29.09.2020

Onlinemarketing: Was bedeutet Offpage-Optimierung?

Um in Suchmaschinen wie Google oder Bing gefunden zu werden, ist es sehr wichtig, seine eigene Webseite aktuell zu halten und mit entsprechenden Schlüsselwörtern zu versehen, nach denen potenzielle Kunden suchen, wenn sie eine bestimmte Leistung benötigen. Darüber hinaus spielt jedoch auch die sog. Offpage-Optimierung eine entscheidende Rolle für den Sucherfolg.

Teilen Drucken

Onlinemarketing

Worum handelt es sich bei der Offpage-Optimierung?

Im Gegensatz zur Onpage-Optimierung geht es bei der Offpage-Optimierung nicht um Massnahmen auf der eigenen Webseite, sondern um die externe Optimierung. Wie bei den Onpage-Massnahmen ist auch hier das primäre Ziel, das eigene Suchmaschinenranking zu verbessern, der Ansatz ist jedoch ein gänzlich anderer. Denn es gibt noch viele weitere Faktoren, die das Ranking in Suchmaschinen massgeblich beeinflussen können. Den grössten Hebel bieten hierbei Links mit den passenden Keywords auf anderen Webseiten, die auf den eigenen Webauftritt verweisen. In der Fachsprache ist von Backlinks die Rede.

Die Bedeutung der Offpage-Optimierung hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Während bei den Verbesserungen auf der eigenen Seite irgendwann der Zenit erreicht ist, lässt sich die Offpage-Optimierung nahezu endlos betreiben.

Es geht in erster Linie darum, sich durch geschickte Positionierung einen digitalen Ruf zu erarbeiten. Je öfter Backlinks von anderen, qualitativ hochwertigen Seiten zur eigenen verweisen, desto besser wird auch die Reputation. Doch nicht nur die Anzahl der gesetzten Backlinks spielt dabei eine wichtige Rolle, sondern auch und vor allem die Qualität. Suchmaschinen sind heutzutage sehr gut in der Lage, den thematischen Bezug des Links zur jeweiligen Seite zu analysieren. Merken die Betreiber von Suchmaschinen, dass die Links wahllos platziert werden, kann das im schlimmsten Fall zu einer Abstrafung führen, die zur Folge hat, dass die eigene Seite gar nicht mehr oder zumindest wesentlich schlechter gerankt wird. Deshalb ist bei Versuchen auf eigene Faust Vorsicht geboten, denn für viele Unternehmen kann das schnell den wirtschaftlichen Untergang bedeuten.

Wie kommen Webseiten-Betreiber zu guten Backlinks?

Grundsätzlich werden zwei Arten von Backlinks unterschieden:

  • Forenlinks: Darunter werden Verweise aus Themenforen oder Frage- und Antwort-Portalen verstanden. Die entsprechenden Links werden dabei passend im Fliesstext gesetzt oder in den Signaturen der Nutzer platziert. Experten-Foren, die sich mit bestimmten Themen beschäftigen, geniessen auch heute noch eine hohe Popularität und werden von den Suchmaschinen daher besonders wichtig behandelt.
  • Contentlinks: Bei dieser Art von Verweisen handelt es sich um thematisch passende Einträge auf Webseiten, die bei den Suchmaschinenbetreibern ebenfalls hoch im Kurs stehen. Besonders wichtig ist auch hier, dass es sich um themenrelevante Beiträge handelt, um nicht zu riskieren, auf der Google Penalty Liste zu landen.

Für Webseiten-Betreiber gibt es zwei Möglichkeiten, um zu entsprechenden Backlinks zu gelangen. Der mühsamere Weg ist, sich bei den einzelnen Betreibern der Foren und Seiten zu erkundigen, ob passende Beiträge platziert werden dürfen.

Neben seinem Kerngeschäft bleibt einem Unternehmer in den meisten Fällen jedoch kaum Zeit dafür, diesen aufwendigen Prozess so lange durchzuziehen, bis sich erste Sucherfolge einstellen. Deshalb gibt es mittlerweile einige spezialisierte Anbieter, bei denen man hochwertige Backlinks kaufen kann. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass Experten am Werk sind, die genau wissen, wo und in welcher Form die Backlinks zu setzen sind. Das Ergebnis ist nicht nur eine Vielzahl an unterschiedlichen Backlinks auf von den Suchmaschinen gut bewerteten Seiten, sondern eine gesamtheitliche Strategie, die über Wochen und Monate dazu führen kann, die eigene Webseite in den Suchmaschinenergebnissen stetig immer weiter vorne zu platzieren.

Alles, was die darauf spezialisierten Agenturen im Normalfall dafür benötigen, ist die URL zur eigenen Webseite und ein paar Eckdaten zu den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen.

Offpage-Optimierung ist kein Sprint, sondern ein Marathon

Während es möglich ist, mit bezahlter Werbung unmittelbare Zugriffe auf die eigene Webseite zu generieren, benötigt der Aufbau der Backlinks viel Zeit, bis die Ergebnisse in den Suchmaschinen sichtbar werden.

Doch während nach Beendigung einer bezahlten Kampagne die Erfolge auch sofort wieder enden, bietet die Backlink-Strategie eine dauerhafte Verbesserung in den Suchergebnissen.

Produkt-Empfehlung

Content Marketing

Content Marketing

Der Ratgeber für Content Marketing – mit ausführlichen Checklisten!

ab CHF 40.00

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Content-Marketing gezielt umsetzen

    Schaffen Sie die Basis für Ihr erfolgreiches Online-Marketing

    Nächster Termin: 28. Oktober 2020

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Power-Workshop Social Media Marketing

    Marketing und Verkauf mit Social Media unterstützen

    Nächster Termin: 27. Oktober 2020

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos