15.01.2018

Führungsgrundsätze: Führen Sie schon oder managen Sie nur?

Führen und Managen sind zwei Begriffe, die immer wieder für Verwirrung sorgen. Lassen Sie uns daherzunächst genauer ansehen und herausarbeiten, wo der zentrale Unterschied besteht bzw. inwieweit die beiden Begriffe miteinander verbunden sind.

Von: Matthias K. Hettl   Drucken Teilen   Kommentieren  

Dr. Matthias K. Hettl

Der studierte Volks- und Betriebswirt war nach Studium und Doktorandenzeit erst Assistent der Geschäftsführung und danach in verschiedenen Managementpositionen mit Führungs- und Budgetverantwortung tätig. Als ausgezeichneter «excellent speaker» und «excellent trainer» gehört er zu den bedeutendsten Referenten im deutschen Sprachraum und ist für die TOP-Seminar- und Kongressveranstalter in Europa tätig. Er begeistert seine bisher 25 000 Zuhörer durch einen motivierenden und kompetent direkten Vortagsstil mit 1:1 einsetzbaren Praxistipps. Seine Veranstaltungen werden regelmässig mit Bestnoten bewertet.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Führungsgrundsätze

Welche Führungsgrundsätze folgen Sie?

«Effizientes Management ohne effektive Führung ist, wie die Liegestühle auf der (sinkenden) Titanic in Reih und Glied aufzustellen.» (Steven Covey)

Zu Beginn eines Leadership-Seminars frage ich die Teilnehmer immer, ob sie den Unterschied zwischen Management und Führung kennen. Wenn Sie die Frage zu beantworten hätten, was würde Ihnen einfallen? Fangen wir mit dem Begriff der Führung an. Hier bekomme ich Aussagen wie: «motivieren», «kommunizieren», «vorleben», «loben», «delegieren», «steuern», «Verantwortung übernehmen», «fördern und fordern», «zuhören», «kritisieren» und «gestalten» zu hören. Ja, das sind alles Tätigkeiten, die von einer Führungskraft erwartet werden. Und dann frage ich: «Was sind Ihre Aufgaben als Manager?» Hier kommen eher zögerlich die Begriffe «steuern», «planen», «organisieren», und häufig werde ich auch gefragt, ob es sich nicht um gleichbedeutende Ausdrücke handele. Das Vorneweg, wir werden gleich sehen, dass es einen Unterschied zwischen den beiden Begriffen gibt, obwohl sie eng miteinander verzahnt sind.

Führungsgrundsätze und Wirrwarr an Definitionen

Bei der Analyse der Literatur zu den Begriffen Management und Führung wird deutlich, dass es annähernd so viele Definitionen wie Verfasser gibt. Wenn wir betrachten, wer oder was bei den beiden Begriffen im Mittelpunkt steht, dann kommen wir relativ schnell zu einer Antwort. Beim Begriff Führung stehen der Mensch, der Mitarbeiter sowie die Möglichkeit der Einflussnahme auf den Mitarbeiter im Mittelpunkt. Beim Begriff des Managements wird die Sache bzw. die Organisation fokussiert. Führungskräfte können Mitarbeiter führen, aber keine Sachen führen. Hingegen werden Unternehmen «gemanagt» (auch wenn der Begriff Unternehmensführung in der Praxis synonym gebraucht wird). Die Unterscheidung greift die inzwischen in der Literatur etablierte Sichtweise auf, den Begriff (Personal-)Führung auf den verhaltenswissenschaftlichen Teil (Behavioral Science) und den Begriff Management auf den betriebswirtschaftlichen Teil der Unternehmensführung (Business Administration) zu beziehen (vgl. Staehle, W., 1991).

John P. Kotter betrachtet die beiden Begriffe Management und Leadership unter dem Gesichtspunkt der grundlegenden Vorgehensweise, der zentralen Anknüpfungspunkte der Umsetzung, der Ausführung und schliesslich der bewirkten Ergebnisse und verdeutlicht damit die Unterschiede zwischen den beiden Begriffen.

Warren Bennis wiederum unterscheidet Management und Führung in einer Reihe provokanter Thesen. Es sagt beispielsweise:

  • The manager is a copy.
  • The leader is an original.
  • The manager maintains.
  • The leader develops.
  • The manager focuses on systems and structure.
  • The leader focuses on people.
  • The manager relies on control.
  • The leader inspires trust.
  • The manager asks how and when.
  • The leader asks what and why.

Allein an diesen beiden Meinungen zu den Begriffen Management und Leadership wird klar, dass es einen Unterschied gibt, ob man über Manager oder Leader (Führungskräfte) spricht – je nach dem welche Führungsgrundsätze befolgt werden. Für Sie muss klar sein, dass Sie Ihr Handwerkszeug, also Ihre Managementtools, beherrschen. Ihre Herausforderung liegt darin, durch Ihre Mitarbeiterführung mit Menschen richtig umzugehen, um mit diesen verschiedenen Charakteren in unterschiedlichen Situationen die Ziele des Unternehmens gemeinsam optimal zu erreichen.

