Praktisches Know-how, Tools und Weiterbildung für mehr Erfolg im Business

    Sie suchen praktisches Know-how für die sichere und kompetente Erledigung Ihrer Aufgaben und Herausforderungen im Business? Bei uns finden Sie aktuelles und geprüftes Wissen zu allen wichtigen Fach- und Führungsthemen, wie Arbeitsrecht, BVG, Lohn, Führung, Management, Buchhaltung, Rechnungswesen, Steuern. Für die sofortige Umsetzung stehen Ihnen zahlreiche Tools und Muster als Download zur Verfügung.

    Unser langjähriges Know-how geben wir auch in Form von Weiterbildung an Sie weiter. Die kompakten, eintägigen Seminare bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, Ihre fachlichen Kompetenzen zu vertiefen und Führungsqualitäten zu schärfen.

    Geschäftsfahrzeug
    Auswirkungen von FABI Lohnausweis, Arbeitgeber und Arbeitnehmer

    In der Volksabstimmung vom 9. Februar 2014 wurde der Bundesbeschluss über die Finanzierung und den Ausbau der Eisenbahninfrastruktur (FABI) angenommen.  zum Beitrag

    Bewertung von Aktiven
    Besondere Bestimmungen im neuen Rechnungslegungsrecht

    Viele Gesellschaften haben das neue Rechnungslegungsrecht zum letztmöglichen Zeitpunkt mit der Jahresrechnung 2015 angewendet. Während der Prüfungstätigkeiten im vergangenen Frühjahr kam es insbesondere zu Feststellungen...  zum Beitrag

    Bewerbermanagement-Software
    Effizienter rekrutieren

    Der Rekrutierungsprozess kann durch eine Bewerbermanagement-Software entscheidend beschleunigt werden. Neben administrativen Erleichterungen bringt die Softwareunterstützung auch wertvolle neue Möglichkeiten mit sich.  zum Beitrag

    BYOD
    Private Geräte geschäftlich nutzen?

    Arbeitnehmende setzen immer häufiger ihre eigenen Laptops, Tablets und Mobiltelefone als Arbeitsgeräte ein. Der Trend hin zu Bring Your Own Device (BYOD) bringt jedoch einige rechtliche Risiken mit sich.  zum Beitrag

    Prokura
    Die gesetzlich unbeschränkte und unbeschränkbare Generalvollmacht

    Die Prokura als gesetzlich unbeschränkte und unbeschränkbare Generalvollmacht des handelsrechtlichen Verkehrs ermöglicht das rasche und sichere Abschliessen von Geschäften, ohne dass der Handelnde für jede Entscheidung...  zum Beitrag

    Arbeitnehmerhaftung
    Eine Frage des Masses?

    Wie bei allen Verträgen kann es auch bei der Ausübung eines Arbeitsverhältnisses zu Schäden kommen. Welches sind die Besonderheiten der arbeitsrechtlichen Haftung? Inwiefern wird dem Umstand Rechnung getragen, dass...  zum Beitrag

    SAP ERP
    Gestaltungsmöglichkeiten der Berechnung von Ware in Arbeit

    Seit der Einführung des neuen Hauptbuchs im SAP ERP haben Firmen die Möglichkeit, mithilfe der sogenannten Ledger-Technik die parallele Bewertung von Handelsbilanz I und II abzubilden. Bei der Bewertung von Ware in...  zum Beitrag

    Wertschätzende Führung
    Identifikation und Engagement fördern

    Mit Respekt und aufrichtiger Kommunikation stiften gute Führungskräfte Identifikation und fördern Engagement. Denn wer Wertschätzung geniesst, erlebt: «Ich gehöre dazu. Ich werde gebraucht. Ich persönlich trage zu...  zum Beitrag

    Digitalisierung HRM
    Tiefgreifender Wandel

    Die Digitalisierung eröffnet dem Personalmanagement ungeahnte Möglichkeiten. Um diese zu nutzen, muss das HRM seine Organisationsform jedoch grundsätzlich überdenken.  zum Beitrag

    Besteuerung Kapitalgesellschaft
    Im Vergleich zu Personenunternehmen

    Steuern und Sozialversicherungsbeiträge stellen für eine Unternehmung einen beträchtlichen Kostenblock dar. Die Unternehmer müssen deshalb bestrebt sein, diese Belastungen so gering wie möglich zu halten. Um dieses Ziel...  zum Beitrag

    Verrechnungssteuer
    Rückerstattung der Verzugszinsen im Jahr 2017

    Mit Spannung wartet die Wirtschaft die Referendumsfrist zu den neuen gesetzlichen Bestimmungen betreffend Verzugszinsen im Bereich des Meldeverfahrens bei konzerninternen Dividenden ab. Diese läuft noch bis zum 19....  zum Beitrag

    Finanzberichterstattung
    Innovationen erkennen und bilanzieren

    Der Begriff Innovation steht regelmässig für neuartige Produkte, Verfahren oder auch Strukturen innerhalb von Organisationen. Dabei gelten Innovationen als ein Schlüsselfaktor in allen Wirtschaftsbereichen, weil sie für...  zum Beitrag

    Kranken- und Unfalltaggelder
    Die Abrechnung

    Die folgenden Beispiele von Lohnabrechnungen dienen der Einführung. Schritt für Schritt werden die wichtigsten Beispiele dargestellt und erläutert. Um den ganzen Beitrag zu lesen, steht Ihnen rechts ein Gratis-Download...  zum Beitrag

    KMU
    A4-Strategie – wirksam und erfolgsorientiert

    Im heutigen wirtschaftlichen Umfeld ist der ständige Wandel die einzige Konstante, auch für KMU. Die Rahmenbedingungen für die Unternehmen ändern sich laufend. Was gestern noch als Ausgangslage galt, ist heute obsolet...  zum Beitrag

    Karriere-Kommunikation
    Der Weg nach oben hat mit uns zu tun

    Unter wirklich erfolgreichen Führungskräften gibt es Intro- und Extrovertierte. Neben einer hohen Sachkompetenz verfügen sie auch über kommunikative Fähigkeiten: Sie können die eigenen Leistungen intelligent sichtbar...  zum Beitrag

    Seminar-Empfehlungen

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Zeitmanagement mit Outlook

      Mehr Effektivität durch verbesserte Zeitsouveränität

      Nächster Termin: 03. Mai 2017

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Aktuelle Rechnungslegung nach OR erfolgreich umsetzen

      Praxisrelevante Bilanzierungsfragen richtig lösen

      Nächster Termin: 07. März 2017

      mehr Infos

    Beliebte Themen

    • Verrechnungssteuer

      Rückerstattung der Verzugszinsen im Jahr 2017

      zum Beitrag

    • Eigenheimfinanzierung

      Methoden, Finanzierungsmittel und Vorgehensstrategie

      zum Beitrag

    • AGB International

      Mit diesen Hinweisen problemlos erstellen

      zum Beitrag

    Beliebte Arbeitshilfen

    • Absichtserklärung

      So verfassen Sie bei M&A Transaktionen einen detaillierten letter of intent

      zum Mustervertrag

    • Steuerneutralitätsvoraussetzungen

      Liste der Informationen nach Steuerarten für sämtliche Umstrukturierungsformen

      zur Checkliste

    • Pensionskasse

      Welche Kriterien bei der Modellgruppenbildung berücksichtigt werden sollten

      zum Excel-Rechner

    • Berechnung Grundstückgewinnsteuer

      Beachten Sie die massgebenden Faktoren

      zur Checkliste

    • Zeitmanagement

      Zeit ist mehr als Geld

      zum E-Dossier