Praktisches Know-how, Tools und Weiterbildung für mehr Erfolg im Business

    Sie suchen praktisches Know-how für die sichere und kompetente Erledigung Ihrer Aufgaben und Herausforderungen im Business? Bei uns finden Sie aktuelles und geprüftes Wissen zu allen wichtigen Fach- und Führungsthemen, wie Arbeitsrecht, BVG, Lohn, Führung, Management, Buchhaltung, Rechnungswesen, Steuern. Für die sofortige Umsetzung stehen Ihnen zahlreiche Tools und Muster als Download zur Verfügung.

    Unser langjähriges Know-how geben wir auch in Form von Weiterbildung an Sie weiter. Die kompakten, eintägigen Seminare bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, Ihre fachlichen Kompetenzen zu vertiefen und Führungsqualitäten zu schärfen.

    Werkvertragliche Lieferungen
    Die steuerliche Behandlung von ausländischen Unternehmen wird in vier Fällen unterschieden

    Bei werkvertraglichen Lieferungen handelt es sich um Lieferungen beweglicher oder unbeweglicher Gegenstände, die aufgrund eines Werkvertrages oder Auftrages neu angefertigt oder vor der Ablieferung noch bearbeitet...  zum Beitrag

    Anforderungen Zeiterfassung
    Gesetzliche Regelungen und Ausnahmen

    Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung, die Arbeitszeiten aufzuzeichnen, damit die Einhaltung der Vorschriften betreffend Höchstarbeitszeit, Einhaltung der Grenzen, der Tagesarbeit und evtl. Abendarbeit etc....  zum Beitrag

    Kapitalanlagen
    Steueraspekte bei Investments in alternative Anlagen

    Der vorliegende Artikel hat die steuerliche Behandlung von in- und ausländischen kollektiven Kapitalanlagen in Bezug auf Investments in alternative Anlagen zum Gegenstand. Dabei beschränken sich die Ausführungen...  zum Beitrag

    Unternehmensbewertung
    Das Praktikerverfahren ist tot, es lebe das Praktikerverfahren

    Zur Unternehmensbewertung von KMU werden häufig sog. Praktikerverfahren verwendet. Das Bundesgericht zeigt in einem Entscheid die Grenzen der Methodenwahl auf. Dieses Urteil hat auch Konsequenzen für die Praxis der...  zum Beitrag

    FAQ MWST-Buchführung
    Verbuchung der MWST und Aufbewahrung von E-Rechnungen

    Die korrekte Verbuchung der Mehrwertsteuer und die richtige Aufbewahrung von E-Rechnungen werfen rechtlich immer wieder Fragen auf. Sie erhalten von unserem Fachexperten aus der WEKA Online-MWST-Beratung Antworten auf...  zum Beitrag

    Sozialversicherungen Schweiz
    Was tut sich bei den Sozialversicherungen?

    Die neuen Eckwerte für die finanzielle Stabilität der AHV wurden kürzlich vom Bundesrat festgelegt, die Anpassung der Liste der Berufskrankheiten beschlossen sowie die Botschaft zur Revision des Allgemeinen Teils der...  zum Beitrag

    Arbeitszeugnis
    Nichts geht über die Wahrheit

    Arbeitszeugnisse werden in der Praxis tendenziell sehr wohlwollend formuliert, obwohl aus rechtlicher Sicht die Wahrheit über das Wohlwollen geht. Welche Rahmenbedingungen bei der Zeugnisformulierung zu beachten sind,...  zum Beitrag

    Conversion Rate
    Checkliste für mehr Conversions

    Die beste Internetseite nützt in der Regel nichts, wenn daraus keine Reaktionen in Form von Kontaktanfragen oder Bestellungen resultieren. Viele Unternehmen geben viel Geld für Internetseiten aus, welche eine sehr...  zum Beitrag

