Unsere Webseite nutzt Cookies und weitere Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit für Sie zu verbessern und die Leistung der Webseite und unserer Werbemassnahmen zu messen. Weitere Informationen und Optionen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok
Weka Plus

Change Leadership: 9 Massnahmen für wirksame Veränderungsprozesse

Ohne Veränderung und permanente Anpassung an sich dynamisch wandelnde gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen können Organisationen und Unternehmen im Wettbewerb nur schwerlich bestehen. Doch Change-Management-Prozesse bringen für Mitarbeiter immer eine zusätzliche Arbeitsbelastung mit sich. Zudem haben Mitarbeiter Angst vor neuen Herausforderungen und befürchten, dass sie den neuen Leistungsansprüchen nicht gerecht werden. Ihre Aufgabe als Führungskraft ist es, diese Ängste, Vorbehalte und Widerstände abzubauen und Ihre Mitarbeiter auf dem Veränderungsweg positiv mitzunehmen.

10.08.2022 Von: Matthias K. Hettl
Change Leadership

Change-Management-Prozesse läuten immer eine sensible Phase für Sie und Ihr Team ein. In der Regel laufen solche Umbrüche nicht ohne zwischenmenschliche Probleme ab. An sich ist das noch kein Grund zur Besorgnis. Denn mit Vertrauen und einer guten Kommunikationskultur können Sie Hindernisse und Konflikte schnell beheben.

Schwierig wird es erst, wenn sich negative Anzeichen bei einem oder mehreren Ihrer Mitarbeiter häufen und Sie als Führungskraft nicht rechtzeitig gegensteuern. Daher geht es im Folgenden um die neun wichtigsten Massnahmen, wie Sie Blockaden vermeiden.

1. Führen Sie rivalisierende Gruppen wieder zusammen

Greifen Sie ein, wenn sich ein Lager für und eines gegen die Umstrukturierung bildet. Veranstalten Sie ein Team-Meeting, noch besser ein Team-Event, ausserhalb des Unternehmens, um Ihre Mitarbeiter wieder zu einer Einheit zusammenzuführen. Gehen Sie auf die Widerstände und Einwände Ihrer Mitarbeiter ein und versuchen Sie, diese zu entkräften.

2. Bitten Sie Mitarbeiter häufiger zu Einzelgesprächen

Intensive Führungsgespräche sind in einer sensiblen Umstrukturierungsphase ein Muss. Geben Sie Ihren Mitarbeitern besonders in dieser Zeit das Gefühl, dass sie mit Ihnen unter vier Augen offen über alle Bedenken und Probleme sprechen können.

3. Kommunizieren Sie klar und ohne Umschweife

Erklären Sie Ihren Mitarbeitern genau, weshalb die bewährten Vorgehensweisen in einem veränderten Umfeld nicht mehr greifen und deshalb Veränderungsprozesse notwendig sind, wenn das Unternehmen auch zukünftig erfolgreich am Markt bestehen und damit Arbeitsplätze erhalten will. Verdeutlichen Sie, welche neuen Strategien warum zu welchen Ergebnissen führen sollen, und geben Sie Ihren Mitarbeitern das Gefühl, dass Sie von der erfolgreichen Umsetzung dieser neuen Wege überzeugt sind. Verschweigen Sie aber nicht, welche Anstrengungen von allen dafür notwendig sind.

Jetzt weiterlesen mit Weka+

  • Unlimitierter Zugriff auf über 1100 Arbeitshilfen
  • Alle kostenpflichtigen Beiträge auf weka.ch frei
  • Täglich aktualisiert
  • Wöchentlich neue Beiträge und Arbeitshilfen
  • Exklusive Spezialangebote
  • Seminargutscheine
  • Einladungen für Live-Webinare
ab CHF 24.80 pro Monat Jetzt abonnieren Sie haben schon ein W+ Abo? Hier anmelden
Newsletter W+ abonnieren