13.02.2018

Gratulation: 5 Tipps für 5 «Herzlichen Glückwunsch»-Anlässe

Gratulieren Sie - nicht nur zum Geburtstag. Gelegenheiten gibt es genügend. Klopfen Sie mit Ihren Glückwünschen bei vielen Anlässen anerkennend auf die Schulter.

Von: Brigitte Miller   Drucken Teilen   Kommentieren  

Brigitte Miller

Brigitte Miller ist freie Autorin und Journalistin. Seit 1990 schreibt sie für namhafte Verlage und Online-Portale im In- und Ausland zu den Themenbereichen Management, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Kreativität und Selbstmanagement. In ihre Beiträge lässt sie nicht nur die vielen Tipps und Erfahrungen fliessen, die sie durch Gespräche und Interviews erhält, sondern auch persönliche Erkenntnisse, die ihr der Berufsalltag beschert.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 

Herzlichen Glückwunsch…

Gratulation! Herzlichen Glückwunsch. Hoch soll er leben. Es gibt viele unterschiedliche Arten, jemanden zu gratulieren. Nur viel zu selten, wird es auch gemacht. Gut, der Geburtstag wird stets gefeiert. Das ist schliesslich ein Ritual. Doch auch viele andere Anlässe dürfen endlich mit einem «Herzlichen Glückwunsch…» bedacht werden:

 

 

  • die Beförderung
  • der neue Deal
  • das abgeschlossene Projekt
  • die Produkteinführung
  • die gute Bearbeitung einer heiklen Beschwerde
  • die gelungene, erfolgreiche Präsentation
  • die neue Zweigstelle des Geschäftspartners
  • die Firmengründung eines Ex-Mitarbeiters

Alles Gelegenheiten, dem Kollegen und/oder Mitarbeiter zu gratulieren. Nutzen Sie diese Augenblicke. Denn mit jedem «Herzlichen Glückwunsch…» klopfen Sie demjenigen anerkennend auf die Schulter. Durch einen Glückwunsch lässt sich ein Feedback geben, zwar ein allgemeines, aber ein Feedback nichtsdestotrotz. Und dies hört jeder gerne.

Gratulieren Sie: 5 Tipps für 5 Anlässe

Sensibilisieren Sie sich für all die vielen Gelegenheiten, die zum Gratulieren einladen. Achten Sie bei dieser Sensibilisierung unbedingt auf den wundervollen Nebeneffekt: Sie erkennen in Ihrem eigenen Leben all die gelungenen Anlässe, zu denen Sie sich beglückwünschen dürfen.

Gratulieren Sie also nicht allein Ihren Kollegen und Mitarbeitern, sondern auch sich selbst. Alle haben ein «Herzlichen Glückwunsch…» verdient. Auch Sie.

Tipp 1: Die Beförderung – Herzliche Gratulation!

Ein grosser Tag für die Karriere: Die Beförderung. Eine neue Stufe auf der Karriereleiter ist erreicht. Dafür hat sich derjenige mächtig ins Zeug gelegt. Würdigen Sie genau diese vielen Schritte, die ihn an das Ziel «Beförderung» geführt haben:

  • die Ausdauer
  • die Zielstrebigkeit
  • den Mut, Neues zu wagen
  • das Interesse, neue Aufgaben zu übernehmen
  • das Engagement zu weiteren Arbeiten und Projekten
  • den Willen, sich weiterzubilden
  • die Kunst, zu netzwerken und sich entsprechend zu «verkaufen»
  • manchen Zweifel und Rückschlag, die überwunden wurden
  • undundund…

Notieren Sie Ihre Beobachtungen. Sie haben schliesslich den Kollegen oder Mitarbeiter «begleitet». So wissen Sie, wie der Weg zur Beförderung ausgesehen hat. Greifen Sie bei Ihren Glückwünschen auf diese zurück.

Beispiel:

«Gratulation! Du hast es geschafft: Du bist jetzt Marketing-Manager. Dafür hast Du in den letzten Jahren den Weg geebnet: Mit Engagement, Zielstrebigkeit und Ausdauer. Neues hast Du angepackt. Viel Energie und Zeit in Weiterbildung investiert. Und auf Deinem Weg uns immer wieder mit Top-Ideen überrascht. Jetzt lass Dich feiern. Dieser Tag ist Dein Tag.»

