02.08.2017

Fremde Währungen: Richtig bewerten

Der Verkehr mit dem Ausland bringt es mit sich, dass Geschäfte in fremden Währungen abgeschlossen werden. Es entstehen somit Schulden und Forderungen in fremder Währung. Dabei stellt sich die Frage, nach welchen Regeln fremde Währungen buchhalterisch richtig zu bewerten sind. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag verschiedene mögliche Methoden aufzeigen, mit denen sich fremde Währungen buchhalterisch richtig erfassen und darstellen lassen.

Kommentieren   Teilen   Drucken

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Fremde Währungen

Zwei Methoden um fremde Währungen zu bewerten

Eine Methode besteht darin, dass die fremden Währungen bei jeder Transaktion sofort in Schweizer Franken umgerechnet werden. Auf diese Weise sind bei jedem Debitor/Kreditor die Gutschriften/Belastungen in Schweizer Franken. Eine weitere Methode besteht darin, die Forderungen in fremder Währung zu fakturieren und auch zu verbuchen. Dies bedingt die Einschaltung eines Valutaausgleichskonto.

Je nach gewählter Methode kann mit folgenden Umrechnungskursen gearbeitet werden:

  • Tageskurs: Tatsächlicher Kurs am Tage der Zahlung (Bankgutschrift).
  • Buchkurs: Dieser Kurs wird für eine ganze Periode von der Unternehmung festgelegt. Mit diesem Kurs werden die Rechnungen, allfällige Rabatte, Skonti, Rücksendungen dieser Periode umgerechnet. Falls jedoch während der festgelegten Periode grössere Abweichungen vom tatsächlichen Kurs vorkommen, so sollte der Buchkurs den neuen Verhältnissen angepasst werden.
  • Bilanzkurs: Beim Abschluss müssen Guthaben in fremden Währungen zum Geldkurs (Ankauf) und Schulden in fremden Währungen zum Briefkurs (Verkauf) umgerechnet werden. Es gilt wieder der Grundsatz der vorsichtigen Bewertung. Es wäre auch vertretbar, dass die Umrechnungskurse gemäss der Kursliste der Eidg. Steuerverwaltung verwendet werden.

Umgang mit Kursdifferenzen

Durch die Umrechnung von fremden Währungen in CHF entstehen bei der Verwendung von Buchkursen oder bei der Bilanzierung beim Jahresabschluss Umrechnungsdifferenzen. Diese negativen/positiven Kursdifferenzen können unterschiedlich erfasst werden:

  • 1. Variante: Im Konto, auf dem das Grundgeschäft verbucht worden ist (z.B. eine Rechnung für gelieferte Waren) wird auf dem Konto Wareneinkauf verbucht, so wird die Kursdifferenz ebenfalls auf diesem Konto erfasst. Das Konto Wareneinkauf enthält nun den tatsächlichen Betrag, der auch bezahlt worden ist. Grundsatz: Das Grundgeschäft soll die Kursdifferenz auch tragen.
  • 2. Variante: Bei dieser Variante wird ein Konto Fremdwährungsdifferenzen geführt. Das Grundgeschäft wird mit einem Buchkurs umgerechnet und eine bei der Bezahlung allenfalls anfallende Kursdifferenz wird auf diesem Fremdwährungsdifferenzenkonto ausgebucht. Grundsatz: Die Kursdifferenzen werden als Finanzrisiko betrachtet.

Sollten sehr grosse Kursdifferenzen entstehen, so wird die Differenz über das Konto ausserordentlicher Aufwand oder ausserordenticher Ertrag ausgebucht.

Fremde Währungen buchhalterisch richtig behandeln

Die buchhalterische Behandlung von fremden Währungen hängt sehr vom Umfang des Fremdwährungsverkehrs ab. Auch spielt die vorhandene Software eine grosse Rolle. Folgende Methoden sind in der Praxis anzutreffen:

  • Vierspalten-Fremdwährungskonto
  • Valuta-Ausgleichskonto
  • Kunden- u. Lieferantenkonti werden in fremden Währungen geführt. Die Differenz zum Fremdwährungsbetrag wird auf das Konto Valuta-Ausgleich gebucht.
  • Valuta-Position u. Umwandlungskonto und wie bereits erwähnt die OP-Buchhaltung.

Die Ausbuchung der Kursdifferenzen kann sofort nach jeder Transaktion, monatlich oder aber erst beim Jahresabschluss erfolgen.

Produkt-Empfehlungen

  • Jahrbuch Finanz- und Rechnungswesen 2017

    Jahrbuch Finanz- und Rechnungswesen 2017

    Hochkarätige Autoren informieren Sie über die aktuellen Trends im Finanz- und Rechnungswesen.

    CHF 98.00

  • FinanzberatungsPraxis

    FinanzberatungsPraxis

    Die griffigsten Methoden und die erfolgreichsten Vorgehensweisen zur individuellen Finanzberatung.

    Mehr Infos

  • FinanzPraxis für KMU

    FinanzPraxis für KMU

    Rechnungswesen und Controlling – schnell und sicher umgesetzt

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Bilanz- und Erfolgsanalyse

    Die finanzielle Lage des Unternehmens richtig analysieren und beurteilen

    Nächster Termin: 27. September 2017

    mehr Infos

  • Fachkongress, 1 Tag, Novotel, Zürich

    Rechnungswesen und Steuern 2017

    Aktuelles und Neuerungen aus dem Finanz- und Steuerbereich

    Nächster Termin: 28. November 2017

    mehr Infos