24.04.2018

Erfolgreiches schreiben: 3 Tricks für einen packenden Einstieg

Packen Sie Ihren Leser von Anfang an. Formulieren Sie mit nur wenigen Tricks Ihre ersten Sätze. Denn ein guter Texteinstieg motiviert zum Weiterlesen.

Von: Brigitte Miller  DruckenTeilen Kommentieren 

Brigitte Miller

Brigitte Miller ist freie Autorin und Journalistin. Seit 1990 schreibt sie für namhafte Verlage und Online-Portale im In- und Ausland zu den Themenbereichen Management, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Kreativität und Selbstmanagement. In ihre Beiträge lässt sie nicht nur die vielen Tipps und Erfahrungen fliessen, die sie durch Gespräche und Interviews erhält, sondern auch persönliche Erkenntnisse, die ihr der Berufsalltag beschert.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Erfolgreiches schreiben: Der erste Eindruck zählt

Der Textanfang ist ein sensibler Abschnitt. Sie eröffnen mit ihm nicht allein Ihre Präsentation, Ihren Blog, Ihren Newsletter-Artikel oder Ihren Bericht. Nein, mit dem Texteinstieg – also Ihren ersten zwei bis drei Sätzen – teilen Sie dem Leser mit,

  • um was es geht.
  • was der Leser erwarten darf.
  • warum er Ihren Text unbedingt lesen soll.
  • auf welchen Sprachstil er sich einstellen darf.

Ihr Textanfang vermittelt somit einen ersten Eindruck über den folgenden Text(inhalt). Und wie Sie wissen: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Deshalb widmen Sie Ihren ersten Sätzen Ihre volle Aufmerksamkeit.

5 Einstiegs-Strategien, die Sie kennen sollten

Auch für gelungene Textanfänge gibt es Strategien. Machen Sie sich mit diesen vertraut. Das Beste ist: Sie können jede dieser Strategien für jeden Ihrer Texte nutzen. Schließlich gibt es immer eine Frage oder ein Zitat, ein Detail oder eine Geschichte oder eine These, die Ihren Inhalt untermauert. Überlegen Sie einfach,

  • welche Strategie Ihnen zusagt
  • und welche bei Ihren Lesern gut ankommt.

 

5 Einstiegs-StrategienErfolgreiches schreiben Beispiele
Die (rhetorische) Frage: Eine Frage spricht das Problem des Lesers direkt an. Im Folgesatz bieten Sie sofort eine Antwort.
  • Gestresst? Zeigen Sie Ihrem Stress die rote Karte mit dem Präparat «Relacks»…
  • Wollen Sie Ihren Kunden lange auf Ihrer Webseite halten? Mit dem richtigen Content…
Storytelling: Wecken Sie Emotionen. Beginnen Sie Ihren Text mit einer Geschichte oder Anekdote.
  • Es war im Jahre 1956 als Martin Beer seine Vision hatte. Nicht mehr allein, sondern zusammen. Und so schuf er den Gemeinschaftsverband, ein Netzwerk aus verschiedenen Branchen…
  • Heute Morgen war ich mal wieder einem Stresstest ausgesetzt: 10 km Stau. Stop und go, stop und go, stop und go. Und wie ich, stecken auch Sie immer wieder im Stau. Denn für jeden Pendler gehört dies zum Alltag…
Das Zitat: Steigen Sie mit einem O-Ton oder passenden Zitat in Ihren Text ein.
  • «Die letzten Wochen waren für Sie als Aktionäre kein Zuckerschlecken», eröffnet Vorstandsvorsitzender Guido Muster die Aktionärsversammlung…
  • «We turn not older with years, but newer with every day», so die Dichterin Emily Dickinson. Ein Blickwinkel, der herausfordert, aber nur zu gut in unsere Zeit des demografischen Wandels passt…
Eine (provokante) These: Stellen Sie eine These auf, die den Leser aufhorchen lässt.
  • Der Diesel ist tot. Lange lebe der Diesel.
  • Smart-Homes sind nur so smart wie ihre Besitzer.
Das Detail: Beginnen Sie mit einem kleinen (Neben-)Aspekt Ihren Text.
  • Mit 12,5 Prozent in den letzten Jahren wächst der Online-Versand konstant. Sie wollen dabei sein, wissen aber nicht wie…
  • Über 5000 Rechner hat der Erpressungs-Trojaner «Locky» pro Stunde lahmgelegt. Nur eine der vielen Bedrohungen, die Ihrem Unternehmens-Computernetzwerk drohen. Schutz ist aber machbar…

Unternehmens-Computernetzwerk drohen. Schutz ist aber machbar…

Bevor Sie an Ihren ersten Sätzen beim erfolgreich schreiben verzweifeln – und gar zu viel Zeit für das Formulieren aufwenden – ein Tipp vorab: Wärmen Sie sich auf. Die folgenden Tricks unterstützen Sie dabei, Ihren Texteinstieg zu fokussieren. Notieren Sie sich erste Ideen für Ihren Textanfang. Und dann schreiben Sie erst einmal drauf los. Sie sind ja beim Rohtexten. Erst bei der Überarbeitung Ihres Textes prüfen Sie Ihre ersten Sätze auf Herz und Nieren. Fragen Sie sich dann:

  • Packen Sie den Leser?
  • Leiten der erste Satz bzw. die ersten Sätze gut in Ihren Gesamttext ein?
  • Leiten der erste Satz bzw. die ersten Sätze gut in Ihren Gesamttext ein?

Falls nein, schreiben Sie um – so oft Sie wollen.

Trick 1: Kernthema benennen

Beantworten Sie für sich erst einmal eine entscheidende Frage: Sie wollen auf welches Anliegen und/oder Problem eine Antwort geben? Fassen Sie in einem Satz den Grundgedanken Ihres Textes zusammen.

Mit diesem Grundgedanken haben Sie eine wichtige Grundlage geschaffen. Sie lenken Ihren Fokus. So können Sie müheloser Fakten recherchieren und Ihren Text vorbereiten. Garantiert kommen Ihnen dabei erste Einfälle für Ihren Textanfang. Vielleicht entdecken Sie einen passenden O-Ton des Geschäftsführers oder des Vorsitzenden des Wirtschaftsverbandes. Vielleicht fällt Ihnen spontan eine Geschichte dazu ein. Notieren Sie unbedingt all Ihre Eingebungen.

Trick 2: Das Ergebnis anvisieren

Nun ziehen Sie Ihren Text vom Ende auf. Schliesslich wollen Sie ja mit Ihrem Text etwas bewirken. Vielleicht soll der Kunde vom Produkt überzeugt werden. Vielleicht wollen Sie für die Firmenwebseite Content herstellen, der den Kunden bei Problemen unterstützt. Vielleicht wollen Sie über neue Entwicklungen informieren.

Fassen Sie das angestrebte Ergebnis kurz zusammen. Am besten auch in einem Kernsatz. Überlegen Sie anschliessend, wie Sie bereits in Ihrer Texteinleitung auf das Ende hinweisen können. Fragen Sie sich:

  • Wie kann die textliche Brücke zwischen dem Anfang und dem Ende aussehen?
  • Welches Zitat können Sie z.B. am Anfang verwenden, auf das Sie sich zum Schluss noch einmal beziehen können?
  • Wie ist die Geschichte, die Sie am Anfang erzählt haben, ausgegangen? Was liesse sich daraus für Ihr Ende nutzen – und so eine Verknüpfung herstellen?
  • Welches Detail, das Sie am Anfang genannt haben, wird am Ende wiederholt – nur mit einer neuen Interpretation?

Trick 3: Teaser sollen locken, aber kein Textanfang sein

Ihr Leser – also Ihr Kunde – stellt an Ihren Text eine Frage, vielleicht sogar gleich mehrere. «Wie schütze ich meinen PC?» Oder «Wie stelle ich sicher, dass die Kunden unseren Newsletter abonnieren?» Oder «Was muss ich bei der Haussanierung mit natürlichem Dämmmaterial beachten?» Auf seine Fragen sucht er Antworten im Internet.

Bei seiner Suche stösst er dann auf Ihren Content: eine Headline mit dem Teaser, in denen die gesuchten Schlagwörter enthalten sind. Wunderbar. Die erste Hürde ist geschafft. Ihr (potenzieller) Kunde ist nur noch einen Klick von Ihrer Webseite entfernt. Der Teaser lockt, klick – und Ihr Text öffnet sich. Aber welch Frustration. Die Headline und die ersten Sätze sind ja identisch, mit dem, was schon bei der Google-Suche angezeigt wurde.

Vermeiden Sie unbedingt solche Wiederholungen beim Texteinstieg. Präsentieren Sie stattdessen einen neuen Textanfang, der die Versprechungen, die Sie im Teaser gegeben haben, halten.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Richtig gute Briefe und E-Mails schreiben

So korrespondieren Sie passend und erfolgreich im Business

Punkten Sie mit einer wirkungsvollen Businesskorrespondenz: So gestalten Sie Ihre Briefe und E-Mails zielgruppengerecht und ersetzen Floskeln durch Botschaften, die beim Adressaten ankommen.

Nächster Termin: 29. November 2018

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Musterbriefe für die Geschäftskorrespondenz

    Musterbriefe für die Geschäftskorrespondenz

    Profitieren Sie von über 500 Musterbriefen für Ihre überzeugende Geschäftskorrespondenz und jeden Anlass.

    ab CHF 148.00

  • LEADERSHIP PAKET

    LEADERSHIP PAKET

    Führen über Kompetenzen – Schritt für Schritt. Fall für Fall. Souverän.

    Mehr Infos

  • Führung kompakt

    Führung kompakt

    Der Impuls-Letter für die wirkungsvolle Führungskraft in gedruckter Form.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Souveräner Auftritt

    Überzeugen, wenn’s darauf ankommt

    Nächster Termin: 08. November 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Rhetorik für Führungskräfte

    Mit wirkungsvoller Redekunst zielgerichtet kommunizieren

    Nächster Termin: 23. Mai 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Erfolgreich am Telefon

    Positive Gesprächsführung und der richtige Ton

    Nächster Termin: 15. November 2018

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos