Unsere Webseite nutzt Cookies und weitere Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit für Sie zu verbessern und die Leistung der Webseite und unserer Werbemassnahmen zu messen. Weitere Informationen und Optionen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok
Weka Plus

Frust: 7 Tipps um Ihre Frust-Paralyse zu durchbrechen

Sie sind gefrustet – und zwar so sehr, dass Sie in Ihrem Frust feststecken. Steuern Sie in solchen Momenten aktiv gegen. Überwinden Sie Ihre Frust-Paralyse.

17.01.2023 Von: Brigitte Miller
Frust

Frust hoch zehn

Nicht schon wieder. Im Meeting wurde Ihre Idee abgewürgt. War nicht das erste Mal. Auch die zugesagte Weiterbildung wurde Ihnen gestrichen. Gleichzeitig gibt es Überstunden wegen hohem Krankenstand im Team. Ihre Arbeits-Motivation befindet sich gerade im Sinkflug. Auch privat gibt es einiges wegzustecken. Ihr Frust-Level steigt und steigt und steigt und steigt.

Geballter Frust kann lähmen

Eigentlich ist Frust „nur“ eine emotionale Reaktion. Eine Reaktion, die Sie auf eine, manches Mal sogar mehrere Schieflagen in Ihrem Leben aufmerksam macht. Allerdings kann Frust auch sehr kraftvoll sein, d.h. Frust lässt Sie

  • kurz innehalten,
  • stocken in Ihrem Tun - manches Mal sogar für einen längeren Moment,
  • unüberlegt handeln.

Kumuliert Ihr Frust und/oder triggert die Situation einen geballten Frust in Ihnen, kommt es zu einer explosiven Frust-Reaktion. Solch eine Frust-Reaktion kann so stark sein, dass nichts mehr geht. Sie stecken dann in einer Frust-Paralyse fest. In solch einer Frust-Paralyse

  • macht nichts mehr wirklich Sinn,
  • agieren Sie meist nur noch im Auto-Pilot, wenn überhaupt,
  • spielen Ihre Gefühle mit Ihnen Achterbahn,
  • überlegen Sie einiges, vielleicht „alles“ hinzuwerfen,
  • können Sie Ihre Ziele aus den Augen verlieren,
  • finden Sie keine Befriedigung in Ihrem Tun, vielleicht auch in Ihrem Leben,
  • wissen Sie nicht, wie Sie in dieser Situation weitermachen sollen,
  • überlegen Sie einen anderen Weg einzuschlagen,
  • entstehen auch Rachefantasien.

In solch einer Frust-Paralyse wollen Sie aber auch eins: Wieder rauskommen aus Ihrem geballten Frust. Und dies ist machbar. Überwinden Sie mit den folgenden Tipps Ihre Frust-Paralyse.

Frust-Paralyse ade: 7 Tipps

Jeder Tipp unterstützt Sie auf Ihrem Weg raus aus der Frust-Paralyse. Allerdings ist vielleicht nicht jeder Tipp für Sie jetzt passend. Vertrauen Sie deshalb auf Ihre Intuition – auf Ihr wunderbares Bauchgefühl. Starten Sie mit dem Tipp oder den Tipps, die Sie jetzt gerade so richtig anmachen. Denn eins soll jetzt definitiv nicht geschehen: Mehr Frust schieben, weil der vorgeschlagene Handlungsimpuls Sie nicht weiterbringt. In diesem Sinne: Auf geht’s.

Tipp 1: Frust erkennen und benennen

Schreiben Sie auf, was Sie enttäuscht und bedrückt hat. Bringen Sie Ihren Frust zu Papier. Wagen Sie es: Kotzen Sie sich schriftlich aus. Es hilft. Ungemein, sogar. Denn durch das Aufschreiben geschehen gleich mehrere Dinge:

  • Ihr Frust wird für Sie greifbar
  • Sie nehmen Ihren Frust ernst – dies ist ganz wichtig
  • Nicht länger wird Ihr Frust klein gemacht, verdrängt, gar weggeschoben

Damit es leichter geht, nutzen Sie das folgende „Frust-Schreib-Schema“.

Frust-Schreib-Schema

Der Auslöser

So zwischen Tür und Angel wurde mir mitgeteilt, dass die Weiterbildung geplatzt ist. Vielleicht würde es in 8 Monaten klappen.

Gedanken

Das darf nicht wahr sein. Meine Qualifizierung geht den Bach runter. Meine Karrierechancen liegen jetzt auf Eis. 

Gefühle

Verärgert. Enttäuscht. Frustriert hoch zehn.

Bewertung

Mit mir kann man es ja machen. Ich engagiere mich so sehr und dies ist der Dank. Ich habe keine Lust mehr. Sollen die sich doch einen anderen Depp suchen.

Handlung – Reaktion

Ziehe mich erst einmal zurück. Schalte auf Auto-Pilot. Erledige nur noch das Notwendigste.

Jetzt weiterlesen mit Weka+

  • Unlimitierter Zugriff auf über 1100 Arbeitshilfen
  • Alle kostenpflichtigen Beiträge auf weka.ch frei
  • Täglich aktualisiert
  • Wöchentlich neue Beiträge und Arbeitshilfen
  • Exklusive Spezialangebote
  • Seminargutscheine
  • Einladungen für Live-Webinare
ab CHF 24.80 pro Monat Jetzt abonnieren Sie haben schon ein W+ Abo? Hier anmelden
Newsletter W+ abonnieren