22.01.2018

Arbeitszeugnis Bewertung: Checkliste zur Beurteilung von Arbeitszeugnissen

Bei der Arbeitszeugnis-Bewertung und Interpretation ist grundsätzlich zu beachten, dass es sich um die Beschreibung einer Person handelt, die nicht von dieser selbst verfasst worden ist. Erfahren Sie in diesem Beitrag anhand von einer praktischen Checkliste, auf welche weiteren Punkte HR-Verantwortliche bei der Beurteilung von Arbeitszeugnissen achten sollten.

Von: Thomas Wachter   Drucken Teilen   Kommentieren  

Thomas Wachter

Nach mehreren Stellen in verschiedenen Unternehmungen, arbeitet T. Wachter nun seit 12 Jahren im Personalamt des Kantons Luzern. Früher als Bereichspersonalleiter, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, aktuell als Leiter HR-Support sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Weitere Tätigkeiten sind: Lehrgangsleitungen und Dozent für Personalmanagement, -administration und -führung. T.Wachter ist unter anderem Autor und Herausgeber der WEKA-Werke «PersonalPraxis» und «Praxisleitfaden Personal».

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben. Wir freuen uns, wenn Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel verfassen.
 
Kommentar schreiben

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte Wert angeben!

Bitte alle fett beschrifteten Pflichtfelder ausfüllen.
Zurücksetzen
 
Arbeitszeugnis Bewertung

Im Text eines Arbeitszeugnisses sind wesentliche Anteile des Textverfassers enthalten. Im Zeugnis enthaltene Schreibfehler, veraltete Formulierungen oder dergleichen sind deshalb nicht auf den Arbeitnehmer zu projizieren. Es ist vielmehr zu beachten, um was für einen Arbeitgeber es sich bei dem Zeugnissausteller handelt.

Je nachdem, ob es sich um ein kleines, mittleres oder grosses Unternehmen, um ein traditionelles oder modernes Unternehmen handelt und je nachdem aus welcher Branche es stammt, sind unterschiedlich professionelle Zeugnisse und unterschiedlich gut formulierte Zeugnisse zu erwarten.

Die folgende Checkliste zur Arbeitszeugnis-Bewertung soll Ihnen dazu dienen, anhand von 22 wichtigen Kriterien ein Arbeitszeugnis professionell zu beurteilen.

Vollständigkeit

  • Liegen für alle Arbeitsstellen Arbeitszeugnisse vor?
  • Ist das Fehlen von Zeugnissen plausibel? (z.B. nur sehr kurze Anstellung, bestimmte Branchen, Saisonstellen, einzelne Verluste, welche nicht mehr beigebracht werden können, etc.)
  • Handelt es sich bei allen längeren Arbeitsstellen um Vollzeugnisse (qualifizierte Zeugnisse)?
  • Sind die Gründe für das Vorliegen von Arbeitsbestätigungen statt Vollzeugnissen (einfache statt qualifizierte Zeugnisse) nachvollziehbar?

Korrektheit der Angaben

  • Entsprechen die angegebenen Anstellungszeiten den Angaben im Lebenslauf oder ergeben sich daraus Widersprüche und/oder Lücken in der beruflichen Laufbahn?
  • Entsprechen die Zeugnisangaben betreff end der Position und dem Tätigkeitsgebiet den Angaben im Lebenslauf, im Begleitschreiben und den mündlichen Angaben?

Echtheit

Gibt es Hinweise auf fragliche Echtheit eines Zeugnisses wie

  • Widersprüche zwischen Anstellungsdauer, Position und Bewertung.
  • Brüche in den Formulierungsstilen, unprofessionelle Formulierungen, sich in verschiedenen Zeugnissen wiederholende Formulierungen
  • Schriftwechsel innerhalb eines Dokumentes, falsche Formatierungen, ungenaue Anordnungen etc.?

Plausibilität

  • Wird der Berufsweg aus dem Zusammenhang der vorgelegten Zeugnisse nachvollziehbar?
  • Gibt es abrupte «Brüche» wie mehrfaches Ausscheiden in der Probezeit, eine Kündigung kurz nach einer Beförderung, nicht nachvollziehbare Wechsel der Tätigkeiten oder Anstellungen etc.? Hinweise auf zu ausgeprägte Dauer einer Anstellung?

Bewertung von Leistung und Verhalten aus einem einzelnen Arbeitszeugnis

  • Ist die Tätigkeit ihrer Bedeutung entsprechend beschrieben (nicht zu kurz oder zu lang)?
  • Ist das Aufgabengebiet angemessen und vollständig? Oder fehlen bestimmte, normalerweise zur Tätigkeit gehörende Aufgaben? Werden Aufgaben angeführt, die mit dem Tätigkeitsbereich nichts oder nur am Rande zu tun haben?
  • Ist der Umfang des Zeugnisses/der Umfang der Tätigkeitsbeschreibung und der Umfang der Beurteilung von Leistung und Verhalten der Anstellungsdauer und der Position angemessen (nicht zu kurz oder zu lang)?
  • Erstreckt sich die Beurteilung von Leistung und Verhalten auf alle wichtigen Aufgabengebiete oder bleiben wichtige Merkmale unbeurteilt?
  • Welche Hinweise auf die Arbeitsleistungen, das Arbeitsverhalten, die Zusammenarbeit, etc. ergeben sich aus dem Zeugnis? Welche wichtigen Eigenschaft en sind als mögliche Stärken erkennbar? In welchen Arbeitsbereichen sind allfällige Bedenken angebracht? 
  • Ist der Austrittsgrund aufgeführt? Ist der Grund für die Kündigung resp. eine allfällige Entlassung plausibel?
  • Wird das Ausscheiden bedauert? Welche Dankesworte und Wünsche werden geäussert? Steht dies in einem glaubwürdigen Verhältnis zur Tätigkeit, Position und Beurteilung?

Beurteilung von Leistung und Verhalten insgesamt

  • Sind die Beurteilungen und Verhaltenshinweise einheitlich oder widersprüchlich?
  • Gibt es Hinweise auf systematische Problemfelder?
  • Wie lassen sich allfällige Häufungen oder Widersprüche erklären und/oder wo gibt es weiteren Abklärungsbedarf?
  • Lassen sich aus den verschiedenen Zeugnissen Hinweise auf mögliche Stärken und Schwächen verdichten?

Seminar-Empfehlung

Fachtagung, 1 Tag, Crowne Plaza , Zürich

6. personalSCHWEIZ Fachtagung

Schweizer Personalpraxis par excellence!

Aktuelle Trends, kommende Herausforderungen und Entwicklungen im Personalbereich. Mit Top-Referenten aus dem HR-Bereich. Jetzt informieren und anmelden!

Nächster Termin: 13. Juni 2018

mehr Infos

Produkt-Empfehlungen

  • ZeugnisManager

    ZeugnisManager

    Arbeitszeugnisse schnell, einfach und professionell erstellt.

    CHF 398.00

  • HR-Professional

    HR-Professional

    Maximale Unterstützung bei Ihrer Personalarbeit dank HR-Fachwissen sowie über 1300 zeitsparenden Vorlagen und Arbeitshilfen.

    Mehr Infos

  • Der HR-Profi

    Der HR-Profi

    Schritt-für-Schritt Anleitungen. Umsetzungsbeispiele. HR-Kompetenzen.

    Mehr Infos

Seminar-Empfehlungen

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Arbeitsrecht - Arbeitszeugnisse analysieren und erstellen - Basic

    Rechtssichere Arbeitszeugnisse erstellen und kompetente Referenzauskünfte erteilen.

    Nächster Termin: 08. Mai 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Arbeitsrecht - Arbeitszeugnisse professionell und rechtssicher formulieren – Advanced

    Heikle und spezielle Zeugnisse sicher erstellen und formulieren

    Nächster Termin: 15. März 2018

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Absenzmanagement – Grundlagen, Konzept und Fallbeispiele

    Wirksame Betreuung von kranken und verunfallten Mitarbeitenden

    Nächster Termin: 07. März 2018

    mehr Infos