    Change Leadership
    9 Massnahmen für wirksame Veränderungsprozesse

    Ohne Veränderung und permanente Anpassung an sich dynamisch wandelnde gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen können Organisationen und Unternehmen im Wettbewerb nur schwerlich bestehen. Doch...  zum Beitrag

    Workhacks
    Wie Sie eingefahrene Arbeitsabläufe hinterfragen

    Hacken, ursprünglich ein Begriff aus der Computerwelt, hat seine Weg in die diversesten Bereiche gefunden. Hacken zeigt einen spielerischen, tüftelnden Weg zur Lösung eines Problems auf, mit dem Ziel, eine kreative,...  zum Beitrag

    Phasenkongruente Dividende
    Korrekte Anwendung der flexiblen Ausschüttungspolitik

    Ein zeitnahes Weiterleiten von Gewinnen gehört seit jeher zu einer flexiblen Dividendenpolitik innerhalb eines Konzerns, aber auch in kleineren Holdingstrukturen. Dabei wird typischerweise vom Instrument der...  zum Beitrag

    SchKG
    Aktuelle Fallbeispiele aus der Praxis

    Inhalt dieses Beitrags sind 7 ausgesuchte Fälle aus der Praxis des SchKG mit den dazu passenden Lösungsvorschlägen. Ein Betreibungsverfahren ist grundsätzlich einfach. Der Gläubiger stellt das Betreibungsbegehren, worauf...  zum Beitrag

    Stressbedingte Gesundheitsschädigung
    Die Haftung des Arbeitgebers für übermässige Belastung des Arbeitnehmers

    Wettbewerb, Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit, Überstunden. Besteht eine Haftung des Arbeitgebers für permanente Überlastung seiner Angestellten? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?  zum Beitrag

    Marketingkompetenzen
    Was HR von Marketing lernen kann

    Die Anforderungen an HR-Verantwortliche steigen stetig. Der Fachkräftemangel, die Vielzahl an Online-Rekrutierungskanälen sowie die technologischen Entwicklungen der Rekrutierung 4.0 steigern die Komplexität in der...  zum Beitrag

    Darlehensvertrag
    Merkblatt zu Vertragsinhalt und Anwendungsbereich

    Der Darlehensvertrag wird vom Gesetz als besonders risikoreiches Geschäft gewertet. Der Abschluss von Darlehensverträgen setzt eine gewisse Geschäftskundigkeit sowohl auf Seiten des Darleihers als auch des Borgers...  zum Mustertext

    Seminar-Empfehlungen

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Profiling und Menschenkenntnis – 007 statt 08/15

      Charaktereigenschaften erkennen und nutzen

      Nächster Termin: 14. November 2018

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Persönlichkeitstraining: Aufblühen statt ausbrennen

      Eigene Energiequellen kraftvoll nutzen

      Nächster Termin: 05. Juli 2018

      mehr Infos

    Beliebte Themen

    • Lombardkredit

      Was ist ein Lombardkredit und wo liegen die Risiken

      zum Beitrag

    • Bilanzierung von Rückstellungen

      Neuregelung nach dem revidierten Schweizer Obligationenrecht

      zum Beitrag

    • Rückzahlung Mietkaution

      Verweigerung bis zum Vorliegen der Nebenkostenabrechnung

      zum Beitrag

    Beliebte Arbeitshilfen

    • Erbteilung

      Checkliste - So vermeiden Sie Streitigkeiten

      zur Checkliste

    • Budget

      Wichtige Steuerungsfunktion für die Umsetzung von Strategien und relevanten Massnahmen

      zum Excel-Rechner

    • Berechnung Grundstückgewinnsteuer

      Beachten Sie die massgebenden Faktoren

      zur Checkliste

    • Pensionskasse

      Welche Kriterien bei der Modellgruppenbildung berücksichtigt werden sollten

      zum Excel-Rechner

    • Zeitmanagement

      Zeit ist mehr als Geld

      zum E-Dossier

    Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos