-Fachwissen und über 1300 Arbeitshilfen abonnieren und unverbindlich testen.

Verlangte Unterlagen und Auskunftspersonen

Ausführliche Bewerbung

Schreiben Sie in den Stellenausschreibungen genau, welche Bewerbungsunterlagen Sie wünschen (Kurzbewerbung, Bewerbungsbogen verlangen oder ausführlichen Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien, Gehaltsansprüche, frühester Eintrittstermin usw.).

Handschriftliche Bewerbung

Veraltet: schwer lesbar, keine Zusatzinformation zur Person, verhindert elektronische Bewerbung.

Referenzauskunft

Da diese erst nach Rücksprache mit der Bewerberin oder dem Bewerber eingeholt werden soll, ist es unglücklich, sie schon in der Erstbewerbung zu verlangen.

Kontaktperson

Geben Sie, wenn möglich, in den Stellenausschreibungen eine Kontaktperson mit direkter Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an und nicht nur das Unternehmen oder die Personalabteilung. Das hilft der Bewerberin oder dem Bewerber, die vorhandene Hemmschwelle zu überwinden und Kontakt aufzunehmen. Dort, wo es zur Unternehmenskultur passt, geben Sie den Vornamen und den Namen an.

Inserat publizieren

Mediaplan

Im Mediaplan legen Sie fest, wie lange, wo, wann und bei Printmedien wie oft ein Inserat erscheinen soll. Wählen Sie diejenigen Online-Jobbörsen resp. Printpublikationen, welche von der Zielgruppe am meisten beachtet werden.

Zeitpunkt

In aller Regel werden Sie eine Stelle ausschreiben, sobald über eine Besetzung entschieden ist. Es gibt jedoch ein paar Überlegungen, welche zu berücksichtigen sind.

Eher ungünstig für Stelleninserate sind die Ferienmonate sowie die Weihnachtszeit. Bei Inseraten in Printmedien erreichen auch die letzte Erscheinung kurz vor den Ferien oder Tage zwischen einem Feiertag und dem Wochenende weniger Adressaten. Grundsätzlich sind viele zum Zeitpunkt der Beförderungsund Gehaltsrunden für einen Stellenwechsel weniger offen als sonst.

Praxistipp:
Ist eine Stellenausschreibung nicht erfolgreich, lassen Sie das Stelleninserat keinesfalls wiederholt über ein längere Dauer im gleichen Medium erscheinen. Überprüfen Sie das Anforderungsprofil, den Suchkanal und das Medium. Wählen Sie eine andere Strategie der Stellenbesetzung.

Grösse und Grafik

Bei der Publikation in Printmedien, also Zeitungen und Zeitschriften, kommt der Grösse und der Grafik eine grosse Bedeutung zu.

Format

Das Format sollte in Relation zur ausgeschriebenen Position und zur Bedeutung der Firma stehen.

Praxistipp:
Wählen Sie lieber ein grösseres Format und eine beschränkte Zahl von Einschaltungen. Die Praxis zeigt, dass eine einzelne Publikation einer grösseren Anzeige mehr bewirken kann als zwei oder drei Schaltungen mit kleineren Formaten. Mit dem grösseren Anzeigenraum haben Sie zudem mehr Möglichkeiten zur Gestaltung des Inserates.

Layout

Mit grafischen Mitteln und einem geschickten Layout kann die Wirkung entscheidend beeinflusst werden. Durch eine gelungene grafische Darstellung wird erreicht, dass eine Stellenanzeige auf einer Inserateseite nicht übersehen wird und auch beim flüchtigen Durchblättern des Stellenteils auffällt.

Das grafische Erscheinungsbild umfasst Corporate-Identity-Faktoren wie Firmenlogo, Umrandung, Schriftart und -grösse, Hervorhebungen wie Unterstreichen und Fettdruck, Grafik, Farben und allfällig Bilder. Alle diese Faktoren sollten einheitlich gestaltet sein und nach Möglichkeit auch in der Produktewerbung eines Unternehmens zum Tragen kommen. Die Wiederholung eines grafischen Erscheinungsbildes prägt sich bei der Leserin oder beim Leser im Laufe der Zeit ein.

Praxistipp:
Lassen Sie sich ein Inseratemuster durch eine Grafikerin oder einen Grafiker ausarbeiten. Wählen Sie eine grafische Möglichkeit, bei welcher Sie jeweils selbst den Text anpassen können.

