Praktisches Know-how, Tools und Weiterbildung für mehr Erfolg im Business

    Sie suchen praktisches Know-how für die sichere und kompetente Erledigung Ihrer Aufgaben und Herausforderungen im Business? Bei uns finden Sie aktuelles und geprüftes Wissen zu allen wichtigen Fach- und Führungsthemen, wie Arbeitsrecht, BVG, Lohn, Führung, Management, Buchhaltung, Rechnungswesen, Steuern. Für die sofortige Umsetzung stehen Ihnen zahlreiche Tools und Muster als Download zur Verfügung.

    Unser langjähriges Know-how geben wir auch in Form von Weiterbildung an Sie weiter. Die kompakten, eintägigen Seminare bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, Ihre fachlichen Kompetenzen zu vertiefen und Führungsqualitäten zu schärfen.

    Widerstandskraft
    Des einen Freud, des anderen Stress

    Die Fähigkeit zur Resilienz demonstrieren Menschen, wenn sie mit einer Herausforderung, einem Stressor konfrontiert werden. Dabei befi ndet sich die Person in einer schwierigen Lebenssituation. Es gibt unzählige...  zum Beitrag

    Mangel an Fachkräften
    Darum unterscheiden sich deutsche Unternehmen für tschechische Mitarbeiter

    Deutschland fehlen die qualifizierten Arbeitskräfte. Das merken vor allem mittelständische Unternehmen, welche in der Produktion auf Fachkräfte angewiesen sind und dabei keine Spitzenlöhne zahlen können. Facharbeiter aus...  zum Beitrag

    Die dunkle Triade
    Tipps für den Umgang mit schwierigen Mitarbeitern

    Psychologen nennen die Kombination aus Narzissmus, Machiavellismus und subklinischer Psychopathie die «dunkle Triade». Menschen mit diesen Persönlichkeitseigenschaften sind mutig, zielstrebig, charmant und...  zum Beitrag

    Stresserkennung
    So erkennen und bewältigen Sie Stress

    Jeder erlebt Stress. Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Druck, Spannung oder Veränderung. Eine gewisse Dosis an Stress kann das Leben interessanter und weniger langweilig machen (Eustress). Zu viel...  zum Beitrag

    Datenschutz Newsletter
    Rechtssicheres E-Mail-Marketing in der Schweiz

    E-Mail Marketing ist eine effiziente und kostengünstige Werbemethode. Aufgrund von vielen E-Mail Anfragen in den vergangenen Monaten, die entweder eine Einwilligung zur Datenbearbeitung und zum Versand von elektronischen...  zum Beitrag

    Inventarisierung
    Inventarisieren Sie noch, oder leben Sie schon?

    Nicht nur bei der Umsetzung des «grossen» Themas aus unserem letzten Beitrag, der bevorstehenden Ablösung von Windows 7 durch Windows 10 ist es hilfreich und notwendig, dass Sie einen Überblick darüber haben, was sich an...  zum Beitrag

    Gesprächseinstieg
    Wie komme ich ins Gespräch

    Es hängt vor allem von Ihnen ab, ob Sie sich einen Abend lang gelangweilt in einer Ecke verdrücken oder ob der Anlass zumindest unterhaltsamen, wenn nicht sogar karriere- oder beziehungsfördernden Charakter hat. Wenn Sie...  zum Beitrag

    Geburtstagswünsche
    Happy Birthday!

    Alle Jahre wieder den Mitarbeitenden schriftlich zum Geburtstag gratulieren: Das ist keine leichte Aufgabe. Vor allem, wenn die Geburtstagskarte nicht die üblichen Standardsätze enthalten soll. Ein paar Alternativen zu...  zum Beitrag

    Geschäftskorrespondenzen
    7 Tipps für eine barrierefreie Geschäftskorrespondenz

    Bauen Sie Barrieren ab – auch in Ihrer Geschäftskorrespondenz. Leichte Sprache macht es möglich. Schreiben Sie so, dass wirklich jeder Ihre Texte versteht.  zum Beitrag

    MWST-Buchführung
    Wichtige Voraussetzungen für die korrekte Erfassung der MWST

    Die nachfolgenden Hinweise dienen dazu, die buchmässige Erfassung der MWST zu erleichtern. Eine formell und materiell ordnungsgemäss geführte Buchhaltung ist eine wichtige Voraussetzung für die korrekte Erfassung der...  zum Beitrag

    Bewertung
    Abbildung in der Rechnungslegung

    Die Bewertungsgrundsätze im Obligationenrecht sind einfach gehalten, trotzdem ist eine detaillierte Betrachtung notwendig, um vor allem kritische Bewertungsansätze zu erkennen und umzusetzen.  zum Beitrag

    Unternehmenskennzahlen
    Die 7 wichtigsten Kennzahlen für KMU

    Kennzahlen werden aus der Buchhaltung (Bilanz und Erfolgsrechnung) gebildet. Sie zeigen auf einen Blick, ob sich die Organisation auf Kurs befindet und ob sich die Zahlen verbessern, verschlechtern oder gleich bleiben.  zum Beitrag

    Stille Reserven
    In der Rechnungslegung

    Mit dem Begriff Stille Reserven wird der Teil des Eigenkapitals einer Gesellschaft bezeichnet, welcher für Bilanzleser nicht unmittelbar ersichtlich ist. Ebenso wie offene Reserven, die aber im Gegensatz zu den stillen...  zum Beitrag

    Grundstückgewinn
    Formel für die Berechnung des steuerpflichtigen Gewinnes

    Die Grundstückgewinnsteuer ist eine kantonale Steuer. Erfasst wird der Gewinn (Wertzuwachsgewinn) aus der Veräusserung eines Grundstückes, eines Grundstückanteils sowie aus der Veräusserung von Rechten an solchen. Als...  zum Beitrag

    Agilisierung und Digitalisierung
    Neue HR-Kompetenzen

    Die aktuellen Schlagwörter, wenn es um eine Neu-Fokussierung des Human Resource Management geht, heissen «agil» und «digital». Damit verbunden sind Verschiebungen der personalstrategischen Positionierung einer...  zum Beitrag

    Seminar-Empfehlungen

    • Fachkongress, 1 Tag, Technopark, Zürich

      19. WEKA Arbeitsrecht-Kongress 2019

      Aktuelles Schweizer Arbeitsrecht – Neuerungen, knifflige Fälle, Praxis-Tipps

      Nächster Termin: 20. März 2019

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Profiling Potential

      Die besonderen Fähigkeiten der Mitarbeitenden erkennen und gezielt fördern

      Nächster Termin: 16. Mai 2019

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Mental stark dank Techniken aus dem Spitzensport

      Leistungspotenziale gezielt abrufen im Beruf und Alltag

      Nächster Termin: 22. Mai 2019

      mehr Infos

    Beliebte Themen

    • Vorsorgevermögen

      Wie muss man bei einer Scheidung vorgehen?

      zum Beitrag

    • MbO

      Führen mit Zielvereinbarung

      zum Beitrag

    • Privatvermögen

      Privatrechtlicher Kauf und Bau von Liegenschaften

      zum Beitrag

    Beliebte Arbeitshilfen

    • Arbeitsvertrag Stundenlohn

      So bauen Sie Ihren Vertrag auf

      zum Mustervertrag

    • Zeitmanagement

      Zeit ist mehr als Geld

      zum E-Dossier

    • Untermietvertrag Geschäftsraum

      Eine detaillierte Vorlage für maximale Rechtssicherheit

      zum Mustervertrag

    • Erbteilung

      Checkliste - So vermeiden Sie Streitigkeiten

      zur Checkliste

    • Budget

      Wichtige Steuerungsfunktion für die Umsetzung von Strategien und relevanten Massnahmen

      zum Excel-Rechner

    Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos