Absenzen und Ferien

Als Absenz (Fehlzeit) wird jene Arbeitszeit verstanden, in der die Mitarbeiter wegen Krankheiten, Unfall, Kur, Schwangerschaft und persönlicher Gründe ihren vertraglich festgelegten Verpflichtungen gegenüber dem Arbeitgeber nicht nachkommen können. Absenzen können zum Beispiel entstehen durch: bezahlten Urlaub, unbezahlten Urlaub, bezahlte Krankheit, unbezahlte Krankheit, Betriebsunfall, Nichtbetriebsunfall, Militär-/Zivildienst, Geburt, Heirat, Tod, Umzug, Mutterschafts-Urlaub, unerlaubte Abwesenheit. Die frühe Erkennung und Reduktion von Absenzen ist verbunden mit einer konsequenten Erfassung von Fehlzeiten im Betrieb. Das richtige und kompetente Reagieren von Vorgesetzten und/oder Personalverantwortlichen auf häufige und oder lange Absenzen wird in vielen Unternehmen immer wichtiger.

Alle Mitarbeitenden haben Anspruch auf Ferien. Der Arbeitgeber bestimmt den Zeitpunkt der Ferien und nimmt auf die Wünsche des Arbeitnehmers soweit Rücksicht, als dies mit den Interessen des Betriebes vereinbar ist. Wenigstens zwei Ferienwochen müssen zusammenhängen, damit sich der Mitarbeitende richtig erholen kann. Der Arbeitgeber muss den Mitarbeitenden während den Ferien den vollen Lohn zahlen.

Ferienanspruch Teilzeit
Anleitung für die korrekte Berechnung

In der Praxis ergeben sich oft Fragen im Zusammenhang mit Teilzeitangestellten, weil unklar ist, wie die Ferien berechnet werden müssen. Dieser Beitrag zeigt Ihnen anhand von Praxisbeispielen, wie Sie den Ferienanspruch...  zum Excel-Rechner

Dienstleister Absenzen und Ferien

Mehr anzeigen