21.08.2018

Nettolohnausgleich: Berechnungsbeispiel einer Lohnabrechnung mit Nettolohnausgleich

Die folgenden Beispiele von Lohnabrechnungen dienen der Einführung. Schritt für Schritt werden die wichtigsten Beispiele dargestellt und erläutert.

Von: Thomas Wachter  DruckenTeilen Kommentieren 

Thomas Wachter

Nach mehreren Stellen in verschiedenen Unternehmungen, arbeitet T. Wachter nun seit 12 Jahren im Personalamt des Kantons Luzern. Früher als Bereichspersonalleiter, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, aktuell als Leiter HR-Support sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Weitere Tätigkeiten sind: Lehrgangsleitungen und Dozent für Personalmanagement, -administration und -führung. T.Wachter ist unter anderem Autor und Herausgeber der WEKA-Werke «PersonalPraxis» und «Praxisleitfaden Personal».

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Nettolohnausgleich

Bei einer Arbeitsunfähigkeit können Krankentaggelder, Unfalltaggelder, EO-Taggelder und weitere Leistungen Dritter ganz oder teilweise an die Stelle der Lohnfortzahlung des Arbeitgebers treten. Diese sind nicht oder nur teilweise sozial versicherungspfl ichtig. Damit verringern sich die Abzüge in der Lohnabrechnung, und der Nettolohn fällt höher aus, als wenn keine Leistungen Dritter erbracht worden wären. Dies lässt sich durch einen sogenannten Nettolohnausgleich korrigieren. Es wird dann nur der Nettolohn ausgerichtet, wie er auch in einem Monat ohne Leistungen Dritter bezahlt wird.

Krankentaggeldversicherungen werden in der Regel mit einer Wartefrist von beispielsweise 30 Tagen abgeschlossen, und eine Taggeldleistung von 80% wird während zwei Jahren vereinbart. Oft erbringen die Unternehmen dann 100% Lohnfortzahlung während der Wartefrist. Anschliessend wird die Lohnfortzahlung durch die Krankentaggeldversicherungsleistungen abgelöst. Da die Taggelder der Versicherung immer erst mit Verzögerung eintreffen, leisten die Unternehmen oft weiterhin eine Lohnfortzahlung von 80% und dürfen dann die Taggelder in diesem Ausmass beanspruchen. Bei einer solchen Lösung erhält der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin bei einer Arbeitsunfähigkeit weniger als den bisherigen Lohn.

Anders bei einer Lohnfortzahlung von 100%. Sehr oft erbringen Unternehmen weiterhin 100% Lohnfortzahlung, während schon Unfalltaggelder oder EO-Taggelder fl iessen, manchmal auch bei Krankentaggeldern. Der ausbezahlte Lohn ist in diesen Fällen höher als der bisherige Nettolohn. Der Nettolohn wird dann so korrigiert, dass netto keine höhere Entschädigung bei einer Arbeitsunfähigkeit resultiert.

Die Frage

Der Nettolohnausgleich wird aus rechtlicher Sicht kontrovers beurteilt. Sofern in den arbeitsvertraglichen Bestimmungen wie einem Gesamtarbeitsvertrag, dem Einzelarbeitsvertrag oder dem Reglement der Firma nichts Gegenteiliges geregelt ist, steht einem Nettolohnausgleich zumindest von dieser Seite nichts entgegen. Geeigneter ist es allerdings, die Frage explizit in den Arbeitsverträgen oder einem integrierten Reglement zu regeln.

Warum ein Nettolohnausgleich?

Mit dem Nettolohnausgleich wird erreicht, dass der Nettolohn genau gleich hoch ausfällt wie in Monaten ohne Verrechnung von Taggeldern. Dies geschieht mit einer Lohnart «Nettolohnausgleich».

Einfacher Nettolohnausgleich

Für den Nettolohnausgleich bestehen zwei Varianten. Die einfache Variante vergleicht am Schluss der Lohnabrechnung den Nettolohn mit und ohne eingebuchte Taggelder und korrigiert mit einer Lohnart «Nettolohnausgleich» das Schlussergebnis, also den Nettolohn oder den ausbezahlten Lohn:

 

7500 Nettolohnausgleich CHF –173.25
8000Nettolohn CHF 4 756.25

Die Lohnart «Nettolohnausgleich» kann bei den Abzügen, vor dem Nettolohn oder nach dem Nettolohn vor dem ausbezahlten Lohn eingeführt werden. Es ist sogar möglich, diese vor der Lohnart «Bruttolohn» zu führen, sie wird auch in diesem Fall nicht bei der Lohnbasis für die Lohnabzüge berücksichtigt. Diese Variante kann in jedem Lohnabrechnungsprogramm eingesetzt werden. Sie hat jedoch den Nachteil, dass bei den Höchstlöhnen Schwierigkeiten entstehen können und teilweise Verbuchungsprobleme auftauchen. Zudem ist fraglich, ob diese Variante bei einer AHV-Revision akzeptiert wird.

Lohnabrechnung mit Nettolohnausgleich vor den Sozialversicherungsabzügen

Die vollständige Variante korrigiert nicht am Schluss, sondern vor der Berechnung der Sozialversicherungsabzüge. Sie ist somit in die Lohnart «Korrektur Leistungen Dritter» eingerechnet oder steht neben dieser. Sie wird bei den Basislöhnen der Sozialversicherungen berücksichtigt.

Dies erfordert technisch eine sogenannte Iteration. Das Lohnprogramm «probiert» in einer Schlaufe, bis der neu berechnete Nettolohn dem Nettolohn ohne Taggeld- Korrektur entspricht. Die Variante hat den Vorteil, dass die Sozialversicherungsbasen korrekt sind und keine Probleme bei weiteren Abrechnungen auftauchen sollten. Es sind jedoch nicht alle Lohnprogramme in der Lage, einen solchen Nettolohnausgleich vorzunehmen.

Diese Variante ist zu bevorzugen, sofern das Lohnprogramm die Berechnung unterstützt.

Beispiel Nettolohnausgleich

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Lohnabrechnung - Basic

Sicher und kompetent korrekte Lohnabrechnungen erstellen

Erarbeiten Sie sich in nur einem Tag das Grundlagenwissen für die korrekte Lohnabrechnung. So erledigen Sie Monats- und Stundenlohnabrechnungen sowie die Schlusslohnabrechnung souverän.

Nächster Termin: 25. Oktober 2018

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Lohn- und GehaltsPraxis KOMPAKT

    Lohn- und GehaltsPraxis KOMPAKT

    Lohnabrechnungen erstellen leicht gemacht.

    ab CHF 198.00

  • Newsletter Lohn und Sozialversicherungen

    Newsletter Lohn und Sozialversicherungen

    Aktuelles Praxiswissen für Personal- und Lohnverantwortliche.

    Mehr Infos

  • Lohn, Lohnabrechnung und Lohndeklaration

    Lohn, Lohnabrechnung und Lohndeklaration

    Die verschiedenen Entlöhnungsformen, die Lohnabrechnung und die Lohndeklaration am Jahresende.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Lohnabrechnung - Basic

    Sicher und kompetent korrekte Lohnabrechnungen erstellen

    Nächster Termin: 25. Oktober 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Lohnabrechnung - Advanced

    So rechnen Sie komplexe Lohnabrechnungen 100%ig richtig ab

    Nächster Termin: 20. November 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Lohn und Arbeitsrecht

    Arbeitsrechtsfragen im Zusammenhang mit Lohnzahlungen sicher klären

    Nächster Termin: 15. November 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos