06.12.2018

Anhang: Im OR-Jahresabschluss

Im Hinblick auf die jüngste Revision der OR-Rechnungslegung hat wohl kaum ein Element der Jahresrechnung so weitgehende Änderungen erfahren wie der Anhang. Mit Art. 959c OR liegt nunmehr eine Rechnungslegungsvorschrift vor, die dem Anhang neu eine echte Informationsfunktion im Verbund mit der Bilanz und Erfolgsrechnung zuordnet, wie man sie bis anhin nur von den anerkannten Standards der Rechnungslegung kannte. Der Anhang ist dabei nach wie vor Teil der Jahres- bzw. Konzernrechnung, welcher allerdings neu die anderen Bestandteile, namentlich Bilanz und Erfolgsrechnung, ergänzt und erläutert (Art. 959c Abs. 1 OR).

Teilen Drucken

Anhang

Zweck des Anhangs

Mit dem Anhang soll die möglichst zuverlässige Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage erleichtert werden. Das Schweizer Rechnungslegungsrecht legt lediglich den Umfang der Pflichtangaben im Anhang fest und überlässt allfällige Ergänzungen und Erweiterungen den rechnungslegungspflichtigen Unternehmen.

Die Aufstellung der einzelnen Anhang-Angaben sollte idealerweise bereits während des Geschäftsjahres geführt und stets à jour gehalten werden, um beim Abschluss zügiger die notwendigen Informationen zusammenstellen zu können. Dies gilt insbesondere für alle Pflichtangaben des Anhangs.

Pflicht zur Erstellung des Anhangs

Der Anhang ist für alle Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Genossenschaften) sowie für die aufgrund Ihrer Grösse und Art zur Rechnungslegung verpflichteten Stiftungen und Vereine obligatorisch, wobei seine Pflichtangaben gemäss Art. 959c OR geregelt sind. Der Anhang ergänzt die Bilanz und Erfolgsrechnung als drittes Element der Jahresrechnung.

Der Anhang stellt nach Art. 958 Abs. 2 OR einen Bestandteil der Jahresrechnung (Einzelabschluss) dar und ist somit grundsätzlich von allen zur Rechnungslegung verpflichteten Unternehmen nebst Bilanz und Erfolgsrechnung zu erstellen. Allerdings hat der Schweizer Gesetzgeber mit Art. 959c Abs. 3 OR eine Ausnahme von dieser Regel geschaffen, wonach lediglich Einzelunternehmen und Personengesellschaft en auf die Erstellung des Anhangs verzichten können, sofern sie nicht die Grössenkriterien der grösseren Unternehmen gemäss Art. 727 OR erfüllen. Damit sind also juristische Personen stets von der Pflicht zur Erstellung des Anhangs betroffen.

Arten von Anhang-Informationen

Generell können drei verschiedene Arten von Anhang-Informationen unterschieden werden:

  • Pflichtangaben müssen bei Vorliegen der im Gesetz genannten Voraussetzungen sowie bei Erfüllung der Wesentlichkeit stets in den Anhang aufgenommen werden. Als Beispiel hierfür kann die Vorschrift Art. 959b Abs. 4 OR genannt werden, wonach bei der Absatzerfolgsrechnung im Anhang zwingend der Personalaufwand sowie in einer Position Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Positionen des Anlagevermögens ausgewiesen werden müssen.
  • Wahlpflichtangaben sind diejenigen, die wahlweise in der Bilanz und Erfolgsrechnung oder im Anhang anzugeben sind. Als Beispiel hierfür kann Art. 960b Abs. 2 OR genannt werden, wonach der Betrag allfälliger Schwankungsreserven insgesamt entweder in der Bilanz oder im Anhang gesondert auszuweisen ist.
  • Freiwillige Angaben können ergänzend zum gesetzlichen Pflichtumfang in den Anhang aufgenommen werden. Freiwillige Angaben im Anhang sind in diesem Zusammenhang all jene, die nicht Pflicht- oder Wahlpflichtangaben darstellen. So könnten hierunter beispielhaft ergänzende Aufschlüsselungen und Erläuterungen zu Positionen der Bilanz und der Erfolgsrechnung fallen, die nicht durch eine gesetzliche Pflicht bzw. Wahlpflicht erforderlich sind. Allerdings unterliegen diese dann im Fall ihrer Aufnahme in den Anhang auch den gleichen Kriterien wie die Pflichtangaben. Als Beispiel hierzu kann ein bilanzierendes Unternehmen die Position Vorräte mit weiteren Angaben zur Ermittlung der Herstellungskosten im Anhang ergänzen und somit umfassender darstellen als vom Gesetz verlangt ist. Andere Beispiele können zusätzliche freiwillige Angaben zur Arbeitnehmerschaft, zum Gewinn pro Aktie oder auch ein Segmentbericht sein. Entscheidend ist hierbei, dass auch die freiwilligen Angaben im Anhang überprüfbar sind. Im Unterschied zum Lagebericht ist der Anhang als Teil der Jahresrechnung auch Gegenstand der externen Revision.

Die in den Anhang aufzunehmenden Informationspflichten im Rahmen der Rechnungslegung beziehen sich auf die Bilanzierung, die Bewertung oder den Ausweis einzelner Positionen der Bilanz- und/oder Erfolgsrechnung sowie auf allgemeine Tatbestände. Das Rechnungslegungsrecht fordert die unterschiedlichsten Angaben im Anhang, die mit den Begriffen Angaben, Aufschlüsselungen und Erläuterungen umschrieben sind.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Aktuelle Rechnungslegung nach OR erfolgreich umsetzen

Praxisrelevante Bilanzierungsfragen richtig lösen

Lösen Sie praxisrelevante Bilanzierungsfragen nach der aktuellen OR-Rechnungslegung korrekt und erhalten konkrete Umsetzungshinweise für die Abschlusserstellung.

Nächster Termin: 10. September 2019

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • Finanzbuchhaltung

    Finanzbuchhaltung

    Ihre Online-Lösung für eine sichere Buchführung und ein effizientes Rechnungswesen

    ab CHF 168.00

  • Newsletter Finanz- und Rechnungswesen

    Newsletter Finanz- und Rechnungswesen

    Aktuelles Praxiswissen aus dem Finanz- und Rechnungswesen mit Experten Know-How, Best Practice und Praxisbeispielen.

    Mehr Infos

  • Finance Professional

    Finance Professional

    Die Komplettlösung für Ihr Rechnungswesen und Controlling.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Organisation und Durchführung des Jahresabschlusses

    Abschlussarbeiten korrekt und effizient umgesetzt

    Nächster Termin: 26. November 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Jahresabschluss nach Swiss GAAP FER

    Richtige Umsetzung in der Praxis

    Nächster Termin: 24. Oktober 2019

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Aktuelle Rechnungslegung nach OR erfolgreich umsetzen

    Praxisrelevante Bilanzierungsfragen richtig lösen

    Nächster Termin: 10. September 2019

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos