Praktisches Know-how, Tools und Weiterbildung für mehr Erfolg im Business

    Sie suchen praktisches Know-how für die sichere und kompetente Erledigung Ihrer Aufgaben und Herausforderungen im Business? Bei uns finden Sie aktuelles und geprüftes Wissen zu allen wichtigen Fach- und Führungsthemen, wie Arbeitsrecht, BVG, Lohn, Führung, Management, Buchhaltung, Rechnungswesen, Steuern. Für die sofortige Umsetzung stehen Ihnen zahlreiche Tools und Muster als Download zur Verfügung.

    Unser langjähriges Know-how geben wir auch in Form von Weiterbildung an Sie weiter. Die kompakten, eintägigen Seminare bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, Ihre fachlichen Kompetenzen zu vertiefen und Führungsqualitäten zu schärfen.

    Vermögensplanung
    So sind Sie finanziell für die Pensionierung vorbereitet

    Je älter man wird, umso dominanter stellt sich die Frage, wie die Einkommens- und Vermögenssituation zu planen ist. Was gilt es rechtzeitig bei Vorsorge, Vermögen oder Steuern zu überlegen, damit man seine Wünsche...  zum Beitrag

    Erleichterungen des Wohlfahrtfonds
    Wichtige Folgen für den Jahresabschluss 2016

    Die zahlreichen Erleichterungen für Patronale Stiftungen (sog. Wohlfahrtsfonds) erfolgten durch den Bundesrat nach einer Initiative des früheren Nationalrats Fulvio Pelli zur Stärkung der Wohlfahrtsfonds mit...  zum Beitrag

    Makeln
    Besondere Aspekte der Makelei

    In diesem Beitrag finden Sie Informationen zu besonderen Aspekten der Makelei - von der Möglichkeit der Exklusivmandate, über grenzüberschreitende Mäklereitätigkeiten, Ketten-und Parallelmakelei zu dem sogenannten...  zum Beitrag

    Veränderungsprozess
    Erfolgreich neue Prozesse einführen

    Eine neue Idee, ein neues Projekt, eine Anpassung in den bisherigen Abläufen – Super! Die meisten sind begeistert, ja gerade zu euphorisch. Mit der Zeit kommen die Bedenken, die Probleme, die Details, die eine...  zum Beitrag

    Trauer im Büro
    Wie Sie Betroffene achtsam begleiten und Spannungen vermeiden

    Wer einen nahestehenden Menschen verliert, fällt in ein tiefes Loch. Viele Kollegen und auch Führungskräfte sind unsicher und weichen aus. Für die Betroffenen ist nichts mehr wie es war. Das wirkt sich auch auf deren...  zum Beitrag

    Immobilienbewertung
    Die verschiedenen Werte - Begriffsdefinitionen

    Im Zusammenhang mit der Beurteilung und Immobilienbewertung werden verschiedene Werte unterschieden. Im Volksmund werden die unterschiedlichen Werte oft ungenau verwendet oder verwechselt. Die nachfolgenden Definitionen...  zum Beitrag

    Meetingkultur
    Die fünf Bausteine für mehr Effizienz

    In der Meetingkultur mancher Unternehmen ist das schon fast wie ein heiliges Ritual: Als erste Reaktion auf einen Vorschlag wird immer zunächst das Negative sichtbar gemacht. Dort sind es die Bedenkenträger, die sich als...  zum Beitrag

    Meetings auf Englisch
    Erfolgreich internationale Meetings führen

    Eine Anfrage am Telefon: «Wir brauchen einen Workshop im Unternehmen. Unser Merger soll extern begleitet werden und wir möchten mit einem Prozess auf Ebene der Führungskräfte beginnen. Ach ja – und weil wir international...  zum Beitrag