Führungsgrundsätze und Wirrwarr an Begriffen

«Was man zur Effektivität braucht, ist eine durch Übung gewonnene Kompetenz. » (Peter Drucker)

Begriff Management

Der Begriff des Managements meint den Prozess bzw. die Aufgaben, die Sie wahrzunehmen haben, um erfolgreich zu sein. Es geht um Ihre persönliche Wirksamkeit, die sich in Ergebnissen messen lässt, also um klar definierte, operative Zielerreichung. Die klassischen Managementaufgaben sind Planung, Organisation, Entscheidung, Koordination und Kontrolle auf dem Weg zur Zielerreichung (vgl. Steinmann, H., 1993). Management zielt auf die optimale Leistung und in der Konsequenz auf messbare Ergebnisse. Als Manager müssen Sie damit rechnen, dass viele komplexe Anforderungen an Sie gestellt werden. Durch Prioritätensetzen und das effektive Anwenden der jeweiligen Managementtools ist es Ihre Aufgabe, einen kontinuierlichen Ergebnisbeitrag zu leisten und somit die Profitabilität Ihres Bereichs sicherzustellen.

Begriff Führung

Führung heisst hingegen, Ihre Mitarbeiter dazu zu bringen, Aufgaben zu erledigen. Im Kern ist hier also Ihre Fähigkeit zur Beeinflussung in Richtung eines gemeinsamen Ziels gemeint. Dieses zielorientierte Einwirken auf Ihre Mitarbeiter erfordert von Ihnen die Bereitschaft, das Verhalten Ihrer Mitarbeiter zu beeinflussen und zu verändern. Die teilweise täglich neuen Herausforderungen, die an Sie und Ihr Team gestellt werden, zu bewältigen, Ihre Mitarbeiter auf eine optimale Zielerreichung auszurichten und dabei die Veränderungen zu bewältigen sowie Ihren Mitarbeitern Orientierung im Handeln zu geben, beschreibt Ihre Aufgabe als Leader, Führer, Führungskraft oder Vorgesetzter. Peter Drucker drückt es so aus: «Grundlegend für effektive Führung sind die Analyse, die Definition und die Umsetzung einer klaren Aufgabenstellung für das Unternehmen… Die Führungskraft muss in erster Linie die Trompete sein, die einen klaren Ton von sich gibt.»

Fazit

Auch wenn sich Management und Leadership klar definieren lassen und sich deutlich unterscheiden, gehören die beiden Begriffe für den Praktiker eng zusammen. Die Begriffe und Führungsgrundsätze sind zwei Seiten einer Münze: Sie als Führungskraft sind für Ihre Mitarbeiter und für ein optimales Management der in Ihrem Verantwortungsbereich liegenden Prozesse verantwortlich. Es wird von Ihnen erwartet, dass Sie dabei erfolgreich sind. Erfolgreiches Handeln muss sich deshalb an Ihren Zielen bzw. den Zielen Ihrer Abteilung und Ihres Unternehmens orientieren. Sie werden daran gemessen, wie gut Sie mit Ihrem Team Ihre Ziele erreichen, wie erfolgreich Sie mit Ihrem Team arbeiten. Als Führungskraft in einem Unternehmen ist es Ihre zentrale Aufgabe, die Mitarbeiter motiviert zur Zielerreichung zu führen. Die Begriffe Führung und Management lassen sich wie folgt zusammenbringen: Die Erreichung der Unternehmensziele durch Führung ist ein zentrales Element wirksamen Managements.

 

FÜHRUNGSGRUNDSÄTZEManagementLeadership
Grundlegende VorgehensweisePlanung und BudgetierungRichtungsweisung
Zentrale Anknüpfungspunkte der UmsetzungOrganisation und PersonalbereitstellungEinflussnahme auf Menschen
AusführungKontrolle und ProblemlösungMotivation und Inspiration
ErgebnisseBewirkt zu einem gewissen Grad Vorhersagbarkeit und Ordnung und hat das Potenzial, diejenigen kritischen Erfolgsgrössen konsequent zu realisieren, die von Anspruchsgruppen erwartet werden.Bewirkt Veränderungen, häufig mit dramatischen Auswirkungen, und hat das Potenzial, äusserst nützliche Veränderungen zu bewirken.

Seminar-Empfehlung

Fachkongress, ½ Tag, Technopark, Zürich

WEKA Leadership Forum 2019

transform. LEADERSHIP

Alain Sutter, Anja Förster, Suzanne Grieger-Langer und Dr. Roman Szeliga live erleben am brandneuen Fachkongress für Führungskräfte in Zürich – moderiert von TeleZüri-Moderator Hugo Bigi!

Nächster Termin: 31. Januar 2019

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Führung kompakt

    Führung kompakt

    Der Impuls-Letter für die wirkungsvolle Führungskraft in gedruckter Form.

    CHF 98.00

  • LEADERSHIP PAKET

    LEADERSHIP PAKET

    Führen über Kompetenzen – Schritt für Schritt. Fall für Fall. Souverän.

    Mehr Infos

  • Mein Unternehmen

    Mein Unternehmen

    Was erfolgreiche Firmen anders machen

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Fachkongress, ½ Tag, Technopark, Zürich

    WEKA Leadership Forum 2019

    transform. LEADERSHIP

    Nächster Termin: 31. Januar 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Erfolgreiche Mitarbeiterführung

    Die wichtigsten Aufgaben und Instrumente der Führung

    Nächster Termin: 22. August 2018

    mehr Infos

  • Modulares Programm, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Junior Leadership-Programm

    Führungshandwerk erlernen und Kompetenzen aufbauen

    Nächster Termin: 26. Juni 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos