Unsere Webseite nutzt Cookies und weitere Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit für Sie zu verbessern und die Leistung der Webseite und unserer Werbemassnahmen zu messen. Weitere Informationen und Optionen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok

Danksagung: Nach einem Todesfall eine Danksagung schreiben

Eine passende Danksagung zu schreiben, ist und bleibt schwierig. Nur mit viel Einfühlungsvermögen finden Sie die richtigen Worte. Hier kommen einige Vorschläge und Formulierungen, die Ihnen das Schreiben vereinfachen. Das Wichtigste: Schreiben Sie, was Ihr Bauch richtig findet und Ihnen Ihr Herz diktiert. Erlaubt ist alles, verboten ist nichts. Seien Sie echt und authentisch.

17.03.2020 Von: Claudia Scherrer
Danksagung

Was soll eine Danksagung bewirken?

  • Der Dank soll sich möglichst an alle Beteiligten richten.
  • Der Text darf kurz und klar sein und sollte einen Hauch Optimismus ausstrahlen.
  • Der Verstorbene und seine Verdienste dürfen gewürdigt werden.

Wie soll eine Danksagung aussehen?

  • Bei Danksagungen ist alles erlaubt: schwarz gerändertes Papier und schwarz gefütterte Umschläge ebenso wie farbiges Papier oder Fotopapier mit einem Motiv, zum Beispiel der Lieblingsblume des Verstorbenen.
  • Auch bei der Schriftart und Sprache haben Sie die Wahl – auch Schweizerdeutsch ist erlaubt.

Passende Sprichworte

Sprichworte können trösten. Wer bereits in der Todesanzeige auf passende Zitate vertraute, darf dies auch bei der Danksagung. Im Internet findet man ganz viele verschiedene.

  • Gedanken – Augenblicke, sie werden uns immer an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen.
  • Für dunkle Stunden wünschen wir allen die Eigenschaften der Sonnenblume, die ihr Gesicht dem Licht zuwendet, damit die Schatten hinter sie fallen.
  • Der Schmerz vergeht und auch die Trauer. Was bleibt, ist das Licht und das Leben, das «VORNAME» in diese Welt brachte.

Optimale Sätze für den Einstieg

  • Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme beim Abschied meines lieben Gatten, von unserem Papi, Dädy, Bruder und Schwager «VERSTORBENER» danken wir allen von Herzen.
  • Wir danken allen herzlich, die mit «VERSTORBENER» im Leben verbunden waren und ihr in Freundschaft begegnet sind.
  • Herzlichen Dank für die mitfühlenden Zeichen der Verbundenheit, die wir beim Abschied unseres lieben «VORNAME» erfahren durften.

Dank an Ärzte, Spitäler, Pflegehilfen

  • Einen besonderen Dank richten wir an das Pflegepersonal des ((NAME))heimes ((ORT)), Station Gelb, und an das Pflegepersonal des «NAME»spitals «ORT», Station F, für die liebe und fürsorgliche Pflege und Geduld in den letzten Monaten und Tagen.
  • Frau «NACHNAME», das Ärzte- und Pflegeteam des «NAME»spitals der Station E, der Langzeitübergangsstation und der Station G sowie Frau «NACHNAME» vom Spitex-Team «ORT» haben «VERSTORBENER» herzlich und gut betreut.
  • Besonders danken möchten wir auch Dr. «NACHNAME» für die immerwährende und prompte Hilfeleistung und die aussergewöhnliche, persönliche Betreuung.

Dank an seelsorgerische Institutionen und Personen

  • Die seelsorgerischen Besuche von Frau «NACHNAME» waren uns sehr wertvoll.
  • Der durch Herrn Pater «NACHNAME» und Frau «NACHNAME» so einfühlsam gestaltete Gottesdienst sowie die musikalische Umrahmung der Trauerfeier durch die Bläser der Musikgesellschaft «Ort» und die Organistin Frau «NACHNAME» bedeutet uns viel.
  • Ein spezieller Dank geht an Herrn Pfarrer «NACHNAME» für die tröstenden Abschiedsworte und die eindrucksvolle Gestaltung der Trauerfeier.

Spezielles Danke an Personen, Vereine, Firmen

  • Frau «NACHNAME» hat uns durch ihre Hilfsbereitschaft und ihre umsichtige Organisation entlastet.
  • Der FC «ORT» und die Fasnachtsgesellschaft «ORT» haben uns mit den wunderschönen Kränzen und den Delegationen an die Beerdigung ihre Wertschätzung ausgedrückt.
  • Dank sagen wir auch unseren Nachbarn, welche jahrelang mit ihrer Geduld und Mithilfe Unterstützung boten.

Dank für Spenden und Briefe, allgemeiner Dank

  • Die Spenden von heiligen Messen, Blumenschmuck und Beileidsbezeugungen trösten uns.
  • Die wunderschönen Blumen, Briefe und Spenden an wohltätige Institutionen haben uns getröstet. Wir danken allen, die dem lieben Verstorbenen in seinem Leben Gutes erwiesen und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.
  • Uns bleiben Erinnerungen an viele schöne, gemeinsame Momente, die wir mit dem Verstorbenen verbringen durften.
Newsletter W+ abonnieren