Tipp 2: Die gute Bearbeitung einer heiklen Beschwerde

Mit Beschwerden umzugehen, gehört zum Arbeitsalltag. Deshalb wird der erfolgreiche Abschluss einer Reklamation zwar zur Kenntnis genommen, aber kaum gewürdigt. Wie schade. Denn jede Beschwerde, die «geschlichtet» wurde, stärkt ja die Kundenbindung – und entlastet nebenbei das Team. Denn Beschwerden, die andauern oder von einem besonders verärgerten Kunden vorgetragen wurden, erzeugen bei allen Stress. Gratulieren Sie mit einem Schuss Dankbarkeit.

Beispiel:

«Der Kunde Cerny hat uns tagelang in Atem gehalten. Kaum einer wollte mehr an die Beschwerdehotline. Denn niemand wollte sich den aggressiven Worten von Herrn Cerny aussetzen – bis auf Dich. Mit Engelsgeduld hast Du ihm zugehört. Seine Emotionen hervorragend gespiegelt und so endlich herausgefunden, was der Kunde wirklich wollte. Die Lösung war dann einfach. Nur ohne Dich hätten wir die Beschwerde nicht lösen können. Für Deinen Einsatz sagen wir Danke – und gratulieren Dir zu der Top-Bearbeitung dieser schwierigen Reklamation.»

Tipp 3: Das abgeschlossene Projekt

Projekte, ob kurz oder lang, stellen an jeden Herausforderungen. Unterschiedliche Mitarbeiter arbeiten zusammen. Aufgaben werden verteilt. Der festgelegte Fahrplan will trotz mancher Hindernisse eingehalten werden. Ist das Projekt erfolgreich beendet, sind alle zufrieden, aber auch um viele Erfahrungen und Kompetenzen reicher. Dann ist beste Gelegenheit, allen zu gratulieren.

Beispiel:

«Heute können Sie sich alle auf die Schulter klopfen und sich beglückwünschen. Ich tue es. Sie haben sich in den letzten Wochen alle mit viel Herzblut im Projekt ZYFF engagiert. Fristgerecht haben Sie es beendet. Und das Resultat stellt alle Erwartungen in den Schatten. Gratulation!»

Tipp 4: Die Firmengründung eines Ex-Mitarbeiters

Sich selbstständig zu machen, ist ein grosser Schritt. Ob es nun der Ex-Mitarbeiter ist, jemand aus dem beruflichen Netzwerk oder ein Geschäftspartner, der neue Wege geht, drücken Sie Ihre Freude über die Firmengründung aus. Und teilen Sie mit, was Sie demjenigen für die Zukunft wünschen.

Beispiel:

«Der langersehnte Tag ist da: Ihre Geschäftseröffnung. Meinen allerbesten Glückwünsch. Mögen viele Neukunden zu Stammkunden werden. Mögen die Kassen klingeln. Mögen Sie anhaltenden Erfolg haben.»

Tipp 5: Die gelungene Präsentation

Heben Sie mit Ihrem Glückwünsch hervor, was Ihnen an der Präsentation gefallen hat. Stärken Sie so die Kompetenzen und Fähigkeiten Ihres Mitarbeiters.

Beispiel:

«Gut gemacht! Ihre Argumentationskette war schlüssig. Die Grafiken der PowerPoint-Folien verständlich. Der Kunde konnte mühelos folgen –und wurde letztendlich durch Ihre hervorragende Präsentation von unserer Dienstleistung überzeugt. Gratulation.»

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Richtig gute Briefe und E-Mails schreiben

So korrespondieren Sie passend und erfolgreich im Business

Punkten Sie mit einer wirkungsvollen Businesskorrespondenz: So gestalten Sie Ihre Briefe und E-Mails zielgruppengerecht und ersetzen Floskeln durch Botschaften, die beim Adressaten ankommen.

Nächster Termin: 17. April 2018

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Mein Unternehmen

    Mein Unternehmen

    Was erfolgreiche Firmen anders machen

    CHF 78.00

  • Excel im Unternehmen

    Excel im Unternehmen

    Sparen Sie Zeit und Kosten mit professionellen Excel-Lösungen für die Unternehmens-Praxis

    Mehr Infos

  • Die Führungs-Toolbox

    Die Führungs-Toolbox

    Wirksame Arbeitshilfen für Führungskräfte.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Verhandeln – hart aber fair

    Gut vorbereitet bessere Resultate erreichen

    Nächster Termin: 08. März 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Mitreissend präsentieren mit Flipchart und PowerPoint

    Reden Sie noch oder langweilen Sie schon?

    Nächster Termin: 14. März 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Schwierige Gespräche erfolgreich führen

    Kommunikationsmodelle, Tipps, Tricks und Hilfsmittel

    Nächster Termin: 23. März 2018

    mehr Infos