Unsere Webseite nutzt Cookies und weitere Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit für Sie zu verbessern und die Leistung der Webseite und unserer Werbemassnahmen zu messen. Weitere Informationen und Optionen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok

Risiken: Gefahren für Firmen und Gemeinden früh erkennen

Unerkannte Risiken können die Entwicklung oder sogar die Substanz einer Firma oder Gemeinde gefährden. Werden solche Risiken durch einen systematischen Umgang frühzeitig erkannt, können sie oft als Chancen genutzt werden. Diese Erkenntnis zeigen die Erfahrungen der Autoren dieses Beitrags.

16.03.2020 Von: Thomas Hirsiger, Renato Sanvido
Risiken

Zentraler Auftrag für Verwaltungsräte und Gemeinderäte

Sich regelmässig strategischen Fragen zu widmen und die Entwicklung von Trends und Megatrends in die strategischen Ziele einfliessen zu lassen, das ist eine der Hauptaufgaben eines Verwaltungsrats. Zusätzlich gilt es auch, die Risiken im Griff zu haben. Nicht viel anders verhält es sich in einem Gemeinderatsgremium. Wie genau diese Aufgaben von den Gremien erledigt werden, ist jedoch höchst unterschiedlich. Es besteht die Gefahr, dass wichtige Trends und Veränderungsprozesse verpasst oder Chancen nicht genutzt werden. Mit einer systematischen Bearbeitung kann unangenehmen Auswirkungen entgegengetreten werden.

Risiken als Chancen für Firma und Gemeinde nutzen

Bereits die systematische Auseinandersetzung mit Risiken in den strategischen Führungsgremien von Firmen und Gemeinden führt dazu, dass sich aus Risiken auch Chancen entwickeln lassen. Die Welt dreht sich immer schneller, und Veränderungen müssen möglichst früh erkannt werden. Das Erkennen dieser wichtigen Strömungen ist für jede Unternehmung entscheidend. Das reicht jedoch noch nicht. Es muss eine systematische Bewertung dieser Erkenntnisse stattfinden und auch ein Entscheid, ob Massnahmen getroffen werden müssen. Diese Massnahmen zu definieren, umzusetzen und zu kontrollieren stellt sicher, dass die richtigen Schritte dann auch wirklich umgesetzt werden.

Haftung im Gremium durch Transparenz und Systematik reduzieren

Durch eine regelmässige und transparente Risikoeinschätzung, welche systematisch dokumentiert ist, reduziert sich in einem Verwaltungsrat oder auch in einem Gemeinderat eine allfällige persönliche Haftung. Haftungsansprüche können teilweise mit Versicherungslösungen abgedeckt werden, wenn keine Grobfahrlässigkeit nachgewiesen wird. Die Grobfahrlässigkeit kommt bei einer systematischen Vorgehensweise und transparenter Dokumentation oft nicht zur Anwendung. Wir stellen aber immer wieder fest, wie zentral das Thema Image für viele Verwaltungsräte und Gemeinderäte ist. Imageschäden können nicht versichert werden. Deshalb ist es unerlässlich, der Transparenz und Systematik einen bedeutenden Platz einzuräumen.

«Das grösste Risiko ist, zu denken, dass es schon gut komme.»

Bedarf erkannt – was nun?

Weder Firmen noch Gemeinden müssen davon überzeugt werden, dass ein systematisches und strukturiertes Risikomanagement ein wertvolles strategisches Instrument darstellt. Diese Erkenntnis ist bei vielen Verwaltungsräten und Gemeinderäten bereits vorhanden. Teilweise wird es sogar als unverzichtbar definiert, um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der sich immer schneller drehenden Welt gerecht zu werden.

Mit einem Cockpit zum raschen Überblick

Das Cockpit bietet eine pragmatische Selbstbeurteilung der wichtigsten strategischen Themen/Risiken einer Firma oder Gemeinde. Es bietet eine Art «Risikoprofil» ab und zeigt auf, wie man in den einzelnen Themen unterwegs ist. Dabei können auch aktuelle Versionen mit vorgängigen Versionen verglichen und Veränderungen aufgezeigt werden. Durch verschiedene Visualisierungseffekte ist diese Darstellung leicht verständlich (siehe Abbildung 1)!

Abbildung 1: Modul «Cockpit»

Strategische Hausaufgaben systematisch erledigen

Wir haben für Sie zehn Strategische Themen vorbereitet, aus welchen Sie die für Ihre Unternehmung/ Gemeinde wichtigen Themen auswählen und bearbeiten können. Sie bestimmen den Rhythmus der Bearbeitung. Einfach und verständlich – eben pragmatisch (siehe Abbildung 2)!

Abbildung 2: Modul «Strategie»/Teil Geschäftsmodell

Systematisches Risikomanagement

Sie wählen aus einer Vielzahl von Kategorien und Risiken diejenigen aus, welche Sie systematisch beurteilen möchten. Die Risiken sind bereits beschrieben und erklärt. Wenn Sie die Auswahl nicht selber treffen wollen, steht Ihnen auch eine Default-Auswahl zur Verfügung. Risiken beurteilen, Massnahmen definieren und umsetzen – dies sind die wichtigen Schritte. Übersichtliche Auswertungen erleichtern es Ihnen, das grosse Bild der Risikolage zu erkennen. Pendenzenlisten sorgen dafür, dass die definierten Massnahmen auch wirklich umgesetzt werden. Risiken im Griff haben – Chancen nutzen (siehe Abbildung 3)!

Abbildung 3: Modul «Strategisches Risikomanagement»

Newsletter W+ abonnieren