E-Dossier Arbeitsrecht: Bring Your Own Device

Weka
Artikelnummer: DL8125-2087
Einzelausgabe Newsletter Arbeitsrecht als Download.
Produktform: Download
Themengebiet: Personal
Format: PDF
Umfang: 12 Seiten
Quelle: Arbeitsrecht-Newsletter
Der Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
Sofort lieferbar

CHF 15.00

(exkl. MWST)

Die rechtlichen Risiken von Bring Your Own Device und mehr

Mobile Arbeitsgeräte lassen die private und die geschäftliche Sphäre zunehmend verschmelzen. Immer häufiger setzen Mitarbeitende ihre privaten Geräte für die Arbeit ein – ein Trend, der auf den Namen Bring Your Own Device (BYOD) hört. Lesen Sie, weshalb es wichtig ist, im Umgang damit klare Regeln aufzustellen. Bei Vertretern im Aussendienst ist oft unklar, ob diese rechtlich als Handelsreisende und damit als Arbeitnehmer oder als selbstständige Agenten zu qualifizieren sind. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Unterscheidungskriterien auf. Zudem erfahren Sie, welche Konsequenzen die Revision der Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz (ArGV 1) für die Arbeitszeiterfassung hat.

Inhalte dieser Ausgabe

  • Bring Your Own Device
  • Gerichtsentscheid – Überwachung privater E-Mails
  • Verordnungsrevision – Arbeitszeiterfassung
  • Gerichtsentscheide – Skurrile Fälle
  • Vertreter im Aussendienst
  • Gerichtsentscheid – Bonus
  • Arbeitshilfe – Handelsreisendenvertrag