    Immobilienkaufvertrag
    Informieren Sie sich zu Form und Inhaltsvorschriften

    Der nachfolgende Beitrag soll eine praxisnahe Übersicht über die wesentlichen Bestandteile und Zusammenhänge von einem Immobilienkaufvertrag darstellen. Dabei wird in einem ersten Teil auf die Rahmenbedingungen, Form-...  zum Mustervertrag

    Innovationsfähigkeit
    Innovation lässt sich managen

    Der Schuheinzelhändler musste den Filialisten weichen – sie werden von Zalando & Co. bedrängt. Nach dem Walkman kam der Discman. Mit der Entdeckung des MP3-Formats und der Entwicklung des iPods wurde mit iTunes ein neuer...  zum Beitrag

    Vergütung
    Die Bestellerpflichten im Werkvertrag

    In wirtschaftlich schwierigen Zeiten stehen Vergütungsfragen mehr denn je im Fokus. Kostendruck und mangelnde Zahlungsmoral setzen den Unternehmer bisweilen gehörig unter Druck. Der nachfolgende Beitrag behandelt die...  zum Beitrag

    SWOT-Gap-Analyse
    Ist Ihre Unternehmensstrategie robust?

    Sind sämtliche Herausforderungen durch die strategischen Optionen und Stossrichtungen abgedeckt? Oder weist die Strategie Lücken auf, so dass Gefahren nicht gemieden, Chancen nicht genutzt, Stärken nicht ausgebaut und...  zum Beitrag

    UVG
    Revision der Unfallversicherung

    National- und Ständerat haben die redimensionierte Vorlage zur Revision des UVG in der Schlussabstimmung vom 25. September 2015 angenommen. Inzwischen hat der Bundesrat die Änderungen in der Verordnung (UVV) vorgelegt....  zum Beitrag

    Diagramme
    Professionell und ansprechend gestalten

    Diagramme werden gerne verwendet. Balken, Kreise, Linien oder Punkte für jede Aussage gibt es das Passende. Neuerdings erkennt Excel sogar, welche Art von Diagramm für den Nutzer jeweils am besten geeignet ist. Eine...  zum Beitrag

    A4-Strategie
    Wirksam und erfolgsorientiert für KMU

    Im heutigen wirtschaftlichen Umfeld ist der ständige Wandel die einzige Konstante, auch für KMU. Die Rahmenbedingungen für die Unternehmen ändern sich laufend. Was gestern noch als Ausgangslage galt, ist heute obsolet...  zum Beitrag

    Seminar-Empfehlungen

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Zeitmanagement mit Outlook

      Mehr Effektivität durch verbesserte Zeitsouveränität

      Nächster Termin: 03. Mai 2017

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Aktuelle Rechnungslegung nach OR erfolgreich umsetzen

      Praxisrelevante Bilanzierungsfragen richtig lösen

      Nächster Termin: 07. März 2017

      mehr Infos

    Beliebte Themen

    • Meetingkultur

      Die fünf Bausteine für mehr Effizienz

      zum Beitrag

    • Meetings auf Englisch

      Erfolgreich internationale Meetings führen

      zum Beitrag

    • Verrechnungssteuer

      Weiteres Vorgehen nach Inkrafttreten der Gesetzesänderungen

      zum Beitrag

    Beliebte Arbeitshilfen

    • Nachlassinventar

      Sowie Erbteilakt und Steuererklärung

      zur Checkliste

    • Briefvorlage

      So erstellen Sie DIN-gerecht Ihre eigene Word-Vorlage für Geschäftsbriefe

      zum Musterbrief

    • Absichtserklärung

      So verfassen Sie bei M&A Transaktionen einen detaillierten letter of intent

      zum Mustervertrag

    • Steuerneutralitätsvoraussetzungen

      Liste der Informationen nach Steuerarten für sämtliche Umstrukturierungsformen

      zur Checkliste

    • Pensionskasse

      Welche Kriterien bei der Modellgruppenbildung berücksichtigt werden sollten

      zum Excel-Rechner