Technisches

Suchmaschinenoptimierte Webseite

Viele Internetuser geben an, dass sie einfach mithilfe von Google nach einer Position (z.B. «Verkaufsleiter») suchen. Dies erfordert, falls Stellenausschreibungen (auch) über die eigene Firmenwebseite erfolgen, eine für die Suchmaschinen optimierte Webseite.

Mobileoptimierte Stelleninserate

Studien zeigen, dass ein Grossteil der Internetnutzer das Smartphone für die Suche nach Stelleninseraten nutzen (je nach Studie zwischen einem Viertel und zwei Dritteln). Dies stellt die Unternehmen mit eigener Firmenwebseite vor neue Herausforderungen: die Firmenwebsite und die eigene Jobbörse müssen für die Anzeige auf den Smartphones optiert (mobileoptimiert) sein, ebenfalls empfehlen sich mobileoptimierte Bewerbungsformulare.

Verschiedene Inseratetypen

Inserat mit Firmenangabe

Das Inserat mit Firmenangabe und kurzer, ansprechender Firmenpräsentation ist die am weitesten verbreitete Form der Personalsuche. Es bietet auch Gelegenheit, Personalinserate und übrige Image-Werbung grafisch und textlich (Stil) nahtlos miteinander zu verbinden.

Die Online-Inserate sind in der Regel vollständig. Bei Printinseraten besteht auch die Möglichkeit, auf ein ausführliches Online-Inserat (am besten mit einem QR Code) hinzuweisen.

Inserat Personalberatung

Diskretion aus hausinternen Gründen sowie die garantierte Vertraulichkeit nach allen Seiten können den Beizug einer Personalberatung rechtfertigen. Ausserdem bietet dieser Typ eine echte Dienstleistung für Firmen, die den mit der Personalsuche verbundenen Aufwand nicht betreiben können oder wollen.

Sammelinserat

In einer einzigen – meist grosszügigen – Anzeige erscheinen mehrere Stellenangebote. Sammelinserate sind dann sinnvoll, wenn Positionen oder verschiedene Positionen mit ähnlichen Ansprüchen darin zusammengefasst werden, z.B. für den Aufbau einer neuen Firma, eines neuen Firmenzweiges oder einer ganzen Abteilung.

Das Sammelinserat kann eine Alternative zu verschiedenen kleineren Anzeigen sein. Die Aufmachung muss grosszügig sein, sonst wirkt ein Sammelinserat gern kleinlich und unbeholfen. Zudem sind die Stellenanzeiger in den Tageszeitungen vielfach nach Berufsgruppen strukturiert, sodass ein Teil der Stellen in Sammelinseraten dann am falschen Ort erscheint.

Erfolgskontrolle

Die Inseratekosten zumindest in Printmedien sind recht hoch. Es empfiehlt sich deshalb, eine einfache Kontrolle der Erfolge vorzunehmen. Die Erfolgskontrolle listet die Anzahl der Bewerbungen auf, welche eine Publikation hervorgebracht hat, und die Tatsache, ob die Stelle durch das Inserat besetzt werden konnte.

Erfolgskriterium: geeignete Bewerbungen

Ein erfolgreiches Inserat zeigt sich an der selektiven Wirkung: Nicht dasjenige Inserat, das am meisten Bewerbungen zur Folge hat, ist ein erfolgreiches Inserat, sondern dasjenige, auf das sich möglichst viele geeignete Bewerberinnen und Bewerber melden.

Produkt-Empfehlungen

  • HRMPraxis

    HRMPraxis

    Für die Entwicklung und erfolgreiche Umsetzung Ihrer Personalstrategie.

    ab CHF 168.00

  • personalSCHWEIZ

    personalSCHWEIZ

    Kompetent, fokussiert und pragmatisch! Das Magazin für die Schweizer Personalpraxis.

    Mehr Infos

  • Erfolgreich rekrutieren

    Erfolgreich rekrutieren

    Der kompetente Ratgeber für ein erfolgreiches Bewerbermarketing und wirksame Bewerberinterviews.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Grundlagen-Seminar Stelleninserate und Bewerbungsgespräche

    Attraktive Stelleninserate formulieren und professionelle Bewerbungsgespräche führen

    Nächster Termin: 01. April 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Personalgewinnung mit Frechmut und Können

    Social Media und Internettools im Recruiting erfolgreich einsetzen

    Nächster Termin: 06. Mai 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Power-Workshop HR-Marketing in der Praxis

    So realisieren Sie eine erfolgreiche Candidate Journey

    Nächster Termin: 12. Mai 2020

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos