23.03.2018

Gesund führen: Die 5 Säulen einer gesunden Führung

In einem gesunden Unternehmen arbeiten gesunde Mitarbeiter, die motiviert, leistungsbereit und gerne arbeiten. Eine Idealvorstellung. Ein gesunder Mensch ist die Stütze eines Unternehmens. Die Unternehmenspraxis sieht meistens grauer und vielfältiger aus. Zwar ist Gesundheit schon immer eines der größten Güter in unserer Arbeitswelt. Doch wird der Ruf nach gesunder Führung aufgrund unserer nicht wegzuweisenden Demographie Lücke immer lauter.

Von: Heike Eberle  DruckenTeilen Kommentieren 

Heike Eberle

Heike Eberle, Jahrgang 1967, ist Unternehmerin und Beraterin. Seit fast 10 Jahren leitet sie die kaufmännischen Geschicke des familiengeführten Bauunternehmens. Als engagierte Dipl.-Betriebswirtin und Kommunikationstrainerin schlägt ihr Herz für die drei wichtigen Betriebssäulen KLR: Kommunikation (intern wie extern), Liquidität und Rentabilität. Sie führt, treibt an, hinterfragt und setzt sofort um – alles unkompliziert, zielstrebig und ergebniswirksam. Mit anderen Worten ausgedrückt: Die heutige Herausforderung besteht darin, das Unternehmen und sich selbst klug zu managen.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Gesunde Führung

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen Gesundheit und Krankenstand. Es ist erwiesen, dass ein wertschätzender Führungsstil sich positiv auf die Arbeitskraft auswirkt. Wertschätzung reduziert Ängste, Depressionen, setzt Dopamin/Endorphine frei und fördert den Arbeitsturbo. Negative Belastungen wie Druck, Unterbrechungen, monotone Arbeitsvorgänge wirken dagegen gesundheitsschädlich.

Zitat: Gesundheit ist alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Arthur Schopenhauer

Was können wir also tun, um unsere Arbeitsleistung möglichst lange zu erhalten? Es gibt unzählige Ansätze, die zum einem in der gesunden Selbstführung, also in der Verantwortung jedes Einzelnen, zum anderen in einer gesunden Unternehmensführung durch die jeweilige Führungskraft liegen können.

In den nächsten Statements soll es um die Säulen einer gesunden Führung durch die jeweilige Führungskraft gehen.

Zitat: Für mich stellt die Wertschätzung die stärkste Führungs-Kraft einer Führungsperson dar.

Was kann also eine Führungskraft im doppelten Sinne alles bewirken?

1. Positive Selbstführung und gesundes Vorbild abgeben

Eine positive Lebenseinstellung mit einem positiv geprägten Menschenbild führt zwangsläufig zu einer wertschätzenden Mitarbeiterführung. Führungskräfte, die ein gesundes Vorbild abgeben, wirken unbewusst auf ihre Mitarbeiter gesundheitsfördernd: Bewegungsausgleich am Abend, Zwischendurch-Pausen, Erlaubnis für ein Small-Talk während der Arbeitszeit sind nur einige Beispiele, die bei dem Mitarbeiter ein positives Signal setzen können.

2. Interesse zeigen durch Präsenz und Aktives Zuhören

Mitarbeiter wünschen Aufmerksamkeit. Wenn eine Führungskraft gehetzt und getrieben wirkt, sich selten Zeit für seine Mitarbeiter nimmt, dann hat das keine gute Strahlkraft. Wer dagegen inmitten eines zeitgetriebenen Alltags seine Mitarbeiter aufsucht und ihnen die Erlaubnis gibt, ihre Wünsche, Nöte und Sorgen kundzutun, bewirkt Positives.

3. Hilfe bei der Potentialentfaltung

Götz Werner hat gesagt: Wer in ein Burn-Out rasseln möchte, macht am besten das, was ihm keinen Spaß macht. Positiv ausgedrückt: Wer das tut, was ihm so richtig Spaß macht, brennt nicht aus. Für mein Dafürhalten hat der Arbeitgeber eine wichtige Fürsorgepflicht: Er sollte seine Mitarbeiter dort einsetzen, wo seine größten Potentiale liegen. Manchmal weiß das der Mitarbeiter selbst nicht. Eine gute Führungskraft erkennt dies und fördert dementsprechend seine Potentiale. Somit ist eine gute Führungskraft Potentialentwickler und -förderer für seine Mitarbeiter!

4. Informieren

Nichts ist schlimmer als die Mitarbeiter im Unklaren zu lassen. Das fördert die Gerüchteküche und führt zur Demotivation. Deshalb ist die Information zu richtigen Zeit, am richtigen Ort eine nicht zu vernachlässigende Führungsaufgabe.

5. Wertschätzung pur

Ein wertschätzendes Miteinander setzt ein wichtiges Vertrauenshormon Oxytocin frei. Wertschätzung motiviert, macht leistungsstark, treibt an. Ein Mitarbeiter arbeitet gerne für seine Firma. Wenn sich jeder in seinem Bereich einsetzt, wird ein Unternehmen zu einer großen Unternehmerfamilie. Und das ist die allergrößte Wertschätzung für alle: Wir gehören alle zu einer Familie, setzen uns, wenn nötig, für den Anderen ein und sind für den Anderen da, wenn er mich braucht.

Eine Führungskraft kann also einiges tun, damit sich seine Mitarbeiter wohlfühlen. Neben diesen sozialen, emotionalen Faktoren kann er den Arbeitsplatz so mitgestalten, dass die Arbeitsbedingungen so angenehm wie möglich sind. Beispielsweise kann er den Zeitdruck rausnehmen oder er kann Arbeitszeitmodelle an bestimmte Lebenssituationen anpassen.

Produkt-Empfehlungen

  • Persönlichkeit!

    Persönlichkeit!

    Schritt für Schritt entwickeln und entfalten

    CHF 98.00

  • Business Dossier Jahresabonnement

    Business Dossier Jahresabonnement

    Bestellen Sie das WEKA Business Dossier im günstigen Abo und sparen Sie bis 40% gegenüber dem Einzelkauf.

    Mehr Infos

  • Die Führungs-Toolbox

    Die Führungs-Toolbox

    Wirksame Arbeitshilfen für Führungskräfte.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Selbst- und Menschenkenntnis schärfen mit bioLogic®

    Die eigene Persönlichkeit besser verstehen und bewusster mit anderen Menschen umgehen

    Nächster Termin: 23. November 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Resilienztraining für Führungskräfte

    Die persönliche Widerstandskraft trainieren und stärken

    Nächster Termin: 04. Dezember 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos