In welchen Fällen sind Nebenjobs erlaubt?

    Nebenbeschäftigung

    Wenn ein Job nicht genug ist

    Nebenjobs können das primäre Arbeitsverhältnis belasten oder den Hauptarbeitgeber konkurrenzieren. In welchen Fällen dürfen Arbeiten für Dritte geleistet werden? Und welche vertraglichen Regelungen sind bezüglich...

    Networking

    Die 7 Grundregeln für ein erfolgreiches Business-Netzwerk

    Netzwerke gehören zum modernen Arbeitsstil genauso wie Laptop und Mobiltelefon. Dennoch stehen viele Menschen dem Thema Networking ambivalent gegenüber: Einerseits wissen Sie, wie wichtig soziale Kontakte für ihr...  zum Beitrag

    Teamarbeit

    Die Bedeutung in der heutigen Zeit

    Keine Stellenanzeige, in der nicht Teamfähigkeit gefordert wird, keine Organisation, die sich nicht Teamarbeit auf die Fahnen schreibt. Das ist nicht weiter verwunderlich, nimmt doch diese besondere Form der...  zum Beitrag

    Monatslohn

    Ferien und Lohnfortzahlung

    Beim Monatslohn handelt es sich um einen so genannten Zeitlohn: massgebend ist die geleistete Arbeitszeit und nicht die Arbeitsmenge. Die Lohnzahlung erfolgt regelmässig am Monatsende, meist in gleichen Beträgen. Welche...  zum Beitrag

    Leiter Buchhaltung

    Salärstudie

    Der Leiter Buchhaltung ist für die gesamte Finanzbuchhaltung und allenfalls für die Betriebs- und Anlagenbuchhaltung zuständig und führt entsprechend die Buchhalter und Sachbearbeiter im Buchhaltungsteam.  zum Beitrag

    Reihengeschäft

    Entwicklungen in der EU hinsichtlich der mehrwertsteuerlichen Beurteilung am Beispiel Deutschland

    In einem Urteil des Bundesfinanzhofs wird die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (z.B. VSTR, Eurotyre) aufgegriffen und führt teilweise zu einer Abkehr von der bisherigen Sichtweise in Deutschland. Über die...  zum Beitrag

    Sachanlagen

    Eine ordnungsmässige Anlagenbuchhaltung liefert dem Management wichtige Informationen

    Sachanlagen sind Teil des Anlagevermögens (Art. 959a Abs. 1 Ziff. 2 OR) einer Unternehmung und umfassen alle materiellen Anlagegüter, die in der Absicht langfristiger Nutzung oder langfristigen Haltens erworben werden,...  zum Beitrag

    Unionszollkodex

    Wie die Änderung der EU-weiten Zollregelung die Schweiz betrifft

    Der Unionszollkodex ist ab dem 1. Mai 2016 in Kraft. Die gezielte Vorbereitung gestaltet sich schwierig, da einige Kernpunkte in den EU-Gremien noch nicht abschliessend entschieden wurden. Untern diesen Umständen dient...  zum Beitrag

    Emotionale Intelligenz steigern

    Emotionale Intelligenz ist lernbar

    Der Austausch zwischen dem emotionalen und dem rationalen Teil des Gehirns ist die physische Quelle der emotionalen Intelligenz (EQ). Unsere primären Sinne gelangen übers Rückenmark durchs limbische System, wo unsere...  zum Beitrag

    Spiegelneuronen

    Warum Gefühle ansteckend sind

    Menschen übernehmen automatisch Gefühle voneinander, die Emotionen gleichen sich an. Und, welch gute Nachricht, die positiven Gefühle breiten sich dabei leichter aus! „Gute Laune ist ansteckend“, heisst es auch. Immer...  zur Experten-Meinung

    Fehlverhalten

    Warum es im Unternehmen so wichtig ist

    Fehler sind der Preis für Evolution und Innovation. Nur wo nichts passiert, passieren garantiert keine Fehler. Wer Neues ausprobiert, der muss auch scheitern dürfen. Fehler machen heisst: Üben, um siegen zu lernen....  zum Beitrag

    Aggressives Mitarbeiterverhalten

    10 Tricks, wie Sie es im Meeting stoppen

    So manche Diskussion im Meeting erhitzt die Gemüter. Wird jedoch ein Mitarbeiter übermässig laut, schreit er herum und greift andere verbal an, sollten Sie, als Moderator und Führungskraft gezielt einschreiten. Solch...  zum Beitrag

    Delegation

    Was Sie beim effektiven Delegieren beachten müssen

    Delegieren ermöglicht es Ihnen, Ihre Mitarbeiter zu motivieren und durch die übergebene Aufgabe zu fördern. Es handelt sich dabei um eine spezifische Arbeitsteilung, da die Führungsverantwortung bei Ihnen bleibt, Sie...  zum Beitrag

    Organizational Burnout

    7 Risiko-Faktoren bannen

    Auch Unternehmen als soziale Systeme können einen Burnout erleiden: Erschöpft, ausgebrannt, wie paralysiert. Ein organizational Burnout ist vermeidbar, denn es gibt Frühwarnsignale. Lenken Sie Ihre Organisation in...  zur Excel-Analyse

    Mitarbeiterloyalität

    Wie sie entsteht und welches die grössten Zerstörer sind

    Die Ursachen für hohe Abwanderungswilligkeit haben nicht nur mit der Arbeitsmarktlage oder verändertem Sozialverhalten zu tun - in den meisten Fällen sind sie hausgemacht. So haben viele Unternehmen die Loyalität ihrer...  zum Beitrag

    Wissenstest

    Berufslehre

    Wie ist die Dauer der Probezeit bei einer Berufslehre geregelt? Testen Sie jetzt Ihr Wissen zum Thema Berufsbildung und beantworten Sie die folgenden 6 Fragen.  zum Wissenstest

    Seminar-Empfehlungen
    • Fachtagung, 1 Tag, Technopark, Zürich

      Recruiting Day 2016

      Sicher in die Zukunft mit der richtigen ArbeitsKRAFT

      Nächster Termin: 01. September 2016

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Zeitmanagement mit Outlook

      Mehr Effektivität durch verbesserte Zeitsouveränität

      Nächster Termin: 06. Oktober 2016

      mehr Infos

    • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

      Neues Rechnungslegungsrecht erfolgreich umsetzen

      Praxisrelevante Bilanzierungsfragen richtig lösen

      Nächster Termin: 07. September 2016

      mehr Infos

    Beliebte Themen
    • Networking

      Die 7 Grundregeln für ein erfolgreiches Business-Netzwerk

      zum Beitrag

    • Mitarbeiterloyalität

      Wie sie entsteht und welches die grössten Zerstörer sind

      zum Beitrag

    • Steuererleichterungen

      Die wichtigsten Änderungen

      zum Beitrag

    Beliebte Arbeitshilfen
    • Führungswechsel

      Vom Arbeitskollegen zur Führungskraft

      zum Merkblatt

    • Budget

      Wichtige Steuerungsfunktion für die Umsetzung von Strategien und relevanten Massnahmen

      zum Excel-Rechner

    • Briefvorlage

      So erstellen Sie DIN-gerecht Ihre eigene Word-Vorlage für Geschäftsbriefe

      zum Musterbrief

    • Zeitmanagement

      Zeit ist mehr als Geld

      zum E-Dossier

    • Steuerneutralitätsvoraussetzungen

      Liste der Informationen nach Steuerarten für sämtliche Umstrukturierungsformen

      zur Checkliste