Praktisches Know-how, Tools und Weiterbildung für mehr Erfolg im Business

    Sie suchen praktisches Know-how für die sichere und kompetente Erledigung Ihrer Aufgaben und Herausforderungen im Business? Bei uns finden Sie aktuelles und geprüftes Wissen zu allen wichtigen Fach- und Führungsthemen, wie Arbeitsrecht, BVG, Lohn, Führung, Management, Buchhaltung, Rechnungswesen, Steuern. Für die sofortige Umsetzung stehen Ihnen zahlreiche Tools und Muster als Download zur Verfügung.

    Unser langjähriges Know-how geben wir auch in Form von Weiterbildung an Sie weiter. Die kompakten, eintägigen Seminare bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, Ihre fachlichen Kompetenzen zu vertiefen und Führungsqualitäten zu schärfen.

    ROI
    So berechnen Sie den Return on Investment

    Der ROI – Return on Investment gehört zu den bekanntesten Kennzahlen der finanziellen Unternehmenssteuerung mit der die Verzinsung des eingesetzten Gesamtkapitals angegeben wird. Der ROI ist somit ein Gradmesser für die...  zum Beitrag

    Buchführungsmethodik
    Geschäftsvorfälle des Betriebs korrekt dokumentieren

    Zur Buchführungsmethodik zählt die Technik der Bildung von Erlös- und Kostenstellen, Erlös- und Kostenarten und Erlös- und Kostenträgern und die Kategorisierung der Kosten nach Verhalten, Erfassbarkeit und...  zum Beitrag

    KLEER
    Die Kosten-, Leistungs-, Erlös- und Ergebnisrechnung

    Der Begriff der KLEER wurde von W. Männel geprägt. Er wird hier verwendet, weil so die Hauptteile der erwähnten Grundrechnung zusammengefasst werden. Lesen Sie in diesem Beitrag mehr zur Kosten-, Leistungs-, Erlös- und...  zum Beitrag

    Grundeigentümer
    Mit diesen Ausgaben müssen Sie rechnen

    Im Rahmen der periodischen Besteuerung von Grundeigentum kommt einer Frage grosse Bedeutung zu. Zu welchem Zeitpunkt und in welchem Umfang sind Liegenschaftskosten steuerlich abzugsfähig? Hier finden Sie eine Liste der...  zur Checkliste

    Grundstückgewinnsteuer
    Ersatzbeschaffung und ihre Auswirkungen

    Die X AG mit Sitz in Solothurn verfügt über eine Liegenschaft zu Produktionszwecken im Kanton Zürich, die zum Preis von CHF 10 Mio. veräussert wird. Der Buchwert der Liegenschaft beträgt zum Zeitpunkt des Verkaufs CHF 3...  zum Beitrag

    Sitzungsführung
    So führen Sie Sitzungen erfolgreich und effizient durch

    Es ist allgemein bekannt, dass die Effizienz und Effektivität von Sitzungen viel zu gering ist. Es liegt auf der Hand, dass man damit enorme finanzielle und personelle Ressourcen vernichtet. Was aber mindestens so...  zum Beitrag

    Meeting
    Der richtige Umgang mit schwierigen Teilnehmern

    Der Nörgler. Der Dauerredner. Der Unterbrecher. Der Schweiger. Das Alphatier. Der Verallgemeinerer. Jeder dieser Typen kann ein Meeting unangenehm stören und das Ergebnis negativ beeinträchtigen. Nachfolgend Tipps für...  zum Beitrag

    Zeitfresser Meetings
    3 Tipps, wie Sie Ihre Teilnahme drastisch reduzieren

    Die Meeting-Kultur leidet. Mehr und mehr Meetings entpuppen sich als Zeitfresser. Deshalb setzen Sie Prioritäten. Reduzieren Sie Ihre Teilnahme drastisch.  zum Beitrag

    Arbeitsvertrag Schweiz
    Mögliche Formen

    Sämtliche für ein Schweizer Arbeitsverhältnis nötigen Regelungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmenden werden im Arbeitsvertrag Schweiz festgehalten. Sofern die gesetzlichen Minimalbestimmungen eingehalten werden,...  zum Beitrag

    Arbeitszeiterfassung Schweiz
    Zeit ist relativ, Arbeitszeit nicht

    Die gesetzlichen Bestimmungen zur Arbeitszeiterfassung befreien bestimmte Arbeitnehmende von der Dokumentationspflicht und sehen bei anderen Personengruppen eine vereinfachte Erfassung vor. Wie praxistauglich sind diese...  zum Beitrag

    Personalbeschaffung
    Die fünf Phasen

    Ergibt die Personalbedarfsplanung einen Mangel an Mitarbeitenden, folgt die Personalbeschaffung: Sie überlegen sich, wie Sie die Personallücken schliessen können. Dieser Beitrag geht näher auf die fünf Phasen der...  zur Vorlage

    Pfandrecht
    Die Parteien um das Bauhandwerkerpfandrecht

    Soll eine Immobilie gebaut werden, so liegt in der Regel eine Bestellung oder Beauftragung vor, welche von einem Eigentümer oder von dessen Hilfsperson, seinem Architekt oder sein Generalunternehmer (GU) - ausgeht. In...  zum Beitrag

    Always On
    Normalzustand für Digital Natives

    Während ältere Generationen «ins Internet gehen», weil es für sie wie ein Paralleluniversum auf einer anderen Ebene liegt, ist das Web für die Jüngeren ein vollintegrierter Teil ihres Lebensraums. Sie sind quasi 24...  zum Beitrag

    Digitaler Treuhänder
    Wie gelingt die Transformation in die digitale Welt?

    Die omnipräsente Digitalisierung hat in unserer Gesellschaft bereits seit einiger Zeit Einzug gehalten. Doch nun steht eine neue Phase bevor, deren Auswirkungen nur bedingt abgeschätzt werden können. Heute sprechen wir...  zum Beitrag

    Warenbezeichnung
    Verschärfte Anforderungen ab 1. Januar 2017

    Durch die Verschärfung der Anforderungen an eine vollständige und aussagekräftige Warenbezeichnung in der Zollanmeldung auf den 1. Januar 2017 sind alle Schweizer Unternehmen betroffen, welche entweder selber...  zum Beitrag

    Seminar-Empfehlungen

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Profiling und Menschenkenntnis – 007 statt 08/15

      Charaktereigenschaften erkennen und nutzen

      Nächster Termin: 13. Juni 2017

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Persönlichkeitstraining: Gelassenheit stärken

      Handlungsfähig und präsent sein in schwierigen Situationen

      Nächster Termin: 12. September 2017

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Resilienztraining für Führungskräfte (Selbstanwendung)

      Die persönliche Widerstandskraft trainieren und stärken

      Nächster Termin: 30. März 2017

      mehr Infos

    Beliebte Themen

    • Vorsorgevermögen

      Wie muss man bei einer Scheidung vorgehen?

      zum Beitrag

    • Meetingkultur

      Die fünf Bausteine für mehr Effizienz

      zum Beitrag

    • Meetings auf Englisch

      Erfolgreich internationale Meetings führen

      zum Beitrag

    Beliebte Arbeitshilfen

    • Nachlassinventar

      Sowie Erbteilakt und Steuererklärung

      zur Checkliste

    • Briefvorlage

      So erstellen Sie DIN-gerecht Ihre eigene Word-Vorlage für Geschäftsbriefe

      zum Musterbrief

    • Absichtserklärung

      So verfassen Sie bei M&A Transaktionen einen detaillierten letter of intent

      zum Mustervertrag

    • Steuerneutralitätsvoraussetzungen

      Liste der Informationen nach Steuerarten für sämtliche Umstrukturierungsformen

      zur Checkliste

    • Pensionskasse

      Welche Kriterien bei der Modellgruppenbildung berücksichtigt werden sollten

      zum Excel-